Einige Bluetooth Lautsprecher, wie etwa der Ultimate Ears Wonderboom 2 oder der Bose SoundLink Revolve+ (XXX), werden von den Herstellern damit beworben, dass die Geräte über einen 360 Grad Sound verfügen. Aber was genau, hat diese Produktangabe zu bedeuten? Und welche Vor- und Nachteile ergeben sich aus diesem 360 Grad Sound? Antworten auf diese Fragen findest du in unserem Artikel.

360 Grad Lautsprecher

Die besten Modelle
Vergleichstabelle
Preisvergleich

Bluetooth Lautsprecher mit 360 Grad Sound

Ultimate Ears Wonderboom 2

Zum Testbericht
  • 360 Grad Sound
  • Wasserdicht

Der Ultimate Ears Wonderboom 2 ist ein Bluetooth Lautsprecher, der einen kraftvollen 360 Grad-Sound aufweist. Das handliche Gerät mit einer Größe von 10,4 x 9,53 x 9,53 Zentimetern und einem Gewicht von 420 Gramm lässt sich problemlos transportieren und eignet sich wunderbar für den Einsatz unterwegs: Durch den Outdoor Boost Modus, den man mit einem einzelnen Knopfdruck aktivieren kann, lassen sich die Klarheit und die Lautstärke des Lautsprechers für den optimalen Einsatz im Freien anpassen. Dank der IP67-Schutzklasse des Wonderboom 2 ist diese praktische Musikbox sowohl wasserdicht, als auch gänzlich vor Staub und anderen feinen Fremdkörpern geschützt. So lässt sich der Bluetooth Lautsprecher auch sorglos am Strand oder sogar unter der Dusche benutzen. Der integrierte Lithium-Ionen-Akku hat eine Laufzeit von 13 Stunden und kann über ein Mikro-USB-Kabel aufgeladen werden. Für einen besonders satten Stereo-Sound kannst du zudem zwei Wonderboom 2 Lautsprecher miteinander koppeln, was das Klangerlebnis noch einmal deutlich verfeinert.

Ultimate Ears Boom 3

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke
  • 360 Grad Sound
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit

Da die Lautsprecher des Ultimate Ears Boom 3 den Sound rundherum ausstrahlen, erhält man mit der kabellosen Musikbox eine raumfüllende 360 Grad Abdeckung, inklusive satter Bässe sowie ausgewogenen Tiefen und Höhen. Durch seine IP67-Schutzklasse ist der Bluetooth Lautsprecher vor Wasser und Fremdkörpern geschützt und kann sogar mit in den Pool genommen werden: Der Ultimate Ears Boom 3 ist nämlich dazu in der Lage, an der Wasseroberfläche zu schwimmen. Dabei ist ganz besonders praktisch, dass die Musikbox über eine eigene Magic Taste verfügt, über die du die Wiedergabe starten oder pausieren und den gewünschten Musiktitel auswählen kannst. So kannst du mit der Box ganz entspannt im Pool schwimmen, während dein Smartphone sicher und trocken am Beckenrand verweilt. Der Akku des Ultimate Ears Boom 3 hält mit einer vollen Ladung bis zu 15 Stunden lang und lässt sich über ein Mikro-USB-Kabel aufladen, das aber leider nicht im Lieferumfang enthalten ist. Stattdessen kann das Gerät auch kabellos über die Power Up Ladestation von Ultimate Ears geladen werden. Allerdings musst du auch diese separat erwerben.

Bose SoundLink Revolve+

Zum Testbericht
  • Ausgezeichneter Klang und sehr hohe Lautstärke
  • Nicht baugleiche Bose Modelle als Stereopaar koppelbar
  • Erstklassige Freisprecheinrichtung
  • Metallgehäuse

Der Bose SoundLink Revolve+ ist der würdige Nachfolger des Bose SoundLink Revolve. Wie auch dieser punktet die Musikbox mit einem tollen Klang und legt dabei noch eine ordentliche Schippe drauf: So ist der Bose SoundLink Revolve+ neben dem Ultimate Ears Megaboom 3 (XXX) der lauteste Bluetooth Speaker seiner Preisklasse und auch für Musikfans zu empfehlen, die Wert auf einen möglichst intensiven Bass legen. Die Akkulaufzeit des Revolve+ ist dabei auch noch einmal vier Stunden länger als die des Vorgängermodells. Dafür wiegt der große Bruder jedoch auch knapp 240 Gramm mehr. Durch den integrierten Tragegriff des Bose SoundLink Revolve+ bleibt der Speaker trotz seinen Mehrgewichts aber gut zu transportieren. Auch die Freisprecheinrichtung des Bose SoundLink Revolve+ lässt keinen Raum für Kritik und ist tatsächlich noch ein wenig besser als die des herkömmlichen Revolve von Bose. All diese Punkte machen den Bose SoundLink Revolve+ zu einem erstklassigen Bluetooth Lautsprecher, mit dem das Hören der Lieblingsmusik zu einem wahren Erlebnis wird. Wer jedoch etwas Geld sparen möchte und im Gegenzug ein paar kleine Abstriche in kauf nimmt, ist mit dem Bose SoundLink Revolve ebenfalls gut beraten.

Ultimate Ears Megaboom 3

Zum Testbericht
  • Sehr hohe Lautstärke
  • Toller & ausgeglichener 360 Sound
  • Ideal für Outdoor
  • Tolle App

Der UE Megaboom 3 ist der lauteste Bluetooth Lautsprecher seiner Preisklasse und weist neben einem tollen Klang auch wahre Outdoor-Qualitäten auf: Dank seiner IP67-Schutzklasse ist der Speaker nämlich bestens vor Staub sowie vor anderen Fremdkörpern und Wasser geschützt. Die Klangqualität und das edle, moderne Design des Speakers bilden eine hochwertige Einheit aus Funktionalität und ästhetischem Anspruch. Dabei ist der Lautsprecher mit einem Preis von rund 125 Euro noch im unteren Bereich seiner Preisklasse anzusiedeln – das Preis-Leistungs-Verhältnis des UE Megaboom 3 stimmt also komplett. Daher würden wir dieses Modell jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem erstklassigen 360°-Lautsprecher ist und diesen auch gerne mit in die freie Natur nehmen möchte.

Libratone ZIPP 2

In Sachen Klang kommt der Libratone ZIPP 2 zwar nicht an alle Konkurrenzmodelle heran, braucht sich aber auch nicht zu verstecken. Der Sound des Lautsprecher ist im Großen und Ganzen völlig in Ordnung. Ein gewaltiger Pluspunkt des Libratone ZIPP 2 aber ist sein ungewöhnliches Äußeres, dem man zweifelsohne einen Trostpreis für schickes Design verleihen könnte. Schick bedeutet aber leider nicht immer auch robust: So macht der Libratone ZIPP 2 keinen sonderlich gut verarbeiteten Eindruck – alles hat ein bisschen zu viel Luft und wirkt so, als müsse es besonders behutsam behandelt werden. Das ist für einen tragbaren Musikplayer, den man im Zweifel auch mit auf Reisen nehmen möchte, natürlich nicht sehr vorteilhaft. Auch das Touch-Bedienfeld haben wir eher als hinderlich empfunden. Es ist zwar modern und zeitgemäß, aber leider auch überaus berührungsempfindlich und daher in der Praxis nicht so richtig praktikabel. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Libratone hinsichtlich Design und Bedienung zwar gute, innovative Ideen hat und auch das Zeug, sich von der Konkurrenz abzusetzen – nur bringt das alles leider nichts, wenn diese Ideen nicht glücklich umgesetzt werden und man auch klanglich mit anderen Modellen besser beraten ist.

Was ist ein 360 Grad Lautsprecher?

Ein 360 Grad Lautsprecher verfügt anders als der normale Lautsprecher nicht nur über Speaker an der Vorderseite. Stattdessen befinden sich auf der Rückseite des Gerätes zusätzliche Lautsprecher, wodurch der Klang nicht nur nach vorne, sondern gleichzeitig auch nach hinten ausgegeben wird. So kannst du einen 360 Grad Lautsprecher zum Beispiel um 180 Grad drehen, ohne dass sich die Soundausgabe verschlechtert. Es gibt aber auch Modelle, bei denen die Lautsprechermembranen komplett um das Gehäuse herum angebracht sind, sodass der Sound zu allen Seiten hin abgestrahlt wird. Diese Modelle verfügen dann tatsächlich um einen kompletten 360 Grad Sound, durch den sie bei der richtigen Positionierung den gesamten raum beschallen können.

Tatsächlich existieren auch normale Lautsprecher, bei denen der Bass nach hinten abgestrahlt wird – diese sind aber nicht mit 360 Grad Modellen zu verwechseln: Drehst du einen solchen Lautsprecher nämlich um, wirst du zwar mit dem Bass beschallt, der restliche Sound klingt aber ziemlich dumpf.

Was ist ein normaler Standlautsprecher?

Um zu erklären, was Bluetooth Lautsprecher mit 360 Grad Sound von herkömmlichen Modellen unterscheidet, sollte du erst einmal wissen, wie ein normaler Standlautsprecher aufgebaut ist: Normale Musikboxen sind so konzipiert, dass sich die Lautsprechermembranen an der Vorderseite des Gerätes befinden. So wird der Sound ganz unkompliziert nach vorne hin abgestrahlt, wodurch sich handelsübliche Standlautsprecher sehr einfach im Raum positionieren lassen: Im Idealfall nämlich so, dass die Vorderseite des Lautsprechers auf den Hörer gerichtet ist. Übrigens unterscheiden sich auch Subwoofer, die speziell für die Basswiedergabe entwickelt sind, von normalen Standlautsprechern:

Subwoofer müssen nämlich nicht so ausgerichtet werden, dass die vorderseitigen Speakermembranen direkt auf den Hörer zeigen. Sie können stattdessen viel flexibler im Raum positioniert werden. Das liegt daran, dass der Mensch generell nur schlecht ausmachen kann, aus welcher Richtung der wahrgenommene Bass abgespielt wird.

Welche Vorteile hat 360 Grad Sound bei Bluetooth Lautsprechern?

Der Größte Vorteil von Bluetooth Lautsprechern mit einer 360 Grad Soundausgabe besteht darin, dass sie den Klang besser im Raum verteilen. Stellst du ein solches Modell etwa bei einer Party in die Mitte des Zimmers, wird der gesamte Raum mit deiner Lieblingsmusik beschallt. Das wäre mit einem normalen Lautsprecher nicht möglich. Auch könntest du einen 360 Grad Speaker in die Mitte eines Sitzkreises stellen – so würde jeder deiner Freunde die Musik gleich gut hören können.

360 Grad Lautsprecher - Ultimate Ears Megablast

Welche Nachteile hat 360 Grad Sound bei Bluetooth Lautsprechern?

Da Bluetooth Lautsprecher häufig von einer runden Bauart sind und die Lautsprechermembranen in der Regel von einem Schutzgitter verdeckt werden, ist nicht immer klar auszumachen, in welche Richtung die Speaker gerade zeigen. Das ist bei Lautsprechern mit einer rundum Soundausgabe aber natürlich kein Problem. Bei 360 Grad Modellen, bei denen die Speaker hinten und vorne angebracht sind, kann die Position des Lautsprechers aber Auswirkungen auf das Klangbild haben. Nichtsdestotrotz hören sich 360 Grad Lautsprecher in egal welcher Position besser an als normale Standlautsprecher.

Da in 360 Grad Boxen aber mehrere Lautsprecher verbaut sind, kosten Modelle mit einem solchen Rundum-Sound in der Regel auch mehr als Modelle mit einer einseitigen Soundausgabe. Dieser Mehrpreis wird durch das 360 Grad Hörerlebnis jedoch wieder wett gemacht.

Fazit

Bluetooth Lautsprecher liefern dir ein sehr schönes Klangerlebnis und können so gut wie jeden Raum flächendeckend beschallen. Wenn du in der Regel aber alleine Musik hörst oder nur kleinere Feiern bespielen willst, dann ist auch ein normaler Standlautsprecher mit einseitiger Soundausgabe ausreichend – wenn du diesen richtig positionierst, erhältst du auch mit einem normalen Speaker einen guten Klang. Wenn du aber größere Räume und Partys beschallen willst, dann ist ein 360 Grad Bluetooth Lautsprecher eher etwas für dich.

Weitere Artikel:

Wofür steht mAh bei Akkus

Wofür steht mAh bei Akkus

mAh – die wichtigsten Punkte im Überblick mAh ist die Abkürzung für Milliamperestunden. Die mAh-Zahl gibt die Speicherkapazität des Akkus an. Achte auf die...