Alles mit Akku » Akku Gartenscheren Test » Gardena Akku Gartenscheren

Gardena Akku Gartenscheren Test

Gardena Gartenscheren gehören zu den beliebtesten und besten Geräten auf dem Markt. Sie verfügen über eine hervorragende Verarbeitungsqualität, verschiedene Aufsätze und werden über einen fest im Griff integrierten Akku betrieben. Die unterschiedlichen Modelle werden alle mit Gardena Akkus betrieben und sind sowohl in einfachen Varianten mit 3,6 V Akku bis zu kräftigen 7,2 Volt Modellen erhältlich. Wie die einzelnen Modelle in meinem Test abgeschnitten haben erfährst du in dem jeweiligen Testbericht.

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Akku Gartenschere Test.

Gardena Akku Gartenschere Alle Modelle

Vergleichstabelle: Gardena Akku Gartenscheren

Gardena ComfortCut Test

GARDENA ClassicCut Test

Modell

GARDENA ComfortCut

GARDENA ClassicCut

BesonderheitenMit verstellbarem GelenkLeicht & handlich
Akkuspannung3,6 V7,2 V
Akku wechselbarNeinNein
GelenkJaNein
Abstandhalter für GrasschnittNeinNein
Grasschnitt

Strauchschnitt

Testergebnis
Bewertung80Befriedigend
Bewertung77,5Befriedigend
weitere Angebote

GARDENA ComfortCut – Die Gartenschere mit verstellbarem Gelenk

Preislich liegt die Gardena ComfortCut in der unteren Mittelklasse. Dafür hat sie dir doch eine ordentliche Leistung zu bieten. Der Lieferumfang ist relativ gering, jedoch ist das ganze Zubehör der Classic Cut auch einzeln zu erhalten und mit dem Gerät kompatibel. Das Modell überrascht mit seinem Design nicht wirklich. Das ist nicht negativ zu sehen. Es ist gardenatypisch in der Form- und Farbgebung. Die Aufsätze lassen sich absolut kinderleicht und zeitsparend mit einem Handgriff wechseln.

Alles in Allem hat mit die Sofort Cut wirklich überzeugt. Ein Empfehlenswertes Gerät für Jedermann.

GARDENA ClassicCut – Das Modell mit Teleskopstiel

Das Set zur ClassicCut liegt in der mittleren Preisklasse und hat passenderweise auch einen mittleren Lieferumfang zu bieten. Verarbeitungsqualität und Leistung dagegen sind bei diesem Modell äußerst hoch und das Preis-Leistungsverhältnis als wirklich gut einzustufen. Design und Verarbeitung sind wie für Gardena üblich (Türkis und Orange). Als Zubehör ist hier der Teleskopstab zu erwähnen sowie eine Rollen-Vorrichtung, die an dem Modell befestigt werden kann.

Dazu noch ein Netzteil und eine ausführlich beschrieben und bebilderte Bedienungsanleitung. Im Set ist ausschließlich der Grasschneide-Aufsatz enthalten. Wie Oben schon erwähnt ist das Gerät allerdings kompatibel mit dem Strauchschneide-Aufsatz den es extra zu bestellen gibt oder aber in einem anderen Set enthalten ist. Die Aufsätze lassen sich kinderleicht mit einem Handgriff wechseln. Ein wirklich empfehlenswertes Gesamtpaket.

Gardena Akku Gartenscheren Test

Alle Gardena Akku Gartenscheren in meinem Test sind hervorragend verarbeitet und wurden im Design des Herstellers gefertigt. Sie verfügen über sehr scharfe Klingen die mit einem Handgriff gewechselt werden können. Die Bedienung der Gardena Geräte ist für den ergonomischen Gebrauch ausgelegt. Alle Modelle besitzen einen geriffelten Griff und bieten eine hervorragende Leistung. Sie werden mit fest verbautem Akku betrieben und wurden für die einhändige Benutzung konzipiert. Die Gardena ComfortCut unterscheidet sich von der Gardena ClassicCut nicht nur im Akku, sondern verfügt außerdem über ein verstellbares Gelenk zum Anpassen des Arbeitswinkels. Auch Form und Farbgebung können als Merkmal von Gardena Akku Gartenscheren gesehen werden.

Gardena Akku Gartenscheren ComfortCut Antrieb

Die Aufsätze der  Gardena ComfortCut lassen sich mit einem Handgriff wechseln

Das Unternehmen Gardena

1961 wurde die Firma Kress + Kastner GmbH von Werner Kress und Eberhard Kastner gegründet. Der Markenname Gardena enstand fünf Jahre darauf. So wurde das Unternehmen in Gardena Kress + Kastner GmbH umfirmiert. 1968 wurde das Wasserschlauch-Stecksystem „Original GARDENA System“ eingeführt. Die innovative Steckkupplung wurde Basis vin einem Akku Gartenscheren Test Gardena Logoganzen System von Gartengeräten. Acht Jahre danach folgte die Wechselstiel-Verbindung „GARDENA combisystem“. Entworfen wurde beides von Dieter Raffler, der heute emeritierter Professor für Industriedesign ist. Ganze 20 Jahre war Er für das Design der Gardena-Produkte verantwortlich.

Gardena wurde 3 Jahre darauf von den Gründerfamilien an eine schwedische Private-Equity-Gesellschaft Industri Kapital verkauft. 2003 folgte dann das Delisting der Gardena-Aktien und die Umfirmierung in Gardena AG.