Teufel Bamster Pro Test

Bluetooth Lautsprecher - Teufel BAMSTER PRO

  • Design & Verarbeitung 80% 80%
  • Funktionsumfang 70% 70%
  • Praxistest 90% 90%
  • Preis-Leistungs-Verhältnis 60% 60%
  • Gesamtbewertung 75% 75%

PRO

CONTRA

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Bluetooth Lautsprecher Test.

Der Hersteller Teufel aus Berlin ist so etwas wie eine Kultfigur unter den Produzenten von Audio-Geräten: Der einprägsame Name und die Qualität der Produkte haben Teufel bis weit über die deutschen Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht.

Die besten Modelle
Vergleichstabelle
Preisvergleich

Der Teufel Bamster Pro steht somit in einer langen Tradition hochwertiger Bluetooth Lautsprecher: Das schicke Design des Speakers und der gute Ruf der Marke haben uns daher direkt neugierig gemacht. Wir wollten in unserem Praxistest herausfinden, ob der Teufel Bamster Pro dem guten Ruf des Herstellers gerecht werden kann, oder ob es sich bei ihm um das schwarze Schaf der Teufel-Familie handelt. Die Ergebnisse unseres Praxistests und mehr erfährst du in unserem Testbericht.

Design und Verarbeitung des Teufel Bamster Pro

Auf den ersten Blick macht der Teufel Bamster Pro durchaus einen vielversprechenden Eindruck: Das entweder schwarze oder silberfarbene Gehäuse des Lautsprechers besteht aus einem sandgestrahltem, matt eloxiertem Aluminium und wirkt dadurch direkt sehr edel und hochwertig. Zum robusten Eindruck des Teufel Bamster Pro tragen auch seine Maße und sein Gewicht bei: Die Musikbox misst 20,4 x 8,2 x 7,8 Zentimeter und wiegt rund 770 Gramm. Dadurch ist der Lautsprecher zwar immer noch sehr kompakt und leicht, man hat aber dennoch das Gefühl, ein vollwertiges und stabiles Gerät in den Händen zu halten. Die Oberseite des Speakers, über die die Soundausgabe erfolgt, ist mit einem Gitter versehen, dass die sensible Technik des Lautsprechers vor Stürzen und Schlägen schützt.

Empfohlene Alternativen zum Teufel Bamster Pro Bluetooth Lautsprecher

Ultimate Ears Boom 3

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke
  • 360 Grad Sound
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit

JBL Flip 5

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke und ausgezeichneter Klang
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit
  • Partyboost
  • Equalizer

In der Mitte des Gitters befinden sich die im Kreis angebrachten Bedienelemente des Teufel Bamster Pro, über die sich die Musikwiedergabe und andere Funktionen des tragbaren Players steuern lassen. Hier fällt einem als erstes der mittig angebrachte, größere Drehknopf auf, der mit dem Logo der Firma Teufel versehen ist. Über diesen Drehknopf mit dem charakteristischen T lässt sich die Lautstärke des Speakers variieren, in dem du den Drehknopf entweder in Richtung des Uhrzeigersinns oder entgegen des Uhrzeigersinns bewegst. Das ist aber nicht die einzige Funktion des Drehknopfes: Ist der Teufel Bamster Pro über Bluetooth mit deinem Smartphone verbunden, kannst du die Musikwiedergabe mit einem Drücken auf den Drehknopf stoppen bzw. fortsetzen. Auch lassen sich auf diese Weise eingehende Anrufe annehmen oder ablehnen.

Teufel BAMSTER PRO Test - Lieferumfang 2

Neben dem Teufel BAMSTER PRO selbst ist im Lieferumfang auch eine Ladestation und ein Ladekabel enthalten.

Teufel BAMSTER PRO Test - Größenvergleich

Hier siehst du den Teufel BAMSTER PRO im Größenvergleich mit einem handelsüblichen Feuerzeug.

Teufel BAMSTER PRO Test - Lautsprecher

Der Teufel BAMSTER PRO gibt den Sound über einen Bass Treiber und einen Breitband Treiber wieder.

Umgeben wird dieser Drehknopf von insgesamt sechs weiteren Bedienelementen: Eine Taste dient dem Ein- und Ausschalten des Gerätes, zwei Tasten dienen zum Umschalten des abgespielten Liedes. Über eine Taste lässt sich die Bluetooth-Funktion aktivieren, eine weitere aktiviert die Raumklang-Funktion, mit der du den Klang des Speakers verbessern kannst. Dazu aber mehr im Abschnitt “Funktionsumfang” weiter unten. Über die letzte Taste schließlich kannst du dir den Akkustand Teufel Bamster Pro anzeigen lassen. Drückst du auf diese Taste, leuchtet ein LED-Ring auf, dessen Färbung dich über die verbleibende Akkuleistung des Lautsprechers informiert. Auf der Rückseite verfügt der Teufel Bamster Pro zudem über einen Anschluss für einen 3,5 mm-Klinkenstecker und eine Micro-USB-Schnittstelle.

Über den Kabelanschluss kannst du die Musikbox mit einem CD-Player oder einem anderen kabelgebunden Endgerät verbinden, der USB-Port dient dem Aufladen des verbauten Akkus. Dieser lässt sich aber auch mit Hilfe einer schicken Ladestation auffrischen: Diese ist im Lieferumfang des Teufel Bamster Pro enthalten und bietet dir eine elegante Möglichkeit, den Akku des Gerätes zu laden. Zudem verschafft sie der Musikbox einen sicheren Stand während des Ladevorgangs. Außer der Ladestation liegt dem Lieferumfang des Teufel Bamster Pro noch ein Netzteil für das kabelgebundene Laden des Akkus bei. Das Benutzerhandbuch des Speakers ist auf der Website des Herstellers abrufbar

Bildergalerie: Teufel Bamster Pro

Funktionsumfang des Teufel Bamster Pro

Die Soundausgabe des Teufel Bamster Pro erfolgt über zwei 50 mm Breitbandlautsprecher und zwei 46 mm Passivradiatoren. Die Nennleistung der Hardware beträgt 20 Watt. Der Frequenzgang des Speakers wird von Teufel mit 59 Hz bis 20 kHz angegeben, die maximale Reichweite der Bluetooth Verbindung mit 20 Metern. Ausgestattet ist der Teufel Bamster Pro zudem mit einer IPX5-Schutzklasse, durch die der Speaker zwar nicht vor Staub, wohl aber gegen Tropf-, Spritz- und Strahlwasser geschützt ist. Das ist zwar schon einmal nicht schlecht, für den Einsatz im Outdoor-Bereich aber eignet sich der Lautsprecher daher – und auch wegen seiner Bauweise – nur bedingt: Für den Einsatz am Strand oder am Badesee ist der Teufel Bamster Pro nämlich nicht konzipiert. Er entfaltet sein Potential eher im heimischen Wohnzimmer. Wenn du also auf der Suche nach einem Bluetooth Lautsprecher bist, der etwas besser gegen Umwelteinflüsse geschützt ist, solltest du dir einmal den Ultimate Ears Megaboom 3 ansehen: Dieser kostet rund 70 Euro weniger als der Teufel Bamster Pro und weist eine IP67-Schutzklasse auf, die ihn perfekt vor Staub und Wasser schützt. Falls du mehr über das Thema der IPX-Schutzklassen erfahren willst, kannst du in unserem Artikel Schutzklassen Alles über die unterschiedliche Abstufungen nachlesen. Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku des Teufel Bamster Pro hat eine Leistung von 2000 mAh und benötigt ca. drei Stunden, um vollständig aufgeladen zu sein.

Technische Daten der Teufel Bamster Pro

Maße: ca. 20.40 x 8.20 x 7.80 cm

Gewicht: ca. 770 g

Akkulaufzeit max: 10 Stunden 

Akkutyp-/kapazität: 2.500 mAh

Ladezeit: 3 Stunden

Schutzklasse: IPX5

Mehrere Lautsprecher koppelbar: Ja

Reichweite: 20 m

Frequenzgang: 59 – 20 kHz

Weitere Eingänge: 3,5mm Klinke, Micro-USB-Eingang

NFC: Ja

Lieferumfang: 1x Ladeschale mit Netzteil

Treiber: 1 x Bass + 1 x Breitband

Leistung: 20 Watt

Zur Teufel BAMSTER PRO Bedienungsanleitung »

Nach einer Vollladung beträgt die Akkulaufzeit des Teufel Bamster Pro jedoch gerade einmal zehn Stunden, was für einen Bluetooth Lautsprecher seines Preises etwas dürftig ist. Zum Vergleich: Der JBL Xtreme 2 kostet etwa genauso viel wie der Teufel Bamster Pro, hat aber eine Akkulaufzeit von 15 Stunden. Der Ultimate Ears Megaboom 3 und der JBL Charge 4, die beide rund 70 Euro günstiger sind, bringen sogar eine Akkulaufzeit von 20 Stunden auf. Nun aber zu den Funktionen des Teufel Bamster Pro: Das besondere Bedienelement des Lautsprechers ist die Dynamore-Taste, die durch ein Wireless-Symbol gekennzeichnet ist. Über diese kannst du die Dynamore-Funktion des Speakers aktivieren.

Ist diese, auch “Widening” genannte, Funktion aktiv, wirkt sich das maßgeblich auf das Klangbild des Teufel Bamster Pro aus: Der Klang wird nun nämlich um einen satten und dynamischen Stereo-Sound ergänzt, der das Beste aus dem Speaker herausholt. Ist die Dynamore-Funktion hingegen deaktiviert, erfolgt die Klangausgabe in einem recht dünnen Mono-Sound. Die Nutzung der Dynamore-Funktion kann sich jedoch nachteilig auf die Laufzeit des Akkus auswirken. Auf die Möglichkeit, den Teufel Bamster Pro mit weiteren Modellen in einem Party Modus zu verbinden, verzichtet Teufel jedoch. Das ist schade – zumal dies bei anderen Modellen von Teufel wie dem Rockster Go und dem Rockster Cross (XXX) möglich ist.

Dafür aber ist der Teufel Bamster Pro NFC-kompatibel (Abkürzung für “Near Field Communication”, dt.: “Nahfeldkommunikation”): Über die NFC-Technologie lässt sich eine kabel- und kontaktlose Verbindung zwischen zwei Endgeräten herstellen. Das geschieht entweder über WLAN oder Bluetooth. Die Besonderheit dabei ist aber, dass du bei dieser Art der Verbindungsherstellung keine Authentifizierungsdaten eingeben musst, sondern die Kopplung ganz automatisch und innerhalb weniger Sekunden gelingt. Du kennst diesen Übertragungsweg wahrscheinlich vom bargeldlosen Zahlen mit der EC-Karte: Bei vielen Kartenlesegeräten ist es heute nicht mehr notwendig, die Karte in das Gerät einzuführen.

Stattdessen reicht es, die Karte an den Bildschirm des Cardreaders zu halten, um die Überweisung von Geldbeträgen durchzuführen. Auf diese Weise lässt sich auch eine Verbindung zwischen einem Smartphone und einem Bluetooth Lautsprecher herstellen: Halte dein Mobiltelefon einfach sehr nah an die Musikbox und schon werden die beiden Geräte miteinander gekoppelt, ohne dass du einen PIN oder ähnliches eingeben musst.

Das funktioniert aber natürlich nur mit Geräten, denen du diese Art der Verbindung im Vorfeld erlaubt hast. So wird vermieden, dass sich fremde Personen in dein Netzwerk einklinken. Die Reichweite der NFC-Funktion ist jedoch sehr begrenzt: Beide Geräte dürfen sich nicht mehr als wenige Zentimeter voneinander entfernt befinden. Zu guter Letzt verfügt der Teufel Bamster Pro über eine Freisprechfunktion, mittels derer du die Musikbox zum Führen von Telefonaten nutzen kannst.

Bluetooth Lautsprecher - Teufel BAMSTER PRO

Teufel BAMSTER PRO Test - Ladesation

Geladen wird der BAMSTER PRO über die mitgelieferte Ladestation oder aber direkt mit dem beigefügten Ladekabel.

Teufel BAMSTER PRO Test - Unten

An der Unter- bzw. Rückseite des BAMSTER PRO ist das Gehäuse offen gebaut.

Teufel BAMSTER PRO Test - Anschlüsse

Auf der Rückseite verfügt der Teufel Bamster Pro über einen Anschluss für einen 3,5 mm-Klinkenstecker und eine Micro-USB-Schnittstelle.

Praxistest des Teufel Bamster Pro

Mit dem Teufel Bamster Pro lässt sich eine Bluetooth Verbindung binnen weniger Augenblicke herstellen – gerade dann, wenn man auf die NFC-Funktion des Lautsprechers zurückgreift. Dann dauert der gesamte Vorgang des Koppelns tatsächlich nur wenige Sekunden und schon kannst du mit der Wiedergabe deiner Lieblingslieder beginnen. Die etwas eigenwillige Bedienung des Teufel Bamster Pro hat uns ebenfalls gut gefallen. Besonders gelungen finden wir die Bedienung des Drehknopfes, um die Lautstärke des Bluetooth Speakers anzupassen. Die Bedienelemente des Teufel Bamster Pro sind also nicht nur äußerliche Highlights, sondern erfüllen ihren Zweck auch in der Praxis.

Klangqualität und Lautstärke

Der Klang des Teufel Bamster Pro muss in zwei verschiedene Kategorien unterteilt werden: Einmal bei deaktivierter Dynamore-Funktion und einmal bei aktivierter Dynamore-Funktion. Ist der Raumklang deaktiviert, ist der Sound des Teufel Bamster Pro zwar okay, aber weiß Gott nicht sonderlich herausragend. Der Bass des Speakers ist zwar erstaunlich tief, wummert dafür aber ziemlich stark. Das sorgt für ein störendes Vibrieren des Gehäuses, das auch auf die Oberfläche übergehen kann, auf der sich der Teufel Bamster Pro befindet. Das geht natürlich deutlich zu Lasten des Hörgenusses. Außerdem wird der Tieftonbereich des Teufel Bamster Pro bei steigender Lautstärke sehr heftig heruntergeregelt – so beginnt der Klang schon bei einem Pegel von 50 Prozent immer dünner zu werden.

Teufel BAMSTER PRO Test - Bedienung

In der Mitte des Gitters befinden sich die im Kreis angebrachten Bedienelemente des Teufel Bamster Pro, über die sich die Musikwiedergabe und andere Funktionen des tragbaren Players steuern lassen.

Teufel BAMSTER PRO Test - Gummifüße

Die an der Unterseite des BAMSTER PRO verbauten Gummifüße wirken rutschhemmend, stoßdämpfend und sorgen für einen sicheren Stand.

Teufel BAMSTER PRO Test - Auf Ladestation

Steht der Teufel BAMSTER PRO auf der mitgelieferten Ladestation schließen beide bündig ab, sodass die Station kaum sichtbar ist.

Aber auch der Hochtonbereich des Lautsprechers lässt zu wünschen übrig: Die Höhen werden von dem Speaker so gepusht, dass es mitunter zu einem unangenehmen Fiepen kommen kann. Damit aber nicht genug: Der Teufel Bamster Pro konnte uns nicht nur mit Ohr auf die Klangqualität nicht überzeugen, auch die maximale Lautstärke hat uns enttäuscht. Der Teufel Bamster Pro ist nämlich der leiseste Speaker seiner Preisklasse und konnte sich hier nur die halbe Punktzahl abholen. Schaltet man nun aber die Dynamore-Funktion ein, denkt man, man hätte ein anderes Gerät vor sich: Der ausgegebene Stereo-Klang ist voll und dynamisch, alle Tonbereiche sind gut ausbalanciert und die Qualität des Hörerlebnisses nimmt drastisch zu.

So werden die meisten Lieder unterschiedlichster Musikrichtungen ideal wiedergegebenen – auch wenn es passieren kann, dass die Dynamore-Funktion bei manchen Songs an ihre Grenzen kommt. Dann klingt es so, als wären die Lieder mit einem leichten Echo unterlegt. Generell aber kann man sagen, dass die Dynamore-Funktion die vielen Nachlässigkeiten des Klangbildes deutlich verbessert. Auf die Qualität der Freisprechfunktion nimmt die Dynamore-Funktion aber leider keinen Einfluss. Ob der Raumklang aktiviert ist oder nicht – die Sprachqualität der Freisprechfunktion ist in jedem Fall dürftig. Die Stimmen sind sehr dumpf und leise, sodass man das Gerät sehr laut stellen muss (was beim leisesten Modell dieser Liste schon schwierig ist), um den Gesprächspartner passabel verstehen zu können.

So ist die Freisprechfunktion des Teufel Bamster Pro zwar halbwegs brauchbar, kommt aber bei weitem nicht an die der Modelle anderer Hersteller, wie etwa Bose heran. Der Bose SoundLink Revolve+ beispielsweise macht hier einen um ein Vielfaches besseren Job.

Teufel BAMSTER PRO Test

Bluetooth Lautsprecher - Teufel BAMSTER PRO

Fazit zum Teufel Bamster Pro

Der Teufel Bamster Pro macht zwar mit seiner Optik ordentlich etwas her, kann mit seiner Leistung aber nicht einhalten, was das hochwertige Design verspricht: Der Klang der Bluetooth Musikbox ist allgemein etwas unausgeglichen und dünn. Die Dynamore-Funktion verbessert den Klang zwar deutlich, aber bleibt die Frage offen, warum Teufel nicht gleich für einen guten Klang sorgt und der Endverbraucher diesen erst mit einer speziellen Funktion aktivieren muss. Wieso Teufel das macht? Wir wissen es nicht. Ebenso wenig wissen wir, wie Teufel den vergleichsweise teuren Preis von rund 190 Euro rechtfertigen will – ein gelungenes Preis-Leistungs-Verhältnis sieht nämlich nicht nur anders aus, sondern klingt auch anders.

Nichtsdestotrotz ist der Teufel Bamster Pro ein passabler Bluetooth Lautsprecher, an dem Fans des Herstellers sicherlich ihre Freude haben werden. Alle anderen sollten sich aber lieber andere Geräte wie etwa den Bose SoundLink Revolve+ oder den JBL Xtreme 2 anschauen.

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Bluetooth Lautsprecher Test.

Wer schreibt hier?

Alles mit akku team

Das Alles-mit-Akku.de-Team: Jan, Martin & Robert.

Empfehlung bis 100 €

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke und ausgezeichneter Klang
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit
  • Partyboost
  • Equalizer

Empfehlung 100 – 250 €

Zum Testbericht
  • Klanglich Oberklasse
  • Hohe Lautstärke
  • Ideal für Outdoor
  • Tolle App