Makita DUH651Z Test

  • Design 98% 98%
  • Funktionen 80% 80%
  • Praxistest 93% 93%
  • Preis-Leistungs-Verhältnis 91% 91%
  • Gesamtwertung 90,5% 90,5%

PRO

  • Drehbarer Handgriff
  • Variable Schnittgeschwindigkeit
  • Akkustandsanzeige

CONTRA

  • Minderwertiger Schwertschutz
  • Schwerpunkt des Gehäuses nicht ganz mittig

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Akku Heckenschere Test.

Die Makita DUH651Z Akku Heckenschere ist mit einer Schnittlänge von 50 cm sowie einer Messerlänge von 65 cm ausgestattet und besitzt damit das längste Messerblatt der drei im Akku Heckenschere Test befindlichen Makita Heckenscheren. Die professionelle Heckenschere ist aufgrund ihrer Größe und Leistungsdaten besonders für den regelmäßigen Beschnitt von größeren Grünflächen geeignet. Personen, die schon Akku Geräte von Makita im Einsatz haben, können die Akku Heckenschere sowohl mit zwei 1,5 Ah, 3,0 Ah als auch mit zwei 4,0 Ah oder 5 Ah 18 Volt Lithium-Ion (Li-Ion) Akkus von Makita betreiben.

Die besten Modelle
Vergleichstabelle
Preisvergleich

In diesem Akku Heckenschere Test werde ich herausfinden, ob das größte der drei im Test befindlichen Modelle des Herstellers Makita nicht nur qualitativ und leistungstechnisch, sondern auch in der Praxis überzeugen kann. Eine Übersicht aller getesteten Modelle und einen Vergleich mit anderen Akku Heckenscheren, findest Du zudem in meinem Akku Heckenschere Test.

Design & Verarbeitung der Makita DUH651Z

Die Heckenschere kommt im Makita typischen Türkis und Schwarz und verfügt über ein zweckmäßiges, zeitloses Design. Das aus Hartplastik gefertigte Gehäuse ist, wie bei den beiden ebenfalls im Test befindlichen Modellen Makita DUH523Z & Makita DUH551Z sehr gut verarbeitet und lässt in diesem Punkt keine Wünsche offen. Der Handgriff des Modells wurde auf der Ober- und Unterseite teilweise gummiert und ist von der haptischen Wahrnehmung her rutschfest und angenehm zu halten. Wird bei der kleinsten im Test befindlichen Heckenschere von Makita, der Makita DUH523Z ein 18 Volt Akku auf der Rückseite des Handgriffs eingeschoben, werden bei der Makita DUH551Z und bei der in diesem Test behandelten Makita DUH651Z jeweils zwei 18 Volt Akkus seitlich unterhalb des Handgriffs eingeschoben.

Empfohlene Alternativen zur Makita Akku Heckenschere DUH651Z

Makita DUH551Z

Zum Testbericht
  • Akku Kapazitätsanzeige
  • Perfekte Mischung aus Leistung & Handling

Bosch EasyHedgeCut 12-35

Zum Testbericht
  • Besonders klein
  • Leicht und wendig

Tendiert der Schwerpunkt bei der kleineren und kompakten DUH52Z aufgrund des Akkus am Ende des Handgriffs leicht nach hinten, ist er bei der im Test befindlichen DUH651Z nahezu ausgeglichen. Der Einschaltknopf auf der unteren Seite des Handgriffs ist gut zu erreichen und auch der Schutzschalter gegen ein versehentliches Einschalten, ist mit dem Daumen leicht zu erreichen und zu betätigen. Unter dem Handgriff befindet sich ein kleiner schwarzer Drehschalter, mit dessen Hilfe man die Leistung der Heckenschere zwischen Stufe 1 1000 Hübe pro Minute und Stufe 6 1800 Hübe pro Minute einstellen kann. Mit dem im vorderen Bereich des Handgriffs angebrachten Schalter auf der Oberseite des Gehäuses, lässt sich der Handgriff der Akku Heckenschere in einem Bereich von 0°, 45° und 90° drehen und anschließend arretieren bzw. feststellen.

Makita DUH651Z Beidhändig

Die Makita DUH651Z ist für die beidhändige Nutzung konzipiert.

Makita DUH651Z Griff

Der Griff der Makita DUH651Z ist gummiert.

Makita DUH651Z Bedienung

BildunterschriftDie Bedienung der Makita DUH651Z ist sehr gut verarbeitet.

Über diese Funktion wie auch die individuell einstellbare Hubgeschwindigkeit des Messerblattes verfügt auch die Makita DUH551Z, jedoch nicht die kompakte Einstiegsvariante die Makita DUH523Z. Zwischen dem Bügelhandgriff und dem davor angebrachten Schutzteller steht ausreichend Platz zur Verfügung, so dass man auch mit Schutzhandschuhen und größeren Händen ausreichend Platz und Bewegungsfreiheit hat. Der Bügelhandgriff bzw. der Bügel der 2 -Hand Schutzschaltung liegt sehr gut in der Hand. Der Schutzteller vor dem Handgriff ist auch sehr  stabil und hochwertig und wurde in einem durchsichtigen Grauton gehalten. Das 65 cm lange Sägeblatt ist das längste der drei im Test befindlichen Modelle und ist von einer robusten Schiene aus Aluminium umgeben. Das Sägeblatt verfügt zudem über einen Schutz mit abgerundeten Kanten an der Vorderseite.

Die einzelnen Messer des Sägeblattes sind extrem scharf und Makita typisch qualitativ hochwertig verarbeitet worden. Im Gegensatz zu einigen Modellen der Konkurrenz, kann man das Sägeblatt der auch für den professionellen Einsatz vorgesehenen DUH651Z leicht demontieren, um es gegebenenfalls auszuwechseln oder die Messer nachschleifen zu lassen. Mit einem Gewicht von 4,2 kg ohne und 5,5 kg mit zwei von mir eingelegten 4 Ah Akkus ist das Modell ganze 2,5 Kilo schwerer als die kompakte Makita DUH523Z und 400 Gramm schwerer als die etwas kleinere Makita DUH551Z. Nicht nur das längste der drei Sägeblätter, sondern auch die Aufnahme von 2 x 18 Volt Akkus und die Abmessungen des Modells von 128 x 27 x 23 cm tragen hier maßgeblich zu einem höheren Gewicht bei. Insgesamt macht die Makita Akku Heckenschere einen sehr hochwertigen Eindruck. Der im Lieferumfang enthaltene Messerschutz ist zudem gut verarbeitet und erfüllt seine Funktion voll und ganz.

Bildergalerie: Makita DUH651Z

Funktionsumfang der Makita DUH651Z

Mit einer Länge von 65 cm verfügt das Messerblatt der Heckenschere über eine Schnittstärke von 18 mm und eine Taktung von 1.000 – 1.800 Schnittbewegungen pro Minute. Die Schutzschaltung für eine sichere Anwendung besteht aus dem Hauptschalter am Handgriff und dem weiter vorne gelegenen Schutzschalter des Bügelhandgriffs.

Ein versehentliches in Betrieb nehmen der Heckenschere wird somit auch bei einem Transport verhindert. Lässt man den Bügelhandgriff während des Betriebs los, so greift unmittelbar der Messer Schnellstopp. Der am Anfang des Messers sitzende Schutzteller hält zudem Äste und Dornen fern und bietet einen zusätzlichen Schutz für die Hände des Anwenders.

Eine Akku-Kapazitätsanzeige befindet sich sowohl oberhalb der Akku-Steckplätze auf dem Gehäuse der Heckenschere sowie auf dem Akku- Gehäuse selbst. Die DUH651Z Akku Heckenschere kann beliebig mit zwei 1,5 Ah, 3,0 Ah, 4,0 Ah oder 5 Ah Akku von Makita betrieben werden.

Zur Not können auch zwei verschiedene Amperestunden benutzt werden, wobei sich dann die Leistung nach dem Akku mit der kleineren Ah Anzahl richtet. Im Lieferumfang der Heckenschere befindet sich neben einer ausführlichen Bedienungsanleitung auch ein hochwertiger Messerschutz aus Hartplastik. Für eine Inbetriebnahme sind zwei Akkus und ein Ladegerät notwendig, welche nicht im Lieferumfang enthalten sind.

Technische Daten der MMakita DUH651Z

 

Produktabmessungen: 128 x 27 x 23 cm

Gewicht: 5,5 Kilo inklusive Akku

Gemessene Lautstärke: 82,8 dB

Messerlänge: 65 cm

Messer Schnittstärke: 18 mm

Messertaktung: 1000 – 1800 Hübe/ Min

Akku-Kapazität: 18 Volt, kompatibel mit 1,5 Ah, 3,0 Ah, 4,0 Ah und 5 Ah Akkus

Leistung: 36 Volt

 

Makita DUH651Z Drehbares Gelenk

Die Makita DUH651Z verfügt über ein drehbares Gelenk zum Anpassen des Arbeitswinkels.

Makita DUH651Z Aufnahme

In die Aufnahme der Makita DUH651Z können zwei 18 V Makita Akkus eingeschoben werden.

Makita DUH651Z Liegend Griff

Unterhalb des Griffes der Makita DUH651Z ist die Akkustandsanzeige verbaut.

Die Makita DUH651Z im Praxistest

Die insgesamt 5,1 kg wiegende Akku Heckenschere ist definitiv kein Leichtgewicht, lässt sich jedoch dennoch gut tragen. Dank des verstellbaren Handgriffs kann man das Gewicht über einen längeren Zeitraum in verschiedenen Positionen stemmen, was das Gewicht gut erträglich macht. Rein vom Handling her kommt das Modell sehr nah an die Black+Decker GTC3655PCLB, jedoch schneidet sie im direkten Vergleich wesentlich einfacher, fast schon wie durch Butter auch durch dickere Äste und Büsche. Hier macht sich im Gegensatz zu anderen Herstellern schon ein großer Unterschied bemerkbar. Die Schnittfläche selbst ist sauber und auch grüne Äste weisen einen glatten Schnitt auf, was wiederum für die sehr gute Qualität des Messerblattes spricht.

Beim Schneiden selbst zeigt sich dann auch die ganze Power des Elektromotors und ich habe eher das Gefühl, ein 130 Volt Modell mit Stecker als ein Akku betriebenes Gerät zu verwenden, so kraftvoll schneidet die Heckenschere in der Praxis. Auch der Akku hält in der Praxis in meinem Fall über 2 Stunden und zeigte noch einen Füllstand von 1 Balken auf der Kapazitätsanzeige an.

Makita DUH651Z von Rechts

Die Makita DUH651Z von Links.

Makita DUH651Z Klinge von Oben

Hier siehst du die Klinge der Makita DUH651Z von Oben.

Makita DUH651Z Liegend von Links

Die liegende Makita DUH651Z von Links.

Preis-Leistungs-Verhältnis der Makita DUH651Z

Die Heckenschere ist definitiv kein Schnäppchen und wer darüber hinaus noch keine Akku-Geräte von Makita nutzt, muss sich hier sogar noch zwei Akkus und ein Ladegerät zusätzlich besorgen. Auf der anderen Seite ist der hohe Preis in Relation zu den Mitbewerbern auch gerechtfertigt, denn nicht nur qualitativ, sondern auch in der Praxis beim Schneiden lässt die Heckenschere zusammen mit den beiden anderen Modellen von Makita die Konkurrenz ein gutes Stück hinter sich. Gepaart mit einer der schnellsten Messer Taktungen im Test kann die Heckenschere trotz fehlendem Akku und Ladegerät im Lieferumfang mit einem guten bis sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten.

Fazit zum Makita DUH651Z

Sowohl das zweckmäßige Design als auch die sehr gute Verarbeitungsqualität des Gehäuses und der Messer der Makita DUH651Z Akku Heckenschere überzeugen ohne wenn und aber. Auch leistungstechnisch ist die Heckenschere sehr gut aufgestellt, da während des Schneidevorgangs zu keiner Zeit das Gefühl aufkommt, man würde den Elektromotor an seine Leistungsgrenze bringen. Der Schneidevorgang an sich ist bei der DUH651Z wie auch bei den beiden weiteren im Akku Heckenschere Test unter die Lupe genommenen Modellen sehr gut und lässt andere Hersteller klar hinter sich. Besonders wenn man schon im besten Fall zwei Akku samt Ladegerät von Makita sein Eigen nennt und auf keine Neuanschaffung angewiesen ist, bekommt man für sein Geld eine sehr gute Heckenschere, die für mittlere bis große regelmäßige Anwendungen vorbehaltlos zu empfehlen ist.

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Akku Heckenschere Test.