Alles mit Akku » Akku Rasentrimmer Test » Stihl Akku Rasentrimmer

Stihl Akku Rasentrimmer Test

Stihl Akku Rasentrimmer gehören zu den bekanntesten Geräten. Sie verfügen über eine sehr hohe Verarbeitungsqualität, manche Extras und sind wirklich robust. Die unterschiedlichen Modelle werden alle mit Stihl Akkus betrieben und sind sowohl in einfachen Varianten mit 18 V Akku bis zu kräftigen 40 Volt Modellen erhältlich. Wie die einzelnen Modelle in meinem Test abgeschnitten haben erfährst du in dem jeweiligen Testbericht.

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Akku Rasentrimmer Test.

Stihl FSA 56 in der Hand

Stihl FSA 56 – Leistungsstarker Akku Rasentrimmer mit Faden

Stihl FSA 56 Test

Zum Testbericht
  • Besonders kräftiger 40 V Akku
  • Verstellbarer Griff
  • Drehzahlregulierung

Der Stihl FSA 56 ist ganz klar zu den teureren Rasentrimmern in meinem Test zu zählen. Dafür hat er jedoch eine wirklich gute Leistung zu bieten. Anstatt von einer Klinge nutzt das Gerät einen Nylonfaden, als Schnittwerkzeug. Mit der Farbgebung in Stihl-Orange und Hellgrau und einem Design, das sich in die Stihl Werkzeugreihe einreiht, braucht sich das Modell vor der Konkurrenz nicht verstecken. Der Lieferumfang besteht aus dem Rasentrimmer selbst, einer Schutzbrille, dem benötigten 36 V Akku und dem passenden Ladengerät. Die überzeugende Leistung und die ergonomische Machart des Hauptgriffs machen den Rasentrimmer zu einem relativ gelungenen Gartengerät.

Der Stihl FSA 56 lässt sich einigermaßen gut führen. Dass der zweite Griff jedoch nicht gummiert oder angeraut ist, sehe ich als unnötigen Nachteil an. Die Verarbeitung weist keinerlei Makel auf. Jedem, der eher auf hohe Leistung setzt, als auf einen großen Funktionsumfang und eine Vorliebe für Stihl-Geräte hat, ein empfehlenswerter Rasentrimmer.

Stihl Akku Rasentrimmer – Modelle die nicht von uns getestet wurden

Unten findest du weitere Akku Rasentrimmer von Stihl, die jedoch nicht von uns getestet wurden. Zu diesen Modellen geben wir lediglich eine Einschätzung ab.

STIHL FSA 45 – Der Rasentrimmer mit integriertem Akku

Stihl Akku Rasentrimmer STIHL FSA 45

Mit 23 cm Schnittkreis
Mit festverbautem Akku
Kunststoffklinge

Die STIHL FSA 45 ist verglichen mit der Stihl FSA 56 ein etwas abgespecktes Modell, ist jedoch auch dementsprechend günstiger. Sie verfügt über eine ergonomische Machart der Griffe und verfügt über die Stihl typische Verarbeitungsqualität. Der zweite Griff lässt sich leicht lösen und im Winkel zum Schaft anpassen. Der 18 V Akku ist fest im Griff verbaut. Das Gerät wird werkzeuglos mi einem Handgriff in der Länge verstellt und arbeitet mit Kunststoffklingen als Schnittwerkzeug.

Stihl Akku Rasentrimmer Test

Alle Stihl Rasentrimmer in meinem Test sind mit einer für Stihl typischen hohen Qualität verarbeitet und verfügen über eine benutzerfreundliche Machart der Griffe. Aber auch das Angebot an besonderen Extras und eine robuste Bauweise sind Merkmale von Rasentrimmern dieses Herstellers. Der von mir getestete Stihl FSA 56 bietet eine besondere Machart der Teleskopvorrichtung, einen verstellbaren zweiten Griff, einen Pflanzenschutz und eine Drehzahlregulierung. Auch Form und Farbgebung können als Merkmal von Stihl Akku Rasentrimmern gesehen werden.

Stihl Akku Rasentrimmer Stihl FSA 56 Trimmkopf

Der Faden des Stihl FSA 56 lässt sich mit einem Handgriff verlängern

Das Unternehmen Stihl

Andreas Stihl schloss Ende des ersten Weltkriegs ein Maschinenbaustudium ab und gründete 1926 in Stuttgart das A. Stihl Ingenieursbüro, das zunächst Dampfkessel-Vorfeueranlagen und Waschmaschinen herstellte. Hierdurch verdiente das Unternehmen das nötige Geld für den Bau einer Ablängkettensäge mit Elektromotor, die 48 Kilogramm wog und von zwei Männern bedient werden musste. 1926 begann die Produktion von benzinbetriebenen Kettensägen. Die Stihlsche Baumfällmaschine Typ A wurde in großen Stückzahlen nach Russland, in die USA und nach Kanada exportiert. Durch die Erfolge bestätigt, wurde die Technik in den folgenden Jahren immer weiter verbessert. Akku Garteschere Test Stihl LogoDie komplette Produktion wurde daraufhin nach Neustadt verlagert. Da nach dem Krieg die Nachfrage nach Motorsägen nicht ausreichte um die Kapazität des Werkes in Neustadt auszureizen, begann Andreas Stihl 1948 mit Versuchen zur Produktion von Traktoren.

Das Ergebnis davon war der 1949 vorgestellte Allzweck-Schlepper S 140. Mitte der 50er Jahre zogen die Motorsägenverkäufe stark an. Stihl entwickelte sich bis 1971 zum größten Kettensägenhersteller der Welt. Ab den 1970er-Jahren erfolgte die Gründung von Produktionsstätten in Deutschland und im Ausland: Brasilien, USA, Schweiz und Österreich. Nach dem der Gründer Andreas Stihl im Jahr 1973 verstarb, übernahm Hans Peter Stihl das väterliche Unternehmen. Die darauf folgenden Jahre waren vor Allem geprägt von beständigem Wachstum und Expansion.