Makita DUC254Z Test

  • Design   100% 100%
  • Funktionen 70% 70%
  • Praxistest 70% 70%
  • Preis-Leistungs-Verhältnis 65% 65%
  • Gesamtwertung 76,25% 76,25%

PRO

  • Besonders klein und wendig
  • Öltank mit Sichtfenster
  • Für den einhändigen Gebrauch geeignet

CONTRA

  • Zulassung benötigt
  • Kein werkzeugloser Kettenwechsel
  • Keine werkzeuglose Kettenspannung

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Akku Kettensägen Test.

Die Makita DUC254Z ist preislich in der unteren Mittelklasse einzuordnen, hat aber dennoch manche Annehmlichkeit zu bieten. So verfügt sie zum Beispiel über eine automatische Ölpumpe mit einstellbarer Fördermenge und ein Sichtfenster zum Öltank. Sie ist dank ihres geringen Gewichts und der kompakten Bauform sehr wendig und wird auch als gute Zweitsäge empfohlen. Betrieben wird das Modell mit einem 18 V Makita Akku.

Die besten Modelle
Vergleichstabelle
Preisvergleich

Im Lieferumfang ist lediglich die Akku Kettensäge selbst, das benötigte Werkzeug und eine praktische Transporttasche enthalten. Laut Makita erhöht der Leistungsverstärker auf Knopfdruck die Leistung bei besonders schweren Anforderungen. Ob dies wirklich Sinn macht und ob das Gerät auch deinen Ansprüchen gerecht wird erfährst du hier in meinem Testbericht.

Zunächst ist zur Makita DUC254Z zu sagen, dass sie sie ausschließlich an gewerbliche Anwender mit Spezialausbildung verkauft werden darf, die ihre Zulassung vorweisen können. Dies ist jedoch nicht dem Umstand geschuldet, dass das Modell besonders unsicher wäre. Die Makita Akku Kettensäge ist nur besonders leicht und lässt sich auch einhändig führen, was dazu führt dass zu viel Verbraucher leichtsinnig damit umgehen.

Design & Verarbeitung der Makita DUC254Z

Die Makita DUC254Z ist eine der kleineren Kettensägen in meinem Akku Kettensägen Test. Deshalb und aufgrund des geringen Gewichts liegt sie angenehm in der Hand. Wie von Makita zu erwarten sind die verwendeten Materialien optimal gewählt und verarbeitet. Das gesamte Gehäuse wurde aus einem robusten Hartkunststoff in Makita Grün und Schwarz geschaffen. Der Antrieb der Kette und die Spannvorrichtung samt Befestigungsschraube bestehen anders als beim Testsieger, der Makita DUC353Z, aus Metall und lassen eine lange Lebensdauer vermuten. Der Griff wurde mit einer hochwertigen, rutschhemmenden Gummierung versehen, die das Handling verbessert. Oberhalb des Griffs wurde ein roter gefederter Sperrschalter integriert, der den ebenfalls roten Auslöser auf der Unterseite des Griffs freigibt.

Empfohlene Alternativen zum Makita Akku Kettensäge DUC254Z

Makita DUC353Z

Makita DUC353Z Test

Zum Testbericht
  • Sehr gut verarbeitet
  • Betrieb mit 2 x 18 V Akku

Stihl MSA 140 C

STIHL MSA140C Test

Zum Testbericht
  • Geringerer Ölverbrauch durch Ematic System

Hinten an der Unterseite des Geräts ist die Akkuaufnahme für den 18 V Makita Akku zu finden der von hinten eingeschoben wird. Direkt darüber an der Kopfseite der Kettensäge ist ein Metallring verbaut, der der Befestigung an einem Karabinerhaken dient. Unmittelbar vor  dem Sperrschalter ist an der Oberseite ein schmutz- und wassergeschützer Ein/Ausschalter integriert. Dieser hat auch noch eine Zweite Funktion, denn hier kann auch der Leistungsverstärker zugeschaltet werden. Der zweite, an der linken Seite verbaute Griff ist nicht gummiert. Um dennoch eine bessere Haptik zu schaffen ist er mich Längsriefen versehen. Zwischen dem zweiten Griff und dem Schwert ist ein Kunststoffschild als Handschutz verbaut. Dieser hat keine Funktion als Kettenbremse, wie es bei vielen anderen Akku Kettensägen der Fall ist.

Makita DUC254Z Zubehör

Hier siehst du das Zubehör zur Makita DUC254Z.

Makita DUC254Z Griff

Der Griff der Makita DUC254Z wurde rutschhemmend gummiert.

Makita DUC254Z Schwert

Die Kette der Makita DUC254Z wird bereits geschärft geliefert.

Im vorderen Bereich auf der linken Seite ist die Öffnung des Öltanks zu finden. Links daneben ist ein Sichtfenster installiert, sodass du den Ölstand jeder zeit problemlos prüfen kannst. Auf der rechten Seite des Geräts ist der Antrieb verbaut. Dieser befindet sich unter einer Kunststoffabdeckung, die sich mittels beigefügtem Werkzeug lösen lässt. In dieser Abdeckung ist außerdem ein Loch ausgespart, sodass die Spannschraube frei liegt. Diese kann ebenfalls mit dem Werkzeug aus dem Lieferumfang genutzt werden. Beide Schrauben können sich durch ihre Machart nicht versehentlich lösen. Auch an der Unterseite des Gehäuses der  Makita DUC254Z ist ein Loch ausgespart in dem die Ölstellschraube zu finden ist.

Bildergalerie: Makita DUC254Z

Funktionsumfang der Makita DUC254Z

Der Lieferumfang der Makita DUC254Z besteht aus der Kettensäge selbst, dem zum Spannen und Montieren benötigten Werkzeug und einer praktischen Makita Transporttasche. Der für den Betrieb benötigte 18 V Makita Akku und das dazu passende Ladegerät sind nicht im Gesamtpaket enthalten und müssen separat dazu gekauft werden. Samt 3.0 Ah Akku wiegt die kompakte Makita Kettensäge ca. 3,1 Kg (gewogen).

Ohne Akku liegt das Gewicht bei ca. 2,5 Kg (gewogen). Mit den vergleichsweise sehr geringen Maßen von 49,3 x 18,4 x 19,1 cm lässt das Gerät viele Unterbringungsmöglichkeiten zu. Die Schwertlänge der DUC254Z beträgt 25 cm und kann komplett genutzt werden, sodass auch die Schnittlänge bei 25 cm liegt. Die Kunststoff Vorrichtung vor dem zweiten Griff dient lediglich als Handschutz und nicht, wie man es von anderen Modellen kennt, als Hebel für eine Kettenbremse.

Außerdem wurde ebenso wie bei der Makita DUC353Z ein Ein-/ Ausschalter verbaut, der in diesem Fall auch zum Auslösen des Leistungsverstärker dient. Das Makita Modell verfügt über eine Kettengeschwindigkeit von 24 m/s die einiges erwarten lässt. Zum Wechseln der Kette muss mit dem beigefügten Werkzeug die große Sechskantschraube gelöst werden um die Abdeckung zu entfernen und das Gehäuse zu öffnen. Gespannt werden kann die Kette jedoch auch ohne Entfernen des Deckels.

Dazu muss nur die daneben gelegene Spannschraube mit dem anderen Ende des Werkzeugs auf die gewünschte Position gebracht werden. Der Öltank der Kettensäge fasst 140 ml und verfügt über ein Sichtfenster für ein einfaches Überprüfen des Ölstandes. Über die Stellschraube an der Unterseite kann der Ölfluss reguliert werden. Der bürstenlose Motor sorgt für einen besonders geringen Verschleiß.

Technische Daten der Makita DUC254Z


Gewicht:
ca. 3,1 Kg / Mit 3.0 Ah Akku (gewogen)

Gewicht ohne Akku: 2,5 Kg

Maße: 49,3 x 18,4 x 19,1 cm

Akku: 18 Volt

Schwertlänge: 25 cm

Schnittlänge: 25 cm

Kettengeschwindigkeit: 24 m/s

Öltank: 140 ml

Zubehör: Ausführliche Bedienungsanleitung

Makita DUC254Z Kettenantrieb

Der Kettenantrieb der Makita DUC254Z.

Makita DUC254Z Ein-/Ausschalter

Über den Ein-/Ausschalter wird die Makita DUC254Z in Betrieb genommen oder der Leistungsverstärker aktiviert.

Makita DUC254Z Akku

Der Akku der Makita DUC254Z verfügt über eine Akkustandsanzeige.

Makita DUC254Z im Praxistest

Zunächst muss das Schwert an die Makita DUC254Z montiert und die Kette eingelegt werden. Daher wird als allererstes das Gehäuse des Antriebs, der auf der rechten Seite verbaut wurde, geöffnet. Dazu hat Makita dem Lieferumfang ein Multiwerkzeug beigefügt, mit dessen Endstück die Sechskantschraube gelöst wird um den Deckel abnehmen zu können. Anschließend wird die Kette um das nicht am Gerät montierte Schwert gelegt und die Zähne auf der Innenseite der Kette, in die Nut an der Außenkante des Schwerts eingeführt. Dabei ist immer die Laufrichtung zu beachten, die mit Pfeilen auf der Kette symbolisiert ist. Der an der Kettensäge verbaute Metallstift wird nun durch das im Schwert ausgesparte Langloch geführt. Zeitgleich muss die Kette um die Antriebswelle herum gelegt werden. Wenn Schwert und Kette richtig sitzen, kann die Abdeckung wieder am Gerät befestigt werden.

Dazu wird die Sechskantschraube zunächst vollständig angezogen und anschließend wieder um eine Drehung gelöst um das Spannsystem freizugeben. Nun kann mit dem anderen Ende des mitgelieferten Werkzeugs die Spannschraube auf die gewünschte Position gestellt und die große Schraube wieder festgezogen werden. Die Makita DUC254Z wird über den schmutz- und wassergeschütze Ein/Ausschalter in Betrieb genommen. Als nächstes ist der vor dem zweiten Griff verbaute Hebel für die Kettenbremse zu lösen. Beim Greifen des Griffs wird der Oben integrierte Sperrschalter betätigt, der den Auslöser freigibt. Mit diesem wird dann die Säge gestartet. Sobald der Auslöser einmal losgelassen wird, schaltet das Gerät vollständig ab. Ein echter Sicherheitsfaktor.

Makita DUC254Z Kette Spannen

Zum Kette Spannen wird bei der Makita DUC254Z ein beigefügtes Werkzeug benötigt.

Makita DUC254Z Einstellbare Ölpumpe

Durch die Aussparung im Gehäuse kann mit einem Schraubendreher über eine Schraube der Ölfluss reguliert werden.

Makita DUC254Z Öltank

Der Öltank der Makita DUC254Z fasst 140 ml und verfügt über ein Sichtfenster.

Um fortzufahren muss abermals der Ein/Ausschalter genutzt werden. Der Schalter besitzt aber auch noch eine zweite Funktion. Wird er gedrückt gehalten aktiviert er den Leistungsverstärker, der bei höheren Anforderungen schonmal hilfreich sein kann. Mit dem Gesamtgewicht von ca. 3,1 Kg ist das Modell beispielsweise schwerer als die STIHL MSA140C, lässt sich aber dennoch angenehm handhaben. Die Griffe sind aufgrund der geringen Gesamtgröße allerdings sehr nah aneinander verbaut und für einen längeren Einsatz eher ungeeignet. Je größer eine Person ist, desto schwieriger ist eine beidhändige Nutzung. Allerdings wird das Modell auch vor Allem als perfekte Zweitsäge beworben. Sperrschalter und Auslöser sind hervorragend verarbeitet und gut zu bedienen. Der Hauptgriff wurde mit einer hochwertigen rutschhemmenden Gummierung ausgestattet, die das Handling optimiert.

Der zweite Griff verzichtet auf eine Gummierung, dafür wurden jedoch für eine bessere Haptik Riefen eingelassen. Auf Anschlagkrallen wurde hier verzichtet. Diese würde allerdings auch die Schnittlänge einschränken, sodass dies als Nachteil, aber auch als Vorteil gesehen werden kann. Die Leistung der kleinen Makita Akku Kettensäge hat mich wirklich überzeugen können. Sie wird mit einem 18 V Makita Schiebeakku betrieben und sägt Hölzer von bis zu 25 cm problemlos. Die Kettensäge klingt dabei mit ca. 107 dB (gemessen) sehr kraftvoll und aggressiv.

Schnitt-Test

Wie alle Akku Kettensägen in unserem Test haben wir die Makita DUC254Z mit vier verschiedenen Hölzern getestet und dabei die Zeit gestoppt. Das 7,5 cm dicke Rundholz konnte das Modell in 1,27 Sekunden durchsägen. Das Astholz mit einem Durchmesser von 15 cm schaffte es in 12,09 Sekunden. Das 20 x 10 cm Leimholz hat die Makita Akku Kettensäge in 10,21 Sekunden durchsägt für das Stammholz mit 25 cm Dicke reicht die Schnittlänge nicht aus. Damit belegte die Makita DUC254Z fünften Platz in unserem Akku Kettensägen Schnitt-Test. Das beste Ergebnis erzielte hier mit Abstand die Makita DUC353Z.

Fazit zur Makita DUC254Z

Die Makita DUC254Z gehört preislich zur Mittelklasse der Akku Kettensägen in unserem Test, hat jedoch einiges zu bieten. So kann die Säge, genau wie die STIHL MSA140C, die ich ebenfalls empfehlen kann, als besonderes Extra eine einstellbare Ölpumpe und sogar einen Leistungsverstärker ihr Eigen nennen. Zum Lieferumfang gehört das Gerät selbst, eine Bedienungsanleitung, das benötigte Werkzeug und eine praktische Tranporttasche. Die Akku Kettensäge reiht sich durch ihre Form und Farbgebung in Schwarz und Makita Grün optisch in die Werkzeugreihe von Makita ein und ihre Verarbeitung weist keinerlei Makel auf. Der Ein-/Ausschalter an der Oberseite ist ein echter Pluspunkt in Sachen Sicherheit. Darüber hinaus bietet das Modell eine hochwertige Kettenbremse, mit der die Kette gesperrt und freigegeben wird. Die Kettensäge verfügt über ein 25 cm langes Schwert mit einer nutzbaren Schnittlänge von ebenfalls 25 cm.

Die 24 m/s Kettengeschwindigkeit sind im Praxistest deutlich zu merken und die zum Teil gummierten Griffe runden das Gesamtpaket ab. Leider sind die Griffe wegen der geringen Gesamtmaße sehr nah aneinander verbaut und beidhändig nicht allzu ergonomisch zu nutzen. Allerdings ist mit diesem Modell auch einhändiges Arbeiten möglich. Dass die Makita DUC254Z jedoch nur mit Genehmigung verkauft wird, hat seine Gründe. Trotz Größe und Gewicht sollte nicht leichtfertig damit umgegangen werden. Betrieben wird die Makita Kettensäge mit einem 18 V Makita Akkus. Insgesamt konnte mich die Makita DUC254Z, für ein Gerät der Größe, überzeugen. Für jeden der auf Qualität setzt, eine gewerbliche Spezialausbildung besitzt und seine Akku Kettensäge häufiger nutzt ein wirklich empfehlenswertes Gerät. Vor Allem als mobile Zweitsäge ist die Makita zu empfehlen.

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Akku Kettensägen Test.