Oral-B Genius Test – Elektrische Zahnbürsten von Oral-B

Die US-amerikanische Firma Oral-B stellt verschiedene Geräte und Produkte zur täglichen Mund- und Zahnhygiene her. So produziert das Unternehmen zum Beispiel Zahnpasten und Handzahnbürsten, ist mittlerweile aber auch auf dem breiten Markt der elektrischen Zahnbürsten vertreten. Bei diesen ist Oral-B stets darum bemüht, innovative Technologien zu entwickeln, die den Anwendern das Reinigen ihrer Zähne vereinfachen sollen. So weisen viele Elektrozahnbürsten aus dem Hause Oral-B eine App-Unterstützung und eine künstliche Intelligenz auf, die dir dabei helfen, während des Reinigungsprozesses alle Zähne zu berücksichtigen.

Oral-B Genius Test

Da Oral-B viele verschiedene elektrischen Zahnbürsten und unterschiedliche Zahnbürstenmarken auf dem Markt hat, stellen wir dir die jeweiligen Modellreihen ins zwei separaten Testberichten vor: Dieser hier widmet sich den Zahnbürsten aus der Oral-B Genius Reihe. Falls du stattdessen mehr über die Bürsten der Oral-B iO Reihe erfahren willst, geht es hier entlang (XXX).

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen Elektrische Zahnbürsten Test.

Vergleichstabelle: Elektrische Zahnbürsten von Oral-B Genius Test

Modell

Oral-B Genius X

Oral-B Genius 10000N

BesonderheitenLithium-Ionen-Akku mit langer Laufzeit, KI für ganzheitliche ReinigungLithium-Ionen-Akku
Reinigungsmodi62
Mit App / SoftwareJaNein
Reiseetui mit LadefunktionJaNein
AndruckkontrolleJaJa
PutzassistentJaNein
Künstliche IntelligenzJaNein
Akkulaufzeit laut HerstellerMehr als 14 TageMehr als 14 Tage
Testergebnis
Bewertung92,5Sehr gut
Bewertung87,50Gut
weitere Angebote

Elektrische Zahnbürsten von Oral-B Genius im Test

 Oral-B Genius X – Die Zahnbürste mit künstlicher Intelligenz

Zum Testbericht
  • Lithium-Ionen-Akku mit langer Laufzeit
  • KI für ganzheitliche Reinigung

Die Genius X von Oral-B ist eine Premium-Elektrobürste, die einhalten kann, was der Hersteller verspricht. Für den relativ stolzen Preis erhält der Käufer eine elektrische Zahnbürste, die nicht nur sehr edel und hochwertig verarbeitet ist, sondern auch durch jede Menge technische Raffinessen hervorsticht: Die zukunftsweisende künstliche Intelligenz der Oral-B Genius X mag sich zwar zunächst nach Science-Fiction anhören, entpuppt sich im Praxistest jedoch als nützliches Tool, das dir beim Zähneputzen eine hundertprozentige Abdeckung ermöglicht. Auch die verschiedenen Putzmodi erfüllen ihre Zwecke gut und sorgen für eine erfrischende Abwechslung beim alltäglichen Ritual der Mundhygiene. Das mitgelieferte Reise-Etui schützt deine Oral-B Genius X im Urlaub vor Stößen und Stürzen und bietet auch einen sicheren Platz für dein Smartphone. Wir würden die Oral-B Genius X daher nicht nur Technik-Fans empfohlen, sondern auch Menschen, die großen Wert auf eine umfassende Mund- und Zahnhygiene legen.

Für sensibles Zahnfleisch – Die Oral-B Genius 10000N

Der Liefer- und Funktionsumfang der Oral-B Genius 10000N fallen sehr groß sein. Das praktische Zubehör, wie das handliche Reise-Etui und die Smartphone-Halterung für den Spiegel, machen dir das Zähneputzen sehr angenehm. Durch die zahlreichen Putz-Modi ist für jeden Zahn-Typen das richtige Programm vorhanden: Deine Zähne sind sehr widerstandsfähig? Dann kannst du den Pro-Clean-Modus wählen. Bei empfindlichen Zähnen und sensiblem Zahnfleisch sorgt der Sensitive-Modus für ein blut- und schmerzloses Zähneputzen. Die passende App von Oral-B kann dich zum Zähneputzen motivieren und speichert deine Fortschritte, sodass du sie stets im Blick hast. Die Möglichkeit zur Positionskontrolle sorgt für eine effektive Zahnreinigung mit einer hundertprozentigen Abdeckung – ein größerer Funktionsumfang einer elektrischen Zahnbürste ist kaum möglich. Für den recht stolzen Preis der Oral-B Genius 10000N bekommt der Nutzer also eine voll funktionsfähige und hochwertige Elektrozahnbürste, die für jeden empfohlen ist, der Wert auf eine umfangreiche Zahnreinigung und ein gesundes Mundgefühl legt.

Elektrische Zahnbürsten von Oral-B Genius – Modelle, die wir nicht getestet haben

Unten findest du weitere elektrische Zahnbürsten aus der Genius Reihe von Oral-B, die jedoch nicht von uns getestet wurden. Zu diesen Modellen geben wir daher lediglich eine Einschätzung ab.

Oral-B Genius 8000N

Elektrische Zahnbürste - Oral-B Genius 8000N

Die Oral-B Genius 8000N kostet rund 120 Euro ist damit im mittleren Preissegment einzuordnen. Trotz des vergleichbar geringen Preises erhält man mit dieser smarten Rotationszahnbürste ein hochwertiges Produkt für die effektive Reinigung der Zähne. Die Oral-B Genius 8000N verfügt über fünf Putzmodi, dank derer für jeden Zahn- und Zahnfleischtypen der richtige Modus dabei ist. Zudem verfügt die elektrische Bürste über eine Andruckkontrolle und eine innovative Positionserkennung. Diese informiert dich während des Putzvorgangs darüber, welche Kieferbereiche du bereits geputzt hast und welche du noch putzen solltest.

So wird eine umfassende, hundertprozentige Reinigung aller Zahnpartien garantiert. Die Andruckkontrolle hingegen warnt dich, wenn du zu viel Druck ausübst: Ist der ausgeübte Druck ideal, leuchten die LED-Lichter des sogenannten Smartrings grün, bringst du zuviel Druck auf, dann leuchtet der Smartring rot. Gleichzeitig verringert die Oral-B Genius 8000N in diesem Fall automatisch die Rotationsgeschwindigkeit des Bürstenkopfes. So sollen Verletzungen des Zahnfleisch vermieden werden. Dank der runden Bürstenköpfe entfernt die Oral-B Genius 8000N zudem Plaques und oberflächliche Verfärbungen zuverlässiger als eine herkömmliche Handzahnbürste und sorgt so für ein rundum frisches Mundgefühl. Je nach deinen persönlichen Bedürfnissen und Ansprüchen kannst du die Oral-B Genius 8000N mit unterschiedlichen Aufsteckbürsten kombinieren – etwa mit einer Bürste mit weichen Borsten, wenn du sensibles Zahnfleisch hast und dieses eine besonders behutsame Reinigung benötigt.

FAQ: Häufige Fragen zu elektrischen Zahnbürsten der Oral-B Genius Reihe

Sind die elektrischen Zahnbürsten von Oral-B auch für Träger von Zahnspangen, Brücken, Kronen und Implantaten geeignet?

Prinzipiell sind die elektrischen Zahnbürsten von Oral-B auch für Träger von Zahnspangen, Brücken, Kronen und Implantaten geeignet. Da Schallzahnbürsten Essensreste und Rückstände effektiver entfernen als Handzahnbürsten, ist die Nutzung einer elektrischen Zahnbürste für Spangenträger sogar zu empfehlen. Dabei sollten dann aber spezielle Aufsteckbürsten verwendet werden. Die OrthoCare Bürstenköpfe von Oral-B etwa sind speziell für die gründliche Reinigung unter festsitzenden Zahnspangen konzipiert. Die Interspace Bürstenköpfe des Herstellers hingegen sind so entwickelt worden, dass die Borsten Brücken, Kronen, Implantate und schwer zugängliche Bereiche besonders effektiv reinigen. Zuletzt empfiehlt sich noch die Verwendung eines Sensitive Bürstenkopfes, der für die schonende Reinigung von sensiblen Zähnen und empfindlichem oder entzündetem Zahnfleisch entwickelt worden ist.

6.2 Wie reinige ich meine wiederaufladbare Zahnbürste von Oral B?

Mit der Zeit lagern sich Reste von Zahnpasta und Kalkspuren an deiner elektrischen Zahnbürste ab. Da Zahnbürsten häufig feucht werden, bleiben auch Fussel und Krümel leicht an ihnen haften. Dass deine Zahnbürste nach einer gewissen Zeit also etwas schmutzig ist, ist normal. Da solche Verunreinigung deine Zahnbürste allerdings zu einem wahren Paradies für Keime und Bakterien machen, solltest du dein Gerät regelmäßig und gründlich  reinigen – schließlich willst du deine Zähne mit der Zahnbürste sauber halten und nicht noch zusätzliche Keime in den Mundraum tragen. Zur Tiefenreinigung deiner elektrischen Zahnbürste eignet sich eine Essiglösung besonders gut: Tunke einfach ein Wattepad in die Essiglösung und löse dann damit den Schmutz vom Handstück deiner E-Zahnbürste. Gehe dabei aber sorgsam und behutsam vor. Anschließend solltest du deine Zahnbürste unter fließendem Wasser abwaschen. Selbiges gilt für die Ladestation deiner elektrischen Zahnbürste. Dieses Prozedere solltest du regelmäßig wiederholen, um deine Zahnbürste und ihr Zubehör sauber zu halten. Da elektrischen Zahnbürsten wasserdicht sind, gestaltet sich die Reinigung der Bürsten also sehr einfach. In die Spülmaschine solltest du deine Elektrozahnbürste aber nicht legen: Obwohl sie wasserdicht ist, kann sie nämlich durch den konstanten Wasserdurchlauf und die Hitze innerhalb der Spülmaschine beschädigt werden.

Wie oft sollte ich den Bürstenkopf meiner elektrischen Zahnbürste wechseln?

Du solltest den Bürstenkopf deiner elektrischen Zahnbürste nach jedem Putzvorgang unter fließendem Wasser abwaschen. Zudem solltest du die Aufsteckbürsten einmal pro Woche einer intensiven Tiefenreinigung unterziehen: Dafür nimmst du den Bürstenkopf vom Handstück der Zahnbürste ab und legst ihn in ein Glas mit Gebiss- oder Zahnspangenreiniger. So werden Keime und Ablagerungen sehr effektiv entfernt. Nach bereits zehn Minuten kannst du den Bürstenkopf dann wieder aus dem Glas herausnehmen und unter laufendem Wasser abwaschen. Mit der Zeit solltest du den Bürstenkopf dann aber dennoch gegen eine neue Aufsteckbürste austauschen. Dabei ist es zu empfehlen, den Bürstenkopf spätestens nach drei Monaten der Nutzung zu wechseln. Es kann aber auch sein, dass du deine Bürstenköpfe schon nach wenigen Wochen wechseln musst. Das liegt dann daran, dass du beim Zähneputzen zu viel Druck ausübst und sich die Borsten dadurch schneller abnutzen und verformen. Eine elektrische Zahnbürste mit Andruckkontrolle, wie die Oral-B Genius X (XXX) oder die Oral-B Genius 10000N kontrolliert den Druck, den du beim Putzen aufbringst. Dadurch kann eine solche Andruckkontrolle zur Langlebigkeit deiner Bürstenköpfe beitragen. Wann du deine Aufsteckbürste wechseln solltest, erkennst du dabei eigentlich sehr gut: Die Borsten der Aufsteckbürsten drücken sich mit der Zeit nämlich platt oder stehen seitlich ab. Viele Aufsteckbürsten verfügen zudem über einen Farbindikator, der dir Auskunft über ihren Zustand gibt: Bei solchen Putzköpfen verblassen bei regelmäßiger Nutzung die Farben der Borsten. Ist die Farbe ganz verschwunden, solltest du den alten Bürstenkopf gegen einen neuen und frischen tauschen.

Was kosten Bürstenköpfe von Oral-B?

Für seine elektrischen Zahnbürsten bietet Oral-B eine ganze Reihe an unterschiedlichen Aufsteckbürsten an. Manche Bürstenköpfe sind für die Tiefenreinigung deiner Zähne konzipiert, andere sollen deine Zähne hingegen aufhellen und Verfärbungen beseitigen. Je nach Funktion der Bürstenköpfe kosten diese unterschiedlich viel: So erhältst du zum Beispiel 10 Bürstenköpfe zur Tiefenreinigung für nur knapp 4 Euro. Zwei Bürstenköpfe zur Zahnaufhellung hingegen sind mit knapp 9 Euro deutlich teurer. Es gibt zwar auch günstigere Bürstenköpfen von No-Name-Marken, jedoch sind diese diese in den meisten Fällen nicht allzu hochwertig und lohnen sich daher nur bedingt. Hier solltest du also nicht am falschen Ende sparen und Aufsteckbürsten des Original-Herstellers kaufen. Im Lieferumfang der Oral-B Zahnbürsten ist aber meistens schon eine kleine Auswahl an Bürstenköpfen enthalten, sodass du für den Anfang bereits sehr gut ausgestattet bist.

Mit welchen Bürstenköpfen ist meine Zahnbürste von Oral-B kompatibel?

Laut Oral-B sind alle Bürstenköpfe des Herstellers mit allen Handstücken kompatibel. Das erweitert deine Auswahlmöglichkeiten und erleichtert es dir, den passenden Bürstenkopf für deine Bedürfnisse zu finden. Eine Übersicht über die Bürstenköpfe von Oral-B findest du übrigens auf der Website des Unternehmens.

Sind harte Borsten bei Zahnbürsten besser für die Zähne und weiche besser fürs Zahnfleisch?

Für die elektrischen Zahnbürsten von Oral-B existieren Aufsteckbürsten, deren Borsten unterschiedlich hart bzw. weich sind. Ob man besser einen Bürstenkopf mit harten oder weichen Borsten nimmt, ist dabei von Person zu Person unterschiedlich: Hast du etwa Probleme mit den Zahnhälsen zu beklagen, empfehlen sich für dich Bürstenköpfe mit härteren Borsten. Bei Problemen am Zahnfleisch hingegen solltest du zu einer Aufsteckbürste mit weichen Borsten greifen – diese sind nämlich schonender für das Zahnfleisch. Harte Borsten könnten in diesem Fall zu Blutungen des Zahnfleisches führen.  Wenn du nicht weißt, welche Härte sich am besten für die Beschaffenheit deines Gebisses eignet, kannst du dir bei deinem Zahnarzt eine Beratung einholen. Der Experte wird untersuchen können, wo deine Zahnprobleme zu verorten sind und dir dann einen Rat bezüglich der Borsten-Härte deiner Bürstenköpfe geben.

Elektrische Zahnbürsten von Oral-B Genius Test

In unsere Test konnten uns die Zahnbürsten aus der Genius-Reihe von Oral-B mehr als nur zufrieden stellen: Sämtliche Zahnbürsten der Serie sind hochwertig verarbeitet und machen einen tadellosen Eindruck. Auch die Reinigungsleistung lässt keine Wünsche offen – bereits nach dem ersten Putzen fühlt sich der Mundraum sehr sauber und frisch an. Dabei konnten die Zahnbürsten von Oral-B Genius jedoch nicht nur uns, sondern auch Stiftung Warentest überzeugen. In ihrer Ausgabe 11/2017 stellte die Stiftung Warentest zehn elektrische Zahnbürsten unterschiedlicher Hersteller auf den Prüfstand.

Aus diesen zehn Bürsten kürte sie schließlich die Oral-B Genius 10000N mit einer Gesamtnote von 1,8 zum Testsieger. In der Ausgabe 12/2020 prüfte Stiftung Warentest dann noch einmal siebzehn verschiedene Elektrozahnbürsten. Mit einer Gesamtnote von 1,9 konnte sich diesmal die Oral-B Genius X den dritten Platz ergattern.

Das Rennen allerdings machte die Philips Sonicare DiamondClean Smart: Diese holte sich die Note Gut (1,8) ab und konnte sich damit auf dem ersten Platz positionieren. Bei diesem Modell lobte Stiftung Warentest vor allem die Reinigungsleistung, die mit einer Note von 1,5 zu sechzig Prozent in die Gesamtwertung mit einfloss. Einen Test der Oral-B Genius 8000N aber hat die Stiftung Warentest bisher noch nicht durchgeführt. Da diese den getesteten Modellen aber sehr ähnlich ist, ist es wahrscheinlich, das die Oral-B Genius 8000N eine ähnlich gute Benotung bekommen würde wie die anderen Modelle der Produktreihe.

Oral-B Genius Test 2

Die Oral-B App

Wie auch andere namhafte Hersteller von elektrischen Zahnbürsten, wie zum Beispiel Philips, bietet auch Oral-B eine App-Unterstützung für seine E-Zahnbürsten an. Diese ist dabei sowohl für iOS, als auch für Android erhältlich und kann im entsprechenden App Store kostenfrei heruntergeladen werden. Eine Zahnbürste von Oral-B mit der App zu verbinden ist sehr unkompliziert und schnell geschehen: Hast du den Lithium-Ionen-Akku deiner elektrischen Zahnbürste aufgeladen, kannst du sie nun über den entsprechenden Bedienknopf am Handstück einschalten. Wenn du dir die Oral-B-App auf dein Smartphone geladen hast, kannst du die Zahnbürste nun via Bluetooth mit der App verbinden. Im Anschluss zeigt dir die Künstliche Intelligenz der App samt Positionserkennung an, welche Zähne du gerade am Putzen bist und welche du noch putzen solltest.

Gleichzeitig informiert dich die integrierte Andruckkontrolle darüber, ob du bei der Zahnreinigung zu viel Druck ausübst. Das steuert Verletzungen des Zahnfleischs und der Zahnoberflächen entgegen. Zusätzlich bewertet die App auch deine Zahnputzgewohnheiten und analysiert diese für dich. So kann dir die App wichtige Tipps geben, wie du die Reinigung deiner Zähne verbessern und effektiver gestalten kannst. Der Funktionsumfang der App ist dabei aber vom Zahnbürstenmodell abhängig, das du benutzt. Das 3D-Zahnflächen-Tracking zum Beispiel steht dir nur zur Verfügung, wenn du im Besitz einer Oral-B iO 9 Zahnbürste bist. Übrigens ist es für die Nutzung der Oral-B App nicht notwendig, dass du dir ein Benutzerkonto bei Oral-B einrichtest – die Möglichkeit dazu besteht aber.

Das Unternehmen - Oral-B

Oral-B HerstellerLogo

Getestete Oral-B Produkte:

Bei Oral-B handelt es sich um ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich auf die Produktionen von Geräten und Produkten für die Mundhygiene spezialisiert hat. Die erste Zahnbürste aus dem Hause Oral-B wurde 1950 von dem Zahnmediziner Dr. Robert W. Hutson entwickelt, für die er noch im selben Jahr ein Patent angemeldet hat. Mittlerweile stellt Oral-B neben herkömmlichen Handzahnbürsten auch elektrische Zahnbürsten her, die die Zahnpflege zusätzlich erleichtern. Seine elektrische Zahnbürsten vertreibt das Unternehmen dabei im Rahmen unterschiedlicher Produktreihen, wie etwa der Oral-B Genius Serie oder der Oral-B iO Serie. Die Zahnbürsten der beiden Reihen unterscheiden sich dabei hauptsächlich durch die Art ihres Antriebs:

Die Zahnbürsten der Oral-B iO Serie werden nämlich über einen Magnetantrieb in Bewegung versetzt, während die Bürsten der Genius Reihe auf normalem, elektrischem Wege betrieben werden. Besonders ist auch die Künstliche Intelligenz, mit der Oral-B seine Bürsten ausstattet und die eine effektive Zahnreinigung noch angenehmer und einfacher macht.