Ultimate Ears Megablast Test

Ultimate Ears Megablast Test

Bluetooth Lautsprecher - Ultimate Ears Megablast
Bluetooth Lautsprecher - Ultimate Ears Megablast

  • Design & Verarbeitung 90% 90%
  • Funktionsumfang 90% 90%
  • Praxistest 90% 90%
  • Preis-Leistungs-Verhältnis 80% 80%
  • Gesamtbewertung 87,5% 87,5%

PRO

  • 360 Grad Sound

CONTRA

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Bluetooth Lautsprecher Test.

Beim UE Megablast handelt es sich um eine verbesserte Version des UE MEgaboom 3: Während sich die beiden Modelle in ihrem Design sehr ähnlich sind – beide machen einen tadellosen Eindruck und optisch einiges her – liegen die Unterschiede dabei in den technischen Details:

Die besten Modelle
Vergleichstabelle
Preisvergleich

Dank seiner optimierten Treiber soll der Megablast laut den Herstellerangaben nämlich ein noch besseres Klangbild liefern. Neu am Megablast ist auch, dass er fast ausschließlich über die Ultimat Ears Smartphone-App und die integrierte Sprachsteuerung via Amazon Alexa gesteuert wird. Diese Neuerungen machen den Megablast aber auch teurer als die anderen Bluetooth Lautsprecher des Herstellers: Mit knapp 300 Euro ist der Speaker nämlich eindeutig im gehobenen Preissegment angesiedelt. In unserem Testbericht erfährst du, ob sich der Aufpreis lohnt, oder ob du mit dem günstigeren Megaboom 3 nicht doch genauso gut beraten bist.

Design und Verarbeitung des Ultimate Ears Megablast

Der UE Megablast misst 8.8 x 8.8 x 23.6 Zentimeter und fällt damit ungefähr genauso groß aus wie sein Vorgänger, der Megaboom 3, dessen Abmessungen sich auf 8,9 x 8,9 x 22,5 Zentimeter belaufen. Dafür ist der Megablast aber etwas schwerer und bringt mit einem Gewicht von 1,19 Kilogramm knapp 100 Gramm mehr auf die Waage als sein Vorgängermodell. Besonders leicht ist der UE Megablast also nicht, lässt sich aber dennoch sehr gut transportieren und im Rucksack verstauen. Zudem ist an der Unterseite des Gehäuses eine kleine Öse angebracht, dank der man das Gerät mit einem beispielsweise Karabinerhaken am Rucksack oder am Fahrrad befestigen kann. Was das Design und die verwendeten Materialien des Megablast anbetrifft, ist das Modell mit seinem Vorgänger fast identisch:

Empfohlene Alternativen zum Ultimate Ears Megablast Boost Bluetooth Lautsprecher

Ultimate Ears Boom 3

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke
  • 360 Grad Sound
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit

JBL Flip 5

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke und ausgezeichneter Klang
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit
  • Partyboost
  • Equalizer

Wie auch beim UE Megaboom 3 sind die Oberseite und die Unterseite des Bluetooth Lautsprechers aus einem widerstandsfähigen Kunststoff gefertigt. Während das Hauptteil des UE Megaboom 3 jedoch vollständig mit einem Textilbezug ummantelt ist, wird das Gehäuse des Megablast durch eine zusätzliche Plastikstrebe gestärkt, die an der Vorderseite des Lautsprechers angebracht ist. In dieses Kunststoffelement sind die großen “Lauter”- und “Leiser”-Tasten integriert, die den Bluetooth Lautsprechern aus dem Hause Ultimate Ears ihren charakteristischen Look verpassen. Erhältlich ist die zylinderförmige Musikbox dabei in sieben verschiedenen Farbdesigns, die allesamt einen sehr stylischen Eindruck machen und die edle Gestaltung des Lautsprechers unterstreichen.

Neben einer weißen und einer schwarzen Ausführung ist der UE Megablast so auch in den Farben Blau, Grün, Gelb, Rot sowie in einer besonders schicken, rot-weißen Kolorierung erhältlich. Da alle Farben ein wenig glänzen, wirkt der UE Megablast in jedem Farbdesign sehr edel und hochwertig. Dazu trägt auch bei, dass der synthetische Textilbezug der Lautsprechermembranen das Licht unterschiedlich reflektiert – auf diese Weise entsteht ein optisch sehr ansprechender Farbverlauf, der den UE Megablast, wie auch schon den Megaboom 3, zum Hingucker werden lässt. Dafür sorgen auch die bereits kurz erwähnten Tasten zur Regulierung der Wiedergabelautstärke: Die für UE typischen, überdimensionalen Plus- und Minustasten springen dem Betrachter sofort ins Auge und verleihen dem UE Megablast ein charakterisches Äußeres, das ihn von den Modellen anderer Hersteller abhebt.

Ultimate Ears Megablast Test - Outdoor

Dank seiner IP67-Schutzklasse ist der Speaker nämlich perfekt vor Staub geschützt und zudem gänzlich wasserdicht.

Ultimate Ears Megablast Test - Bedienung

Neben der installierten Sprachsteuerung bieten der UE Megablast auch die Möglichkeit das Gerät manuell zu bedienen.

Ultimate Ears Megablast Test - Größenvergleich

Hier siehst du den Ultimate Ears Megablast im Größenvergleich mit einem handelsüblichen Feuerzeug.

Ansonsten fällt das Design des UE Megablast minimalistisch aus: Der Bluetooth Lautsprecher verfügt neben der Lauter- und der Leisertaste nämlich nur über ein weiteres Bedienelement, das sich auf der Oberseite des Lautsprechers befindet: Über diesen Knopf lässt sich die Musikbox ein- bzw. ausschalten. Hält man die Taste gedrückt, wird die Bluetooth Funktion des Megablast aktiviert, über die man das Gerät nun mit dem Smartphone verbinden kann. Die restliche Bedienung des Megablast findet über die Sprachsteuerung von Amazon Alexa statt. Diese Art der Bedienung bietet Vor- und Nachteile: Zum einem macht sie eine manuelle Bedienung des Lautsprechers überflüssig, sodass man die Musikwiedergabe ganz bequem aus einer gewissen Entfernung steuern kann. Zum anderen aber ist für die Nutzung des Lautsprecher ein Amazon Account notwendig – ohne diesen könnte man nämlich nicht auf den Sprachassistenten zugreifen.

Die Möglichkeit der Sprachsteuerung des Megablast stellt den größten Unterschied zum UE Megaboom 3 dar: Dieser verzichtet nämlich auf die Unterstützung eines Sprachassistenten. Auf der Rückseite des Gehäuses weist der Megablast einen USB-Anschluss auf, über den der verbaute Lithium-Ionen-Akku des Gerätes aufgeladen werden kann, sowie einen Anschluss für einen 3,5mm-Klinkenstecker. Über den kannst du den Lautsprecher auch mit einem Endgerät verbinden, dass keine Bluetooth Verbindung zum Speaker herstellen kann. Die Anschlüsse können mit einer Gummikappe wasserdicht verschlossen werden, was verhindert, dass über die Öffnung Feuchtigkeit oder Staub in das Innere des Lautsprechers gelangt. Der Akku des UE Megablast lässt sich aber nicht nur über ein USB-Kabel aufladen, sondern kann auch mit Hilfe einer POWER UP Ladestation mit Strom versorgt werden.

Diese verleiht dem Bluetooth Lautsprecher während des Ladevorgangs zudem einen sicheren Halt. Die Ladestation fungiert dabei wie eine Powerbank: Sie wird zuhause über den normalen Stromkreislauf aufgeladen und kann dann mit nach draußen genommen werden, um den Akku des UE Megablast unterwegs mit frischer Energie zu füttern. Die POWER UP Ladestation ist aber leider nicht im Lieferumfang des UE Megablast enthalten und muss für einen Aufpreis von knapp 60 Euro dazu erworben werden. Das ist natürlich nicht wenig – da die Nutzung der Ladestation jedoch nicht zwingend notwendig ist, solltest du dir überlegen, ob dir die Station den Aufpreis wert ist. Auch sonst fällt der Lieferumfang des Bluetooth Speakers relativ dürftig aus: Dem UE Megablast liegen nämlich bloß ein USB-Kabel, ein Netzteil mit zwei Steckern (einer für die USA, einer für Europa) und eine Kurzanleitung bei.

Alles in allem macht der UE Megablast aber einen sehr hochwertigen Eindruck – sowohl das Design, als auch die Verarbeitung konnte uns überzeugen. Sollte dein Bluetooth Lautsprecher kaputt gehen, wartet Ultimate Ears zudem mit einer kundenfreundlichen Herstellergarantie von zwei Jahren auf.

Bildergalerie: Ultimate Ears Megablast

Funktionsumfang des Ultimate Ears Megablast 

Das größte Feature des UE Megablast ist die besagte Sprachsteuerung des Lautsprechers, mit deren Hilfe man die Musikwiedergabe ganz entspannt über Amazon Alexa steuern kann. Über Alexa kann du so auch auf deine Playlisten von Spotify, Deezer, TuneIn oder Amazon Music zugreifen. Während der UE Megaboom 3 über zwei Soundtreiber verfügt, weist der Megablast vier Treiber auf, die mit einem Durchmesser von 5,5 Zentimetern auch noch einmal 5 Millimeter größer sind, als die seines Vorgängers. Die beiden Hochtöner und die zwei Breitbandtreiber des Megablast bringen eine Nennleistung von 50 Watt auf und sorgen für ein sattes, volles Klangbild. Der Frequenzgang des Megablast liegt laut den Herstellerangaben zwischen 60 Hz und 20 kHz. Die Bluetooth Reichweite des Gerätes beträgt wie auch beim Megaboom 3 45 Meter. Damit weist der UE Megablast die zweithöchste Bluetooth Reichweite seiner Preisklasse auf: Eine größere Distanz schafft nämlich nur die JBL Boombox 2. Diese hat nämliche eine Bluetooth Reichweite von glatten 50 Metern. Soweit die technischen Details. Da der UE Megablast einen 3,5 mm-Klinkenanschluss aufweist, lässt sich der Lautsprecher auch mit einer CD-Anlage oder ähnlichem verbinden. Hier hat Ultimate Ears aus den Fehlern des Vorgängers gelernt: Der Megaboom 3 nämlich verzichtete auf einen Klinkenanschluss, obwohl ein solcher eigentlich zur Standardausrüstung eines Bluetooth Lautsprechers gehört.

Technische Daten der Ultimate Ears Megablast

Maße: ca. 23.6 x 8.8 x 8.8 cm

Gewicht: ca. 1190 g

Akkulaufzeit max: 16 Stunden

Akkutyp-/kapazität: 3.600 mAh

Ladezeit: 2,5 Stunden

Schutzklasse: IP67

Mehrere Lautsprecher koppelbar: Ja

Reichweite: 45 m

Frequenzgang: 60 Hz – 20 kHz

Weitere Eingänge: 3,5 mm Klinke

Lieferumfang: Mikro-USB-Kabel, Netzteil, 2 Jahre Herstellergarantie

Treiber: 2 x Hochtöner + 2 x Breitband

Leistung: 50 Watt

Zur UE Megablast Bedienungsanleitung »

Zudem ist es möglich, mehrere UE-Lautsprecher-Modelle miteinander zu verbinden. Für die Kopplung mehrerer Modelle im sogenannten Party Modus ist jedoch die Installation der UE Megablast App für das Smartphone notwendig: Über diese lassen sich dann bis zu 150 verschiedene Lautsprecher miteinander verbinden. Schön ist hieran, dass sich nicht nur mehrere UE Megablast miteinander verbinden lassen, sondern man auch auf ältere Modelle wie den UE Megaboom 3 oder den UE Megaboom 2 zurückgreifen kann. Neben dem Party Modus aber bietet dir die Smartphone-App für iOS und Android noch weitere Features: So wartet sie unter anderem noch mit einem musikalischen Wecker und einem 5-Band-Equalizer auf, über den du das Klangbild des Speakers deinen individuellen Vorlieben entsprechend anpassen kannst.

Die App ist auch die einzige Möglichkeit, den Akkustand des Megablast abzurufen – das Gerät an sich besitzt nämlich leider keine Akkustandsanzeige. Das ist schade und etwas merkwürdig, da der Megaboom 3 schließlich über ein entsprechendes Feature verfügt. Dafür ist der UE Megablast wie auch sein Vorgängermodell ideal für die Nutzung im Outdoor-Bereich geeignet: Dank seiner IP67-Schutzklasse ist der Speaker nämlich perfekt vor Staub geschützt und zudem gänzlich wasserdicht – solange der USB-Anschluss fest mit der Gummikappe verschlossen ist.

Dann aber kann der Lautsprecher sogar für eine halbe Stunde unter Wasser verweilen, ohne Schäden davonzutragen. Eine Wassertiefe von einem Meter sollte hierbei jedoch nicht überschritten werden. Der 3.600 mAh Lithium-Ionen-Akku des UE Megablast hat eine Ladezeit von kurzen 2,5 Stunden und kann den Bluetooth Lautsprecher im Anschluss bis hin zu 16 Stunden mit Power versorgen. Damit liegt die Akkulaufzeit des Megablast im Mittelfeld: Die JBL Boombox 2 zum Beispiel weist eine Akkulaufzeit von 24 Stunden auf – dafür kostet sie aber auch noch einmal rund 170 Euro mehr als der UE Megablast.

Bluetooth Lautsprecher - Ultimate Ears Megablast
Bluetooth Lautsprecher - Ultimate Ears Megablast

Ultimate Ears Megablast Test - 3

Im Lieferumfang des UE Megablast ist neben dem Lautsprecher auch ein Mikro-USB-Kabel mit Netzteil und 2 Jahre Herstellergarantie enthalten.

Ultimate Ears Megablast Test - Anschluss geschützt

Der USB Anschluss des Megablast wird durch eine Gummiklappe geschützt.

Ultimate Ears Megablast Test

Der 360°-Sound des UE Megablasts wurde vom Hersteller perfekt umgesetzt, die allgemeine Soundqualität des Speakers ist dabei aber sogar noch etwas besser als die des Megaboom 3.

Praxistest des Ultimate Ears Megablast

Die Herstellung einer Bluetooth Verbindung gelingt mit dem UE Megablast reibungslos. Auch das Koppeln mehrerer Lautsprecher über die Smartphone-App funktioniert reibungslos: Die App ist sehr aufgeräumt designed und erklärt sich quasi von selbst. Die anderen Features der App, wie etwa der Equalizer, sind äußerst praktikabel und erweitern den Funktionsumfang des Lautsprechers um jede Menge nützliche Zusätze. Der einzige Kritikpunkt wäre hier, dass man ohne die App auf diese Features verzichten muss – etwa auf die Anzeige des aktuellen Akkustands. Generell lässt sich der Speaker nur nutzen, wenn du dir die App heruntergeladen hast und auch einen Amazon Account besitzt.

Da der Megablast nämlich auf Bedientasten größtenteils verzichtet, bist du für die Steuerung der Musikwiedergabe auf die App und den Amazon Alexa Sprachassistenten angewiesen. Die Bedientaste zum Ein- und Ausschalten des Gerätes aber weist einen angenehmen Druckpunkt auf, selbiges gilt für die Tasten zum Einstellen der Wiedergabelautstärke.

Ultimate Ears Megablast Test - Unten

An der Unterseite des Gehäuses ist eine kleine Öse angebracht, dank der man den Megablast mit einem beispielsweise Karabinerhaken am Rucksack oder am Fahrrad befestigen kann.

Ultimate Ears Megablast Test - Outdoor 2

Die Bedienung an der Oberseite ist beleuchtet.

Ultimate Ears Megablast Test - Oben

Der eingebaute 5200 mAh Akku gewährt eine Laufzeit von 12 Stunden bei einer Ladezeit von 4 Stunden.

Klangqualität und Lautstärke

In Sachen Klangqualität steht der UE Megablast den Modellen der Konkurrenz und auch seinem Vorgänger in nichts nach. Der 360°-Sound des Gerätes wurde von Ultimate Ears perfekt umgesetzt, die allgemeine Soundqualität des Speakers ist dabei aber sogar noch etwas besser als die des Megaboom 3. Auch der Bass des Lautsprechers ist super, weshalb sich der Megablast auch zum Hören basslastiger Musikrichtungen wie Electro, Hip Hop oder Drum’n’Bass eignet. Zwar fällt der Bass bei teureren Modellen, wie der JBL Boombox 2 oder der JBL Party Box 300, noch etwas intensiver aus, dennoch macht der Megablast auf diesem Gebiet einiges her und viel Spaß. In Sachen Lautstärke ist der Megablast den anderen Lautsprechern derweil überlegen:

Die maximale Lautstärke des UE Megablast ist höher als bei jedem anderen Speaker seiner Preisklasse. Allerdings gibt es auch hier einen Haken: In den höheren Regionen wird die ausgegebene Musik nämlich sehr stark komprimiert, auch der Bass wird merklich heruntergeregelt. Bei einem lauten Pegel wirkt der Sound des Megablast daher etwas blechern. In den niedrigeren Lautstärkebereichen aber ist der Klang des Bluetooth Speakers konkurrenzlos und ein echter Hörgenuss. Trotz kleinerer Patzer seitens des Herstellers können wir dem UE Megablast hinsichtlich seiner Klangqualität so ein klares 1er-Zeugnis ausstellen: Der 360°-Sound des Speakers ist erste Klasse und versorgt dich beim Musikhören mit einem vollen, satten Stereosound.

Ultimate Ears Megablast Test - 2

Bluetooth Lautsprecher - Ultimate Ears Megablast
Bluetooth Lautsprecher - Ultimate Ears Megablast

Fazit zum Ultimate Ears Megablast

Der UE Megablast ist ein hochwertiger Bluetooth Lautsprecher, der nicht nur durch ein schickes Design und eine robuste Verarbeitung glänzen kann: Auch die Soundqualität des recht kompakten Speakers ist einwandfrei. Dabei ist der UE Megablast sogar die lauteste tragbare Musikbox seiner Preisklasse – allerdings nimmt die Klarheit des Klangbildes bei steigendem Pegel ab. Da sich der Megablast ausschließlich über die UE Smartphone-App und den Alexa Sprachassistenten von Amazon steuern lässt, ist der Lautsprecher vor allem für technikaffinen Mensche zu empfehlen. Wer hingegen lieber auf klassische Bedienelemente setzt, der sollte sich den UE MEgaboom 3 einmal genauer ansehen: Dieser kostet rund 175 Euro weniger als der Megablast und ist ebenfalls sehr leistungsstark. Der Klang ist beim teureren Modell aber noch einmal deutlich besser.

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Bluetooth Lautsprecher Test.

Wer schreibt hier?

Alles mit akku team

Das Alles-mit-Akku.de-Team: Jan, Martin & Robert.

Empfehlung bis 100 €

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke und ausgezeichneter Klang
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit
  • Partyboost
  • Equalizer

Empfehlung 100 – 250 €

Zum Testbericht
  • Klanglich Oberklasse
  • Hohe Lautstärke
  • Ideal für Outdoor
  • Tolle App