JBL Clip 3 Test

Bluetooth Lautsprecher - JBL Clip 3
Bluetooth Lautsprecher - JBL Clip 3

  • Design & Verarbeitung 90% 90%
  • Funktionsumfang 90% 90%
  • Praxistest 70% 70%
  • Preis-Leistungs-Verhältnis 70% 70%
  • Gesamtbewertung 80% 80%

PRO

CONTRA

  • In allen Belangen nur mittelmäßig und der Clip 4 unterlegen

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Bluetooth Lautsprecher Test.

Beim JBL Clip handelt es sich um das Vorgängermodell des etwa gleich teuren JBL Clip 4, den wir ebenfalls in einem Praxistest auf den Prüfstand gestellt haben. Da beide Modelle derselben Produktreihe angehören und sich optisch stark ähneln, haben wir uns gefragt, ob die beiden Geräte auch klanglich auf einer Wellenlänge sind.

Die besten Modelle
Vergleichstabelle
Preisvergleich

Der JBL Clip 4 nämlich hat uns im Test von seinen Sound-technischen Vorzügen überzeugen können. Entsprechend hoch waren unsere Erfahrungen, als wir dem Clip 3 auf den Zahn gefühlt haben: Kann der Bluetooth Lautsprecher mit der Soundqualität seines Nachfolgers mithalten, oder solltest du doch lieber zum neueren Modell greifen? Das und mehr erfährst du in unserem Praxistest.

Design und Verarbeitung des JBL Clip 3

Schon das Design des JBL Clip 3 hebt den tragbaren Bluetooth Lautsprecher von den Modellen der Konkurrenzhersteller ab: Das Gehäuse des Speakers ist nämlich nicht nur rund, es wird zudem gänzlich von einem Karabinerhaken eingerahmt. Dieser verleiht der Produktreihe, zu der auch der JBL Clip 4 gehört, ihren Namen und vereinfacht den Transport der kompakten Musikbox ungemein: Durch den Karabinerhaken kann der JBL Clip 3 nämlich ganz unkompliziert am Rucksack oder an einer Gürtelschlaufe befestigt werden – das macht den Speaker zum idealen Wegbegleiter für unterwegs. Dank seiner geringen Größe und seinem niedrigen Gewicht, ließe sich der JBL Clip 3 aber auch ohne den Karabinerhaken mühelos mit nach draußen nehmen.

Empfohlene Alternativen zum JBL Clip 3 Bluetooth Lautsprecher

Ultimate Ears Boom 3

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke
  • 360 Grad Sound
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit

JBL Flip 5

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke und ausgezeichneter Klang
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit
  • Partyboost
  • Equalizer

Der Bluetooth Lautsprecher misst nämlich gerade einmal 11 x 5,5 x 17 Zentimeter und bringt lediglich 220 Gramm auf die Waage. Obwohl die Maße des JBL Clip 3 also noch recht handlich ausfallen, ist der Speaker dennoch der größte Lautsprecher seiner Preisklasse. Sein Nachfolgermodell, der JBL Clip 4, beispielsweise misst nur 8,6 x 13,4 x 4,6 Zentimeter, wiegt mit einem Gewicht von 239 Gramm aber rund 20 Gramm mehr als sein Vorgänger. Die Oberseite des JBL Clip 3 besteht aus einem feinmaschigen Gitter, dass die Lautsprechermembran und die Technik des Speakers vor Stößen und Schlägen schützt, der Rest des Gehäuses besteht aus einem gummierten Kunststoff. Dank der Gummierung liegt die Musikbox sehr gut in der Hand.

Um dem Lautsprecher auch auf glatten Oberflächen einen sicheren Stand zu verschaffen, sind an der Unterseite des Gehäuses zusätzliche Gummifüße angebracht. Dank dieser hat der Speaker auf quasi allen Oberflächen einen sicheren und rutschfesten Halt. Neben diesen Gummifüßen sind auf der Unterseite des Gerätes zwei Bedientasten angebracht, über die du den Speaker ein- bzw. ausschalten und eine Bluetooth Verbindung herstellen kannst. Die restlichen Bedientasten des JBL Clip 3 befinden sich auf der Oberseite des Gehäuses, auf der auch das Logo des Herstellers angebracht ist: Mit der linken Taste lässt sich die Wiedergabelautstärke leiser stellen, mit der rechten Taste lässt sie sich lauter stellen. Mit der Taste in der Mitte kann die Musikwiedergabe gestartet bzw. gestoppt werden.

JBL Clip 3 Test - Lieferumfang

Im Lieferumfang des JBL Clip 3 liegen neben dem Gerät selbst nur ein USB-Kabel und eine bebilderte Bedienungsanleitung bei.

JBL Clip 3 Test - Bedienung

Mit der linken Taste lässt sich die JBL Clip 3 leiser, mit der rechten lauter stellen. Mit der Taste in der Mitte kann die Musikwiedergabe gestartet bzw. gestoppt werden.

JBL Clip 3 Test - Größenvergleich

Hier siehst du die JBL Clip 3 im direkten Größenvergleich zu einem handelsüblichen Feuerzeug.

Ein zweifaches Drücken auf diese Taste überspringt das aktuelle Lied und lässt die Wiedergabe zum nächsten Song in der Playlist skippen. Auf der Vorderseite des Gerätes ist zudem eine Gummikappe angebracht, hinter der sich ein AUX-Anschluss und ein Eingang für ein Micro USB-Kabel befinden. Über den AUX-Anschluss und ein entsprechendes Kabel kann der JBL Clip 3 auch dann mit einer Soundquelle verbunden werden, wenn du gerade keine Bluetooth Verbindung herstellen kannst. Das ist sehr praktisch und ein großer Pluspunkt des Speakers: Die meisten Modelle dieser Preisklasse, wie etwa auch der JBL Clip 4, verzichten nämlich auf eine solche Möglichkeit. Über den Micro USB-Anschluss wird der Lithium-Ionen-Akku des JBL Clip 3 aufgeladen.

Das entsprechende Kabel ist im Lieferumfang des Bluetooth Lautsprechers enthalten, auf ein Netzteil hat JBL bei der Lieferung jedoch verzichtet. So liegen dem Lieferumfang des JBL Clip 3 neben dem Gerät selbst nur noch ein USB-Kabel und eine bebilderte Bedienungsanleitung bei. Erhältlich ist der stylische Bluetooth Speaker in den Farbvarianten Blau, Grau, Grün, Rosa, Rot, Türkis, Weiß und einem klassischen Schwarz.

Bildergalerie: JBL Clip 3

Funktionsumfang des JBL Clip 3

Der JBL Clip 3 ist mit einem Breitbandtreiber ausgestattet, dessen Nennleistung bei 3,3 Watt liegt. Damit liegt die Ausgangsleistung des Speakers im Vergleich mit den anderen Modellen seiner Preisklasse im unteren Bereich: Der Anker SoundCore Mini beispielsweise hat eine eine Leistung von 5 Watt, der Anker SoundCore 2 weist sogar eine Ausgangsleistung von ganzen 12 Watt auf. Eine niedrigere Leistung als der JBL Clip 3 hat mit 3,1 Watt nur der JBL GO 2. Der Frequenzgang des JBL Clip 3 liegt gemäß der Herstellerangaben zwischen 120 Hz und 20 kHz. Die maximale Reichweite der Bluetooth Verbindung beträgt 10 Meter. Das ist zwar nicht viel, für Bluetooth Lautsprecher dieser Preisklasse aber im Grunde normal: Eine höhere Bluetooth Reichweite besitzen nur der Anker SoundCore Mini (20 Meter), der Anker SoundCore 2 (20 Meter) und der JBL Clip 4, der sogar über eine Bluetooth Reichweite von 30 Metern verfügt. Der JBL Clip 3 schwächelt also in Hinsicht auf die maximale Reichweite der Bluetooth Verbindung, ist dafür jedoch mit einer hohen IPX7-Schutzklasse ausgestattet. Durch diese Schutzklasse ist der tragbare Bluetooth Lautsprecher vollständig wasserdicht und vor Feuchtigkeit geschützt. Dazu trägt auch bei, dass man die AUX- und USB-Anschlüsse des JBL Clip 3 mit einer Gummikappe abdichten kann.

Technische Daten der JBL Clip 3

  Maße: ca. 11 x 5.5 x 17 cm

Gewicht: ca. 220 g

Akkulaufzeit max: 10 Stunden

Akkutyp-/kapazität: 1000 mAh Li-ion

Ladezeit: 3 Stunden

Schutzklasse: IPX7

Bluetooth Reichweite: 10 m

Frequenzgang: 120 Hz – 20 kHz

Weitere Eingänge: 3,5mm Klinke + Micro-USB Ladeport

Lieferumfang: ein USB auf micro USB Kabel, bebilderte Bedienungsanleitung

Treiber: 1 x Breitband

Leistung: 3,3 Watt

Zur JBL Clip 3 Bedienungsanleitung »

Sind die Öffnungen verschlossen, kann durch die Kabeleingänge also kein Wasser mehr in das Innere des Gehäuses eindringen. Dadurch kann die Musikbox sogar für eine halbe Stunde im Wasser untertauchen, ohne dass die Technik des Gerätes Schaden nehmen würde. Eine Wassertiefe von einem Meter sollte dabei aber nicht überschritten werden. Durch seine IPX7-Schutzklasse eignet sich der JBL Clip 3 also auch für die Nutzung am oder im Wasser – dem Musikhören in der Badewanne oder am Swimmingpool steht mit dem handlichen, wasserdichten Speaker also nichts mehr im Wege. Beachte aber, dass diese Schutzklasse deine Musikbox nicht vor Staub und anderen feinen Partikeln schützt. An besonders staubigen oder sandigen orten solltest du bei der Nutzung des JBL Clip 3 also ein wenig Vorsicht walten lassen und das Gerät nach der Nutzung säubern.

Wie auch alle anderen Bluetooth Lautsprecher dieser Preisklasse verzichtet der JBL Clip 3 ebenfalls auf eine Möglichkeit, mehrere Bluetooth Lautsprecher miteinander zu koppeln. Dafür verfügt er jedoch über eine Freisprecheinrichtung, weshalb sich der Speaker auch für das freihändige Führen von Telefonaten nutzen lässt. Da der Lautsprecher zudem über einen Klinkenanschluss für ein 3,5mm-AUX-Kabel verfügt, kannst du die Musikbox auch über ein entsprechendes Kabel mit einer externen Soundquelle verbinden. Das erhöht die Konnektivität des Gerätes und ist besonders dann praktisch, wenn du gerade einmal keine Bluetooth Verbindung herstellen kannst. Da viele Modelle dieser Preisklasse auf einen Klinkenanschluss verzichten, waren wir an dieser Stelle positiv überrascht.

Der Lithium-Ionen-Akku des JBL Clip 3 hat eine Kapazität von 1000 mAh und eine Ladezeit von 3 Stunden. Danach kann der Akku deinen Speaker bis zu 10 Stunden lang mit Energie versorgen. Die technischen Daten des Akkus sind beim JBL Clip 3 somit deckungsgleich mit denen des Nachfolgers, dem JBL Clip 4, die Akkulaufzeit des Bluetooth Speakers liegt so im Mittelfeld seiner Preisklasse:

Über eine längere Akkulaufzeit verfügen etwa der Anker SoundCore 2, der eine Akkulaufzeit von 24 Stunden besitzt, und der Anker SoundCore Mini, dessen maximale Akkulaufzeit 15 Stunden beträgt. Die tatsächliche Akkulaufzeit von Bluetooth Lautsprecher ist dabei aber auch immer von der gehörten Wiedergabelautstärke und anderen Einflüssen, wie zum Beispiel der Umgebungstemperatur, abhängig. Die Herstellerangaben bezüglich der Akkuleistung können daher von der tatsächlichen Betriebsdauer abweichen.

Bluetooth Lautsprecher - JBL Clip 3
Bluetooth Lautsprecher - JBL Clip 3

JBL Clip 3 Test - USB Kabel

Mit dem mitgelieferten Micro USB Kabel wird der integrierte wird der integrierte Lithium-Ionen-Akku des JBL Clip 3 aufgeladen..

JBL Clip 3 Test - Anschlüsse

Über den Klinkenanschluss für ein 3,5mm-AUX-Kabel, kannst du die Musikbox auch über ein entsprechendes Kabel mit einer externen Soundquelle verbinden.

JBL Clip 3 Test - Haken befestigen

Durch den Karabinerhaken kann der JBL Clip 3 ganz unkompliziert am Rucksack oder an einer Gürtelschlaufe befestigt werden.

Praxistest des JBL Clip 3

Die Bluetooth Verbindung des JBL Clip 3 mit deinem Smartphone oder Tablet lässt sich sehr unkompliziert herstellen und gelingt innerhalb von wenigen Sekunden: Um den JBL Clip 3 kabellos mit einer Musikquelle zu verbinden, musst du lediglich die Bluetooth Funktion des Lautsprechers über die entsprechende Bedientaste aktivieren und auch die deines Smartphones einschalten. Anschließend musst du den JBL Clip 3 noch aus der Liste der verfügbaren Bluetooth Geräte auswählen. Wenige Sekunden später haben sich die beiden Geräte gekoppelt und du kannst mit der Wiedergabe deiner Lieblingsmusik über den JBL Clip 3 beginnen. Die Bedientasten der Bluetooth Musikbox sind trotz der geringen Größe des JBL Clip 3 groß genug, um sich problemlos bedienen zu lassen und weisen einen sehr angenehmen Druckpunkt auf.

Anders als beim JBL Clip 4 gibt es hier auch keine Abzüge für die Positionierung des Powerknopfes und der Bluetooth-Taste. Beim Clip 4 Weil befinden sie sich auf der Unterseite des Speakers, mit der der Bluetooth Lautsprecher auf der Tischplatte aufliegt. Dadurch sind diese beiden Bedientasten schlecht zu erreichen. Das haben wir in unserem Praxistest als unpraktisch und störend empfunden. Beim Clip 3 wurde die Anordnung der Bedientasten eindeutig besser gelöst. Ansonsten aber gelingt die Bedienung des Speakers problemlos.

JBL Clip 3 Test - Lautsprecher

Der JBL Clip 3 ist mit einem Breitbandtreiber ausgestattet, dessen Nennleistung bei 3,3 Watt liegt.

JBL Clip 3 Test - Outdoor

Durch der Schutzklasse IPX7 ist der tragbare Bluetooth Lautsprecher vollständig wasserdicht und vor Feuchtigkeit geschützt.

JBL Clip 3 Test - Unterseite 2

An der Rückseite ist die JBL Clip 3 mit einem rutschhemmenden, stoßdämpfenden und geriffelten Gummi ausgestattet.

Klangqualität & Lautstärke

Der Klang des JBL Clip 3 ist sehr klar sowie sauber, der Bass hingegen ist etwas dumpf geraten und könnte zudem auch gerne etwas intensiver sein. In niedrigen Lautstärken liefert dir der Bluetooth Speaker aber ein durchaus schönes und ausgeglichenes Klangbild mit einer passablen Soundqualität. In höheren Lautstärken nimmt die Qualität jedoch stark ab: Bei höheren Pegeln verzerrt der Klang nämlich leider hörbar. Damit ist der JBL Clip 3 bei den kleineren Modellen des Herstellers JBL aber leider kein Einzelfall:

Auch der Klang des JBL GO 2, des GO 3 und des Clip 4 verzerrt bei hohen Lautstärken, was den Hörgenuss mit den kompakten JBL-Musikboxen auf jeden Fall stark abgeschwächt. Obwohl sich der Clip 3 hinsichtlich seines Klanges also ein paar Schwachpunkte mit seinem Nachfolgemodell, dem Clip 4, teilt, ist dieser doch insgesamt besser als sein Vorgänger: Sowohl die allgemeine Soundqualität und die Basswiedergabe als auch die maximale Lautstärke fallen beim JBL Clip 3 merklich schlechter aus.

Freisprecheinrichtung

Anders als sein Nachfolger verfügt der JBL Clip 3 über eine Freisprecheinrichtung. Diese ist der des JBL GO 2 sehr ähnlich und für ein Produkt seiner Größe recht ordentlich umgesetzt: Führt man über den Bluetooth Lautsprecher ein Telefonat, sind die Stimmen zwar etwas leise, die Gesprächsqualität ist im Großen und Ganzen aber einwandfrei. So treten keine Störgeräusche auf, wie dies etwa bei den Konkurrenzmodellen von Anker, wie dem SoundCore Mini oder dem SoundCore 2, öfters einmal der Fall ist. Ansonsten bleibt zu der Freisprechfunktion des JBL GO 2 nicht viel zu sagen: Sie tut, was sie soll und das sogar vergleichsweise gut.

JBL Clip 3 Test

Bluetooth Lautsprecher - JBL Clip 3
Bluetooth Lautsprecher - JBL Clip 3

Fazit zum JBL Clip 3

Da sowohl der Clip 3 als auch der Clip 4 aus derselben Produktreihe von JBL stammen, könnte man annehmen, dass sich beide Geräte nicht nur optisch, sondern auch klanglich ähnlich sind. Das ist aber nur bedingt der Fall: Der Clip 3 ist deutlich leiser als sein Nachfolgermodell und hat auch weniger Bass. Ebenso fallen die Höhen nicht ganz so sauber aus, wie sie es beim Clip 4 tun. In Sachen Soundqualität ist der Clip 3 seinem Nachfolger also in allen Belangen unterlegen. Dafür verfügt der Bluetooth Lautsprecher jedoch über eine Freisprecheinrichtung, auf die der Clip 4 verzichtet. Die Freisprechfunktion des Clip 3 macht zudem eine passable Figur und fällt besser aus, als die der Konkurrenzmodelle von Anker. Von einer wirklich guten Freisprecheinrichtung kann man jedoch auch beim JBL Clip 3 nicht sprechen:

Sie macht zwar ihren Job, allerdings besitzen die meisten Smartphones eine ausgeklügeltere Freisprechfunktion – dauerhaft möchte mit dem Bluetooth Lautsprecher sicherlich niemand telefonieren. Die Verarbeitungsqualität des JBL Clip 3 hingegen ist wie für den Hersteller üblich sehr gut und hochwertig. Dennoch fällt unser Fazit zum JBL Clip 3 unterm Strich eher ernüchternd aus: Wer nämlich auf eine mittelmäßige Freisprecheinrichtung verzichten kann, bekommt zum fast gleichen Preis den weitaus besseren JBL Clip 4.

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Bluetooth Lautsprecher Test.

Wer schreibt hier?

Alles mit akku team

Das Alles-mit-Akku.de-Team: Jan, Martin & Robert.

Empfehlung bis 100 €

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke und ausgezeichneter Klang
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit
  • Partyboost
  • Equalizer

Empfehlung 100 – 250 €

Zum Testbericht
  • Klanglich Oberklasse
  • Hohe Lautstärke
  • Ideal für Outdoor
  • Tolle App