Bang & Olufsen Beoplay P6 Test

Bang & Olufsen Beoplay 6 Test - 3

Bluetooth Lautsprecher - Bang & Olufsen Beoplay P6

  • Design & Verarbeitung 100% 100%
  • Funktionsumfang 90% 90%
  • Praxistest 80% 80%
  • Preis-Leistungs-Verhältnis 70% 70%
  • Gesamtbewertung 85% 85%

PRO

  • Kompakt, Raumfüllender 360 Grad Klang
  • Erstklassige Freisprecheinrichtung
  • Innovative Steuerung

CONTRA

  • Relativ wenig Bass für diese Preisklasse

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Bluetooth Lautsprecher Test.

Der Bang & Olufsen Beoplay P6 ist ein kompakter, handlicher Bluetooth Lautsprecher, der für die Nutzung unterwegs konzipiert worden ist: Dank seiner geringen Größe passt der Speaker ideal in den Rucksack oder in die Jackentasche. Dennoch wartet der Bang & Olufsen Beoplay P6 mit einer ganzen Reihen an Features auf:

Die besten Modelle
Vergleichstabelle
Preisvergleich

So ist es möglich, zwei Modelle zu einem Stereopaar zu verbinden. Da der Speaker auch mit einer Freisprecheinrichtung ausgestattet ist, eignet sich der Lautsprecher zudem auch für das Führen von Telefonaten. Obwohl der Bang & Olufsen Beoplay P6 sehr kompakt ist, wird der Sound des Lautsprecher in einem Winkel von 360 Grad ausgegeben, was bei Geräten seiner Maße nicht ganz üblich ist. Daher waren wir entsprechend neugierig: Kann der Bang & Olufsen Beoplay P6 seinem Preis von 300 Euro gerecht werden, oder lohnt sich der Kauf eines anderen Gerätes doch eher? In unserem Testbericht haben wir dem Speaker aus Dänemark auf den Zahn gefühlt.

Design und Verarbeitung des Bang & Olufsen Beoplay P6

Beim Bang & Olufsen Beoplay P6 handelt es sich um einen kompakten Bluetooth Lautsprecher, der ideal für die Nutzung unterwegs konzipiert ist: Mit einer Breite von 13 Zentimetern, einer Höhe von 17 Zentimetern und einer Tiefe von 6,8 Zentimetern fällt der tragbare Speaker recht handlich aus und lässt sich gut im Rucksack oder in der Handtasche verstauen. Das Gewicht der Musikbox liegt bei rund einem Kilogramm, was ihn zu einem der leichtesten Speaker seiner Preisklasse macht. Ein ähnlich geringes Gewicht findet man sonst nur noch beim Bose Portable Smart Speaker und dem Ultimate Ears Megablast, die ebenfalls rund ein Kilogramm auf die Waage bringen. Am Gehäuse des Beoplay P6 ist zudem eine schicke Handschlaufe aus Leder angebracht, was den Transport des kabellosen Bluetooth Lautsprechers zusätzlich vereinfacht.

Empfohlene Alternativen zum Bang & Olufsen Beoplay P6 Bluetooth Lautsprecher

JBL Xtreme 2

Zum Testbericht
  • Klanglich Oberklasse
  • Hohe Lautstärke
  • Ideal für Outdoor
  • Tolle App

Ultimate Ears Megaboom 3

Zum Testbericht
  • Sehr hohe Lautstärke
  • Toller & ausgeglichener 360 Sound
  • Ideal für Outdoor
  • Tolle App

Das Gehäuse des Beoplay P6 selbst ist aus einem robusten Kunststoff und Aluminium gefertigt. Erhältlich ist der kabellose Speaker in den Farben Schwarz und “Natur”, einem hellen Grau mit einem leichten Silberstich. Die Vorder- und die Rückseite des Gehäuses bestehen aus einem Gitter, das die Lautsprechermembranen vor Schlägen und Stürzen schützt: Das Gitter besteht aus einem perlgestrahltem Aluminium, das laut den Herstellerangaben “unter Anwendung einer innovativen Verformungstechnologie gebogen” wurde, die für die “Verschönerung des perforierten Gitters sowie das dreidimensionale Aussehen” des Speakers sorge. Tatsächlich macht der Bang & Olufsen Beoplay P6 einen sehr edlen Eindruck, das leichte Schimmern des Aluminium-Gehäuses verleiht dem Speaker eine ansprechende Optik. Ansonsten ist das Design der Musikbox sehr simpel gehalten, was uns in der Regel gut gefällt:

An der rechten Seite, an der auch der Ledergurt zum Tragen des Speakers angebracht ist, befindet sich ein Anschluss für ein USB-C-Kabel, über den du den eingebauten Lithium-Ionen-Akku des Lautsprechers aufladen kannst. Neben diesem Anschluss liegt ein Eingang für ein 3,5mm-Klinkenkabel. So lässt sich der Speaker auch über ein entsprechendes Kabel mit einem Endgerät verbinden. Das ist besonders dann praktisch, wenn du gerade keine Bluetooth-Verbindung herstellen kannst und trotzdem nicht auf das Hören deiner Lieblingsmusik verzichten willst. Auf der Oberseite des Gehäuses befinden sich eine kleine LED-Lampe und die Bedienelemente des Bang & Olufsen Beoplay P6: Zum ersten ist da eine Power-Taste, über die du den Speaker ein- bzw. ausschaltest. Das LED-Licht an der Oberseite des Gehäuses leuchtet nach dem Einschalten in weißer Farbe auf.

Bang & Olufsen Beoplay 6 Test - Lieferumfang

Der Anker SoundCore bietet ein unauffälliges, aber stilvolles Design.

Bang & Olufsen Beoplay 6 Test - Outdoor 2

Über die BassUp-Taste an der Oberseite des Gerätes lässt sich die BassUp-Funktion des SoundCore Boost aktivieren.

Bang & Olufsen Beoplay 6 Test - Bedienung 1

Einschalten lässt sich der Lautsprecher über die Standby Taste an der Oberseite.

Eine weitere Taste dient dem Herstellen der Bluetooth Verbindung des Bang & Olufsen Beoplay P6: Diese Taste musst du zwei Sekunden lang gedrückt halten, um die Bluetooth Funktion des Lautsprecher zu aktivieren. Das LED-Licht blinkt jetzt blau. Die Bedientaste in der Mitte, die mit einem kleinen Kreis gekennzeichnet ist, erfüllt gleich mehrere Funktionen: Da der Bang & Olufsen Beoplay P6 mit einer Freisprechfunktion ausgestattet ist, kannst du mit einem Drücken auf diesen Knopf eingehende Anrufe ablehnen oder annehmen: Ein kurzes Drücken der Taste nimmt den Anruf entgegen, hältst du die Taste etwas länger gedrückt, kannst du Telefonate ablehnen oder beenden. Drückst du die Taste während eines Telefonats kurz, kannst du das Mikrofon des Bang & Olufsen Beoplay P6 stummschalten.

Drückst du die Taste während eines aktiven Gesprächs zweimal kurz hintereinander, kannst du den Ton zwischen deinem Smartphone und dem Bluetooth Lautsprecher umschalten. Die letzten beiden Bedienknöpfe des Bang & Olufsen Beoplay P6 sind mit einem Minus sowie einem Plus gekennzeichnet und dienen dem Leiser- bzw. Lauterstellen der Gesprächs- oder Wiedergabelautstärke. Im Lieferumfang des Bang & Olufsen Beoplay P6 ist neben dem Bluetooth Lautsprecher selbst noch der lederne Tragegurt des Gerätes und ein USB-C-Kabel zum Aufladen des integrierten Lithium-Ionen-Akkus enthalten. Das mehrsprachige, 36-Seiten lange Benutzerhandbuch des Bang & Olufsen Beoplay P6 kann im Internet eingesehen werden und liefert dir einen praktischen Überblick über die Funktionen des kompakten Bluetooth Speakers.

Bildergalerie: Bang & Olufsen Beoplay P6

Funktionsumfang des Bang & Olufsen Beoplay P6

Der Bang & Olufsen Beoplay P6 ist mit einem Breitbandtreiber ausgerüstet, dessen Ausgangsleistung 215 Watt beträgt. Der Frequenzgang des Bang & Olufsen Beoplay P6 wird vom Hersteller zwischen 45 Hz und 20 kHz angegeben. Die Wattleistung des Bang & Olufsen Beoplay P6 ist die höchste von allen Geräten seiner Preisklasse. Die zweithöchste Nennleistung weist das Bose S1 Pro System auf, der noch einmal 200 Euro mehr kostet als der Bang & Olufsen Beoplay P6. Trotz diesen Mehrpreises beträgt die Wattleistung des Bose Systems aber gerade einmal 150 Watt. Der eingebaute und wiederaufladbare Lithium-Ionen-Akku des Bang & Olufsen Beoplay P6 hat eine Kapazität von 2.600 mAh und benötigt ganze 6 Stunden, um vollständig aufgeladen zu werden. Das mag dir jetzt erst einmal sehr lange vorkommen, ist bei Geräten dieser Preis- und Gewichtsklasse aber üblich. Im Anschluss kann der Akku deinen Lautsprecher aber auch bis zu 16 Stunden lang mit Strom versorgen. Damit ist die Akkuleistung des Bang & Olufsen Beoplay P6 im oberen Mittelfeld anzusiedeln. Die tatsächliche Wiedergabezeit ist dabei aber auch immer von der gehörten Wiedergabelautstärke und anderen Einflüssen, wie etwa der Umgebungstemperatur, abhängig. Dadurch kann die Realität von den Herstellerangaben abweichen. Auch die Bluetooth Reichweite des Speakers ist mit 20 Metern im Mittelfeld zu verorten:

Technische Daten der Bang & Olufsen Beoplay P6

Maße: ca. 20.4 x 8.2 x 7.8 cm

Gewicht: ca. 770 g

Akkulaufzeit max: 16 Stunden

Akkutyp-/kapazität: 2600 mAh

Ladezeit: 6 Stunden

Schutzklasse: IP54

Mehrere Lautsprecher koppelbar: Ja

Reichweite: 20 m

Frequenzgang: 55 Hz – 20 kHz

NFC: Nein

Lieferumfang: Lautsprecher, Trageband (Leder), USBC-Kabel 

Treiber: 1 x Breitband

Leistung: 215 Watt

Zur Bang & Olufsen Beoplay P6 Bedienungsanleitung »

Vergleichsweise beträgt die maximale Bluetooth Reichweite des JBL Xtreme 3 neun Meter, die der JBL Boombox 3 hingegen ganze 50 Meter. Dank seiner IP54-Schutzklasse ist der Bang & Olufsen Beoplay P6 fast vollständig vor Staub sowie Spritzwasser geschützt und kann auch einem gewissen Grad an Feuchtigkeit standhalten: Steht der Lautsprecher neben dem Pool und wird nass, wenn jemand in das Schwimmbecken springt, ist das kein Problem. Auch Regenfälle sind in Ordnung, solange der Bang & Olufsen Beoplay P6 ihnen nicht allzu lange ausgesetzt ist. Mit in den Pool kannst du den Speaker aber nicht nehmen – die IP54-Schutzklasse reicht nämlich nicht aus, um den Bluetooth Lautsprecher vollständig vor Wasser und einem Untertauchen zu schützen. Dafür ist der Bang & Olufsen Beoplay P6 mit der Möglichkeit zur Near Field Communication (NFC) ausgestattet:

Über die NFC-Technologie lässt sich eine kabel- und kontaktlose Verbindung zwischen zwei Endgeräten herstellen. Das geschieht entweder über WLAN oder Bluetooth. Die Besonderheit dabei ist aber, dass du bei dieser Art der Verbindungsherstellung keine Authentifizierungsdaten eingeben musst, sondern die Kopplung ganz automatisch und innerhalb weniger Sekunden gelingt. Du kennst diesen Übertragungsweg wahrscheinlich vom bargeldlosen Zahlen mit der EC-Karte: Bei vielen Kartenlesegeräten ist es heute nämlich nicht mehr nötig, die Karte in das Gerät einzuführen. Stattdessen reicht es, die Karte an den Bildschirm des Cardreaders zu halten, um die Überweisung von Geldbeträgen durchzuführen. Auf diese Weise lässt sich auch eine Verbindung zwischen deinem Smartphone und dem Bang & Olufsen Beoplay P6 herstellen:

Halte dein Mobiltelefon einfach sehr nah an die Musikbox und schon werden die beiden Geräte miteinander gekoppelt, ohne dass du einen PIN oder ähnliches eingeben musst. Das funktioniert aber natürlich nur mit Geräten, denen du diese Art der Verbindung im Vorfeld erlaubt hast. So wird vermieden, dass sich fremde Personen in dein Netzwerk einklinken. Die Reichweite der NFC-Funktion ist jedoch sehr begrenzt: Beide Geräte dürfen sich nicht mehr als wenige Zentimeter voneinander entfernt befinden. Ein weiteres funktionelles Highlight des Bang & Olufsen Beoplay P6 ist die Freisprecheinrichtung des Bluetooth Lautsprechers, dank derer du Telefonate über die Musikbox führen kannst: Um einen eingehenden Anruf anzunehmen, musst du die Verbindungstaste auf der Oberseite des Gehäuses einmal drücken. Möchtest du das Gespräch beenden, dann halte die mit einem Kreis gekennzeichnete Taste für eine kurze Zeit gedrückt.

Auf dieselbe Weise lässt sich ein eingehender Anruf auch ablehnen. Um das Mikrofon des Bang & Olufsen Beoplay P6 während eines Telefonats stummzuschalten, reicht ein kurzes Drücken auf die Verbindungstaste. Drückst du sie während eines Gespräches zweimal kurz hintereinander, kannst du zwischen der Tonausgabe des Handys und des Bluetooth Speakers hin und her schalten. Außerdem kannst du zwei Bang & Olufsen Beoplay P6 Modelle miteinander verbinden und die beiden Geräte anschließend als Stereopaar verwenden. Dabei ist die Verwendung der Bang & Olufsen App die praktischste Möglichkeit, zwei Speaker zu einem Stereopaar zu verbinden:

Bluetooth Lautsprecher - Bang & Olufsen Beoplay P6

Um zwei Modelle miteinander zu koppeln, musst du zunächst die Bluetooth Funktion des Lautsprechers aktivieren, den du als Master Speaker verwenden willst. Dann öffnest du die Bang & Olufsen App und fügst im Menü den Master Lautsprecher hinzu. Hier kannst du den Bluetooth Speaker dann auch umbenennen. Tippe in der App auf den Bang & Olufsen Beoplay P6, der mit deinem Mobiltelefon gekoppelt ist. Nun wird dieser von der App als Master Lautsprecher gehandhabt und gibt fortan die linke Tonspur wieder. Nachdem du den Master Speaker eingerichtet hast, kannst du unter dem Menüpunkt “Stereoverbindung” ein weiteres Gerät hinzufügen: Schalte dafür den zweiten Bang & Olufsen Beoplay P6 ein und füge ihn in der App der Geräteliste hinzu. Tippe nun in der App auf das zweite Modell. Dieses wird nun als sekundärer Lautsprecher registriert und spielt die rechte Tonspur ab.

Beide Bang & Olufsen Beoplay P6 Modelle werden sich jetzt miteinander koppeln und ein Hinweisgeräusch wiedergeben, dass dich darüber informiert, dass beide Lautsprecher nun zur Stereowiedergabe bereit sind. Alternativ kannst du zwei Lautsprecher Modelle aber auch miteinander verbinden, ohne auf die Bang & Olufsen App zurückzugreifen: Schalte dafür den ersten Lautsprecher ein und halte im Anschluss die Bluetooth Taste des Gerätes für eine kurze Zeit gedrückt. Nun wirst du ein Tonsignal hören und die LED-Lampe des Speakers blinkt weiß auf. Warte nun zwanzig Sekunden und führe dasselbe Prozedere beim zweiten Bang & Olufsen Beoplay P6 durch. Beide Geräte werden sich nun zu einem Stereopaar verbinden.

Bang & Olufsen Beoplay 6 Test - App

Geladen wird das Modell über das beigefügte USB Ladekabel.

Bang & Olufsen Beoplay 6 Test - USBC Anschluss

Der USBC- und der USB-Anschluss sind mit einer Gummikappe versehen.

Bang & Olufsen Beoplay 6 Test - Trageband

Die Gummikappe schützt die Anschlüsse vor Wasser und Schmutz.

Praxistest des Bang & Olufsen Beoplay P6

Die Konnektivität des Bang & Olufsen Beoplay P6 ist tadellos: Um die Bang & Olufsen Beoplay P6 mit deinem Smartphone oder Tablet zu verbinden, musst du lediglich die Bluetooth Funktion des Lautsprechers und die deines Endgerätes aktivieren. Anschließend musst du den Bang & Olufsen Beoplay P6 noch aus der Liste der verfügbaren Bluetooth Geräte auswählen: Wenige Sekunden später haben sich die beiden Geräte gekoppelt und du kannst mit der Wiedergabe deiner Lieblingsmusik über den Bang & Olufsen Beoplay P6 beginnen. Das Koppeln mehrerer Lautsprecher als Stereopaar, wie wir es dir im Abschnitt “Funktionsumfang” erklärt haben, gelingt ebenfalls sehr schnell und unkompliziert. Die Bang & Olufsen App ist aufgeräumt und übersichtlich gestaltet, sodass die Nutzung der App sehr benutzerfreundlich ausfällt.

Die App steht sowohl im App Store als auch im Play Store zum kostenfreien Download zur Verfügung steht und ist mit vielen iOS- und Android Geräten kompatibel. Die Installation der App ist für die Nutzung des Speakers nicht zwingend notwendig, allerdings kann die App dir das Musikhören bequemer gestalten. Statt über die Bedientasten des Lautsprechers kannst du so nämlich alle Funktionen des Bang & Olufsen Beoplay P6 über die App steuern und gleichzeitig den Funktionsumfang des Lautsprechers erweitern. So kannst du deinen Bang & Olufsen Beoplay P6 über die App personalisieren, beispielsweise umbenennen, und ergänzende Software Updates herunterladen. Die Bedienelemente des Bang & Olufsen Beoplay P6 weisen einen angenehmen Druckpunkt auf, was die Handhabung des Gerätes sehr erfreulich macht.

Bang & Olufsen Beoplay 6 Test - Unterseite

An der Unterseite ist der Anker SoundCore mit rutschhemmenden, stoßdämpfenden Gummifüßen ausgestattet.

Bang & Olufsen Beoplay 6 Test - Bedienung 2

Die Bedienung an der Oberseite ist beleuchtet.

Bang & Olufsen Beoplay 6 Test - Größenvergleich

Der eingebaute 5200 mAh Akku gewährt eine Laufzeit von 12 Stunden bei einer Ladezeit von 4 Stunden.

Klangqualität und Lautstärke

Die Klangqualität des Bang & Olufsen Beoplay P6 ist zwar sehr ordentlich, kann aber nicht mit dem Sound des JBL Xtreme 3  oder dem des Ultimate Ears Megablast mithalten: Die Basswiedergabe des Speakers beispielsweise fällt von allen Geräten dieser Preisklasse am schwächsten aus, was uns doch etwas enttäuscht hat. Die Lautstärke des Bang & Olufsen Beoplay P6 ist ebenfalls passabel, doch etwas leise: Neben dem JBL Xtreme 3 ist der Speaker der leiseste seiner Preiskategorie. Ansonsten ist der Klang des Bluetooth Lautsprechers sauber, ausgeglichen und unaufdringlich. Der Sound ähnelt dem von kleineren Lautsprecher Modellen, wird beim Bang & Olufsen Beoplay P6 jedoch nach vorne und hinten ausgestrahlt, was dem Speaker einen 360° Sound verleiht. Generell sollte man die Musikbox so im Raum platzieren, dass er die Zuhörer direkt anstrahlt und etwa nicht unmittelbar vor einer Wand steht.

Sonst wird das Klangbild des Lautsprechers doch ziemlich dumpf. Die Freisprecheinrichtung des Bang & Olufsen Beoplay P6 hingegen ist ideal und konnte sich von uns neun von zehn Punkten abholen: Auf beiden Seiten des Telefonats ist der Klang erstklassig, die Stimmen sind gut verständlich. Damit reiht sich die Freisprecheinrichtung des Bang & Olufsen Beoplay P6 in die gewohnte Qualität des Herstellers ein – eine bessere Sprachqualität gibt es nur bei den Bluetooth Lautsprechern von Bose, wie etwa dem Bose Portable Smart Speaker.

Bang & Olufsen Beoplay 6 Test - 3

Bluetooth Lautsprecher - Bang & Olufsen Beoplay P6

Fazit zum Bang & Olufsen Beoplay P6

Der Bang & Olufsen Beoplay P6 ist ein kompakter Bluetooth Lautsprecher für unterwegs, dessen handliche und griffige Größe dich aber nicht täuschen sollte: Der Speaker liefert dir nämlich einen ordentlichen und raumfüllenden 360° Sound, der zwar nicht mit den anderen Modellen dieser Preisklasse mithalten kann, aber dennoch sehr passabel ist. Die Freisprecheinrichtung des Bang & Olufsen Beoplay P6 hingegen ist erstklassig und konnte uns mit einer hohen Sprachqualität überzeugen. Die Steuerung des Bluetooth Speakers ist innovativ und gut umgesetzt, die kostenlose Bang & Olufsen App erweitert den Funktionsumfang des Bluetooth Lautsprechers zusätzlich. Dank seiner IP54-Schutzklasse ist der Bang & Olufsen Beoplay P6 zudem fast vollständig vor Staub und Spritzwasser geschützt, weshalb sich die Musikbox gut für die Nutzung im Freien eignet.

Dazu trägt auch die schicke Handschlaufe aus Leder bei, dank derer sich der kompakte Lautsprecher sehr einfach und bequem transportieren lässt. Mit einem Preis von 300 Euro ist der Bang & Olufsen Beoplay P6 zwar nicht ganz günstig, aber dennoch eine lohnende Investition: Trotz kleinerer Mängel ist der Speaker nämlich keineswegs ein Fehlkauf.

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Bluetooth Lautsprecher Test.

Wer schreibt hier?

Alles mit akku team

Das Alles-mit-Akku.de-Team: Jan, Martin & Robert.

Empfehlung bis 100 €

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke und ausgezeichneter Klang
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit
  • Partyboost
  • Equalizer

Empfehlung 100 – 250 €

Zum Testbericht
  • Klanglich Oberklasse
  • Hohe Lautstärke
  • Ideal für Outdoor
  • Tolle App