Alles mit Akku » Bluetooth Lautsprecher Test » JBL PartyBoxen Test & Vergleich

JBL PartyBoxen Test & Vergleich

Das US-amerikanische Unternehmen JBL ist auf die Entwicklung von hochwertigen Lautsprecher- und Audio-Systemen spezialisiert. Zunächst stellte die Firma so Boxen her, die in Kinosälen zum Einsatz kamen. Später konzipierte JBL auch Audiogeräte für den Heimbetrieb. Heute gehören zum Sortiment des Herstellers auch Bluetooth Lautsprecher in sämtlichen Größen und Formen. Eine Besonderheit stellen dabei die sogenannten PartyBoxen aus dem Hause JBL dar: Bei diesen handelt es sich um sehr große und leistungsstarke Lautsprecher, die auf ein Kabel verzichten.

JBL PartyBox Test

Stattdessen wird die Kopplung mit einer Soundquelle – wie auch bei den kleineren Modellen – über eine Bluetooth Verbindung hergestellt. Die Pluspunkte der PartyBoxen sind ihr kraftvoller und lauter Klang sowie ihre hohe Konnektivität. Sie eignen sich auf Grund ihrer Größe aber im Gegenzug weniger für den Einsatz unterwegs. Nachfolgend stellen wir dir einige der leistungsstarken Schwergewichte vor und erklären dir, was du beim Kauf einer solchen JBL PartyBox beachten solltest.

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Bluetooth Lautsprecher Modellen findest du in unserem großen Bluetooth Lautsprecher Test.

JBL PartyBox Bluetooth Lautsprecher

JBL PartyBox 310

Bluetooth Lautsprecher - JBL PartyBox 310

Groß, größer, JBL PartyBox 310. Der leistungsstarke Bluetooth Lautsprecher ist mit Maßen von 69 x 33 x 37 Zentimetern und einer Schwere von 17,4 Kilogramm bei weitem kein Leichtgewicht. Dafür ist die Musikbox mit kraftvollen Basswoofern und Tweetern ausgestattet, die dir ein Klangbild ins Wohnzimmer bringen, wie man es sonst nur im Club oder auf Live-Konzerten erlebt. Um die eindrucksvolle Wuchtbrumme trotz des großen Gewichts und der immensen Größe transportieren zu können, hat JBL an das Gehäuse zwei Rollen und einen ausziehbaren Teleskopgriff angebracht:

So kann man die JBL PartyBox 310 wie einen Einkaufstrolley hinter sich herziehen. Da es möglich ist, Mikrofone und Gitarren an den Lautsprecher anzuschließen, eignet sich die JBL PartyBox 310 auch für leidenschaftliche Sänger und Musiker, die ein Wohnzimmerkonzert für Freunde geben möchten. Mit einem Preis von rund 390 Euro ist die JBL PartyBox 310 kein Schnäppchen. Dafür erhältst du mit der Musikbox einen potenten Public Access Speaker, der aus jedem Kaffeekranz eine wilde Party machen kann – dank der integrierten LED-Lampen sorgt die JBL PartyBox 310 dabei auch noch für passende, stimmungsvolle Lichtshows.

JBL PartyBox On-The-Go

Bluetooth Lautsprecher - JBL PartyBox On-The-Go

Wenn du auf der Suche nach einem guten PA-Lautsprecher bist, aber gerne auch etwas Geld sparen möchtest, dann ist die JBL PartyBox On-The-Go genau das richtige Modell für dich: Der Speaker liefert dir einen soliden Klang, dem es zwar an Bass mangelt, aber sonst eine gute Figur macht. Durch die vergleichsweise kompakte Größe und das geringe Gewicht von rund 7,5 Kilogramm eignet sich die JBL PartyBox On-The-Go zudem ideal für die Nutzung im Freien.

Etwa auf Festivals. Positiv hat uns auch der Lieferumfang des Bluetooth Speakers überrascht, in dem neben einem Schultergurt sogar noch ein Mikrofon enthalten ist – so steht deinem nächsten Auftritt nichts mehr im Wege. Da es sich bei der JBL PartyBox On-The-Go mit ihrem Preis von rund 220 Euro um den günstigen PA-Lautsprecher dieser Preisklasse handelt, können wir für den Speaker auf jeden Fall eine Kaufempfehlung aussprechen: Der Klang des Lautsprechers ist trotz kleiner Schwächen gut, der Lieferumfang ist großzügig. Da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer einen noch besseren Klang möchte und auch bereit ist, ein wenig mehr zu zahlen, der sollte sich aber einmal die JBL Partybox 300 oder die Partybox 310 anschauen.

JBL PartyBox 300

Bluetooth Lautsprecher - JBL PartyBox 310

Die JBL PartyBox 300 ist eine leistungsstarke PA-Anlage, deren Verarbeitungs- und Klangqualität auf jeden Fall sehr hochwertig sind. Alles andere hätte uns bei dem namhaften Hersteller aber auch überrascht. Wie auch seine Nachfolgerin, die PartyBox 310, ist die Musikbox mit leistungsstarken Basswoofern und Tweetern ausgestattet, die dir ein wunderbar ausgeglichenes und kraftvolles Klangbild bescheren. Allerdings fällt der Funktionsumfang des Nachfolgemodells noch etwas größer aus.

So lassen sich bei diesem mehr Veränderungen an den Klangeinstellungen vornehmen. Auch verzichtet JBL bei der PartyBox 300 auf Rollen an der Unterseite des Gehäuses, die den Transport des Gerätes maßgeblich vereinfachen würden – mit einem Gewicht von knapp 15,8 Kilogramm ist der PA-Lautsprecher nämlich alles andere als ein Leichtgewicht. Da die JBL PartyBox 310 alles kann, was auch das 300er Modell schafft, dafür aber noch weitere Features aufweist, würden wir dir den Kauf des Nachfolgemodells empfehlen – zumal die beiden Bluetooth Speakers auch preislich sehr nah beieinander sind. Falls du die PartyBox 300 jedoch einmal reduziert ergattern kannst, dann solltest du zuschlagen: Die PA-Anlage machte einen tadellosen Job und verschafft jeder deiner Partys das richtige Ambiente.

JBL PartyBox 100

Bluetooth Lautsprecher - JBL PartyBox 310

Beschreibung folgt!

FAQ – Häufige Fragen zu JBL PartyBoxen

Kann man mehrere JBL PartyBoxen miteinander koppeln?

Da die PartyBoxen von JBL über den sogenannten Party-Modus verfügen, kannst du mehrere der geräumigen Bluetooth Lautsprecher miteinander verbinden, um einen noch lauteren und volleren Sound zu erhalten. Das gelingt entweder über ein 3,5mm-Klinkenkabel oder eine kabellose Bluetooth Verbindung. Alternativ kannst du auch die JBL Portable App (ehemals JBL Connect App) auf dein Smartphone laden und mehrere Lautsprecher über die App miteinander verbinden. So kannst du beispielsweise zwei JBL Partybox 300 Modelle miteinander im TWS-Modus (True Wireless Stereo) miteinander koppeln. Dafür musst du bei beiden Geräten die Bluetooth-Taste gleichzeitig pressen und für fünf Sekunden lang gedrückt halten. Eine der beiden PartyBoxen wird fortan als Hauptlautsprecher (L-Kanal) und die andere als Sekundärlautsprecher (R-Kanal) fungieren. Beide Bluetooth Lautsprecher werden ihren Klang nun im Stereo-Modus wiedergeben. Um die Verbindung der beiden JBL PartyBoxen wieder zu trennen, reicht es, einen der beiden Lautsprecher auszuschalten oder die Bluetooth Taste einer der beiden Boxen erneut für fünf Sekunden lang gedrückt zu halten.

Kann man eine JBL PartyBox mit einer JBL Boombox koppeln?

Tatsächlich ist es möglich, eine PartyBox mit einer Boombox von JBL zu verbinden. Diese Verbindung lässt sich aber nicht kabellos herstellen. Stattdessen benötigst du ein 3,5mm-AUX-Kabel. Mit diesem Kabel kannst du beide Geräte über den jeweiligen AUX-Eingang bzw. -ausgang verbinden. Die beiden Boxen werden ihren Sound nun simultan wiedergeben. Beachte aber, dass nicht alle Geräte klanglich miteinander harmonieren: Wenn der Sound der jeweiligen Musikboxen sehr unterschiedlich ausfällt, führt das zu einem sehr unausgeglichen Klangbild, das den Musikgenuss stark schmälern kann. Daher ist es zu empfehlen, zwei identische Modelle miteinander zu koppeln. Dann harmoniert der Sound in jedem Fall und du kannst deine Lieblingslieder in maximaler Qualität genießen.

Kann man den Einschaltton der JBL PartyBox 100 deaktivieren?

Wenn du die JBL PartyBox 100 einschaltest, ertönt ein Hinweiston. Dieser informiert dich darüber, dass der Akku des Bluetooth Lautsprechers ausreichend geladen und die PartyBox für den Betrieb bereit ist. Bei dem Einschaltton handelt es sich also um ein recht praktisches Feature. Dennoch kann er einige Benutzer stören, da er recht laut ausfällt. Eine Möglichkeit, den Einschaltton zu deaktivieren oder zumindest leiser zu stellen, gibt es bei der JBL PartyBox 100 aber leider nicht. Selbiges gilt auch für den Ton, der beim Ausschalten des Gerätes erklingt – auch dieser lässt sich leider nicht deaktivieren oder in seiner Lautstärke anpassen. Wirklich nervig sind die Signaltöne unserer Meinung nach aber nicht – mit der Zeit gewöhnt man sich nämlich an die Audiosignale und nimmt sie gar nicht mehr als so störend wahr.

JBL Partybox 300 oder Partybox 310 - wo sind die Unterschiede?

Im direkten Vergleich mit der JBL PartyBox 300 wurde der Sound beim Nachfolgermodell, der JBL PartyBox 310, noch einmal verbessert. Zudem weist das 310er-Modell mehr Bedientasten auf der Oberseite des Gehäuses auf, über welche die Klangeinstellungen des Bluetooth Lautsprecher angepasst und reguliert werden können. Ein sehr großer Pluspunkt im Vergleich zum Vorgänger ist auch, dass der Akku der PartyBox 310 über eine kürzere Ladezeit verfügt. Hat der Akku der PartyBox 300 noch eine Ladezeit von fünf Stunden, beläuft sich die der PartyBox 310 auf lediglich dreieinhalb Stunden. Beide Geräte können dich anschließend bis zu 18 Stunden lang mit deiner Lieblingsmusik versorgen, bevor die Akkus wieder aufgeladen werden müssen. Dafür bringt die PartyBox 310 jedoch etwas mehr Gewicht auf die Waage als das ältere Modell: Die PartyBox 300 nämlich wiegt ca. 15,8 Kilogramm, die PartyBox 310 hingegen ganze 17,41 Kilogramm. Um den Transport des 310er-Modells trotz dieses Mehrgewichtes so angenehm wie möglich zu gestalten, sind an der Unterseite des Gerätes jedoch Rollen angebracht, die die Beförderung des Schwergewichtes vereinfachen. Die Anschaffung der PartyBox 310 lohnt sich daher besonders für Menschen, die oft auf Festivals zugegen sind – und den Campingplatz mit einem satten Sound beschallen möchten.

Was sind die Unterschiede zwischen der JBL PartyBox 100 und der PartyBox 300?

Bei der JBL PartyBox 100 (XXX) handelt es sich um das ältere der beiden Modelle, wodurch sich einige Unterschiede zum Nachfolgegerät ergeben: So ist die PartyBox 300 mit ihren Maßen von 69 x 31 x 32 Zentiemtern etwa größer als die PartyBox 100, die 55,1 x 29 x 28,8 Zentimeter misst. Mit einem Gewicht von rund 15,8 Kilogramm ist die PartyBox 300 zudem noch einmal deutlich schwerer als die PartyBox 100, die selbst schon ca. 9,7 Kilogramm auf die Waage bringt. Auch mit Hinblick auf die technischen Daten unterscheiden sich die beiden Modelle voneinander: So beträgt etwa die Nennleistung der PartyBox 100 insgesamt 160 Watt, während die Ausgangsleistung der PartyBox 300 bei 240 Watt liegt. Der Lithium-Ionen-Akku der PartyBox 100 hat eine Kapazität von 2500 mAh und eine Laufzeit von ca. 14 Stunden. Der Akku der PartyBox 300 besitzt eine Kapazität von 10400 mAh und eine Laufzeit von ca. 18 Stunden. Außerdem verfügt das neuere Modell über einen Cinch-Stereo-Eingang sowie -ausgang, auf die JBL bei der PartyBox 100 verzichtet hat.

Eignen sich die JBL PartyBoxen für die Nutzung auf einem Festival?

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es bei einem Festival nicht nur auf die Musik ankommt, die von den großen Stars auf der Bühne gespielt wird – auch auf dem Zeltplatz ist ein satter Sound von großer Wichtigkeit. Mit den PartyBoxen von JBL bist du hier auf jeden Fall gut beraten: Da der Sound der Bluetooth Lautsprecher sehr hochwertig ist und die Musikboxen auch nicht an Lautstärke geizen, kannst du dich mit ihnen ideal auf die anstehenden Konzerte einstimmen. Da die Boxen allerdings recht teuer sind – und auf Grund ihrer größe auch recht auffällig – solltest du deine JBL PartyBox nicht unbeaufsichtigt an deinem Zeltplatz zurücklassen. Sonst nämlich läufst du Gefahr, dass sich Langfinger deines Bluetooth Lautsprechers bemächtigen. Und dann ist die gute Festivalstimmung schnell vorüber.

JBL PartyBox 310 oder JBL Boombox 2 - welcher Speaker ist besser?

Klanglich gehören sowohl die JBL PartyBox 310 als auch die JBL Boombox 2 zur obersten Liga. Der Klang der PartyBox fällt dabei auf Grund ihrer ausladenden Größe aber noch etwas satter aus, auch der Bass ist ein wenig intensiver als bei der kleineren Boombox 2. Wenn du deine Lieblingslieder aber auch gerne unterwegs mit deinem Bluetooth Lautsprecher abspielen willst, ist die Boombox 2 wahrscheinlich jedoch besser für dich geeignet: Diese ist mit einem Gewicht von knapp 6 Kilogramm zwar kein Leichtgewicht, bringt aber dennoch weniger Kilos auf die Waage, als das bei der PartyBox 310 der Fall ist. Diese wiegt mit einem Gewicht von rund 17,4 Kilogramm schließlich fast dreimal so viel wie die Boombox 2. Letztendlich kommt es also auf deinen persönlichen Geschmack an.

Kann ich die PartyBoxen von JBL im Auto laden?

Im Lieferumfang der JBL PartyBox 300 ist ein Ladekabel enthalten, über das du den Lithium-Ionen-Akku des Bluetooth Lautsprechers mit Hilfe eines Zigarettenanzünders laden kannst, der sich in vielen Autos findet. Da du die schwergewichtige Musikbox wohl in den meisten Fällen per Auto transportierst, kannst du den Akku des Gerätes also während der Beförderung laden, was sehr praktisch ist. Das kommt dir auch auf Festivals zu Gute, da man dort in der Regel auch ein KFZ zur Verfügung hat. Du solltest aber natürlich darauf achten, dass du die Ladung deiner Autobatterie nicht komplett für die Nutzung der PartyBox verwendest – sonst kannst du zwar lange Musikhören, hast aber im Zweifel größere Probleme als einen leeren Lautsprecher-Akku 😉

Ihr Wie lange hält der Akku von Bluetooth-Lautsprechern?

Wie lange die Akkulaufzeit von Bluetooth Boxen ist, variiert je nach Gerät und hängt von verschiedenen Faktoren ab: So sorgt eine hohe Akkukapazität natürlich auch für eine längere Laufzeit des Akkus. Auch die Lautstärke, in der du Musik über den Lautsprecher abspielst, wirkt sich auf die Akkulaufzeit aus. Je lauter die Musik ist, desto größer ist der Stromverbrauch der Bluetooth Box. Die PartyBoxen von JBL verfügen über eine recht lange Akkulaufzeit, wie sie bei Geräten ihrer Größenordnung auch angemessen ist: Die JBL PartyBox 100 beispielsweise hat eine Akkulaufzeit von ca. 14 Stunden, die Laufzeit des Lithium-Ionen-Akkus der PartyBox 300 und der PartyBox 310 liegt bei rund 18 Stunden.

JBL PartyBox Test

In unserem Praxistest der JBL PartyBoxen konnte uns die JBL PartyBox 310 am meisten von ihren Vorzügen überzeugen: Der Klang des Bluetooth Speakers ist ausgezeichnet, auch der volle Bass ist so intensiv wie bei keinem anderen Modell von JBL. Der Bass ist wirklich sehr treibend und klingt sehr offen, anstatt stark komprimiert zu werden, wie das bei vielen anderen Bluetooth Lautsprechern der Fall ist. Das hat die PartyBox 310 zwar mit ihrer Vorgängerin, der PartyBox 300, gemeinsam, doch mangelt es dieser ein wenig an Lautstärke. Die maximale Lautstärke ist bei dem Nachfolgemodell also noch einmal deutlich höher angesetzt. Ansonsten sind die beiden Geräte klanglich fast deckungsgleich. Die JBL PartyBox On-The-Go hingegen hat zwar ebenfalls einen schönen Klang vorzuweisen, der Bass allerdings fällt nicht ganz so intensiv aus, wie er es bei den anderen Modellen dieser Produktreihe tut:

JBL PartyBox Test - Größenvergleich

Hier siehst du die JBL PartyBox 310, 100 & On-The-Go im direkten Größenvergleich.

Hier macht sich auf jeden Fall bemerkbar, dass JBL bei der PartyBox On-The-Go auf einen zweiten Basstreiber verzichtet hat, der in den anderen Geräte der PartyBox-Reihe zusätzlich verbaut ist. Was die Leistung des Akkus angeht, sind die PartyBoxen 300 und 310 gleichauf. Die Laufzeit der Akkus beider Modelle liegt bei rund 18 Stunden. In Sachen Akkuleistung und -laufzeit schneidet die PartyBox On-The-Go wieder am schlechtesten ab: Der vergleichsweise kompakte PA-Speaker hat nämlich lediglich eine Akkulaufzeit von sechs Stunden vorzuweisen. Dafür ist der Bluetooth Lautsprecher aber auch der kleinste und leichteste Speaker der Produktserie.

Die Musikbox misst nämlich ‘nur’ 59,79 x 36,5 x 31,5 cm und bringt ca. 7,5 Kilogramm auf die Waage. Damit ist sie zwar auch kein Leichtgewicht, aber mindestens halb so schwer wie die PartyBox 300 und die PartyBox 310: Diese messen nämlich 69 x 37 x 33 Zentimeter bzw. 69 x 33 x 31 Zentimeter und wiegen ca. 15,8 Kilogramm bzw. ca. 17,4 Kilogramm.

Das Unternehmen JBL

Bei JBL handelt es sich um ein US-amerikanisches Unternehmen mit Sitz in Los Angeles. Der Firmenname ist dabei eine Abkürzung für James Bullough Lansing, einen Pionier auf dem Gebiet der Audiotechnik, der das Unternehmen 1946 gründete. Von Anfang an konzentrierte sich der Hersteller auf die Produktion von Lautsprechern und Audiogeräten, mit denen JBL zunächst Kinosäle ausstattete, bevor auch Lautsprecher Modelle für den Heimbetrieb entwickelt wurden. Neben Lautsprechern und Bluetooth Musikboxen stellt die Firma heute auch hochwertige Gaming-Kopfhörer und Soundbars her, die das Heimkino um ein hochwertiges Audiosystem ergänzen.

Obwohl JBL heutzutage überaus erfolgreich ist, sollte Gründer und Namensgeber Lansing selbst leider nicht mehr in den Genuss des Firmenerfolges kommen: 1949, nur drei Jahre nach der Gründung seines Unternehmens, nahm sich Lansing das Leben – sein Andenken wird von JBL aber noch heute aufrecht gehalten.

Vergleichstabelle: JBL PartyBoxen

Wer schreibt hier?

Alles mit akku team

Das Alles-mit-Akku.de-Team: Jan, Martin & Robert.

Empfehlung bis 100 €

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke und ausgezeichneter Klang
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit
  • Partyboost
  • Equalizer

Empfehlung 100 – 250 €

Zum Testbericht
  • Klanglich Oberklasse
  • Hohe Lautstärke
  • Ideal für Outdoor
  • Tolle App

Modell

JBL PartyBox 310

JBL PartyBox On-The-Go

JBL PartyBox 300

Lautstärke
Klangqualität
Basswiedergabe
BesonderheitenMit LichtshowSofort Startklar für Karaokepartys, Kabelloses Mikrofon im LieferumfangKlarer PA Sound für Partys im Freien, Echter Tiefbass vermittelt Festival/Club-Feeling, Lichtmuster sorgen für Partystimmung
Maße (ca.)34 x 20 x 19 cm59.79 x 36.5 x 31.5 cm31 x 32 x 69 cm
Treiber1 x Hochtöner + 1x Tieftöner"1 x 133 mm (5,25 Zoll) Tieftöner + 2 x 44 mm (1,75 Zoll) Hochtöner"2 x 6.5″ Woofer, 3 x 2.25″ Tweeter
Leistung2 x 25 Watt100 Watt120 Watt
Gewicht1.968 kgca. 7,5 kgca. 1532 g
Akkulaufzeit max15 Stunden6 Stunden18 Stunden
Akkutyp-/kapazität10.000mAh10.000 mAh10400mAh
Ladezeit6 Stunden3,5 Stunden5 Stunden
SchutzklasseIP67IPX4-
Mehrere Lautsprecher koppelbarJaJaJa
Bluetooth Reichweite10 m10 m-
Frequenzgang53,5 Hz - 20 kHz65 - 15000 Hz45Hz bis 20kHz
NFCNeinNeinNein
Testergebnis
Bewertung90Sehr gut
Bewertung85Gut
Bewertung86,25Gut
weitere Angebote