Tragbare Bluetooth Lautsprecher lassen sich ideal Transportieren und können dich mit deiner Lieblingsmusik versorgen – egal, wo du gerade bist. Dabei eignen sich jedoch nicht alle kabellosen Musikboxen für den Einsatz in der freien Natur. Schließlich müssen die Geräte im Freien ganz anderen Belastungen standhalten können, als dies beim Gebrauch in der Wohnung der Fall ist: Sand, Staub und Regen sind da nur einige Beispiele. Besonders wichtig ist es, dass dein tragbarer Bluetooth Lautsprecher wasserdicht ist. Wenn du im Park sitzt und es plötzlich zu regnen beginnt, könnte das kalte Nass sonst die sensible Technik deiner Musikbox beschädigen.

Wasserdichte Bluetooth Lautsprecher

In diesem Artikel stellen wir dir einige wasserdichte Bluetooth Lautsprecher für den Musikgenuss unterwegs vor und erklären dir, wobei es beim Kauf eines solchen Gerätes ankommt.

Die besten Modelle
Vergleichstabelle
Preisvergleich

Vergleichstabelle: Wasserdichte Bluetooth Lautsprecher

Modell

JBL Flip 5

JBL Flip Essential

JBL Xtreme 2

JBL Charge 4

Bose SoundLink Micro

Harman-Kardon Go + Play

Teufel BOOMSTER GO

Lautstärke
Klangqualität
Basswiedergabe
BesonderheitenHohe Lautstärke und ausgezeichneter Klang, Wasserdicht, Lange Spielzeit, Partyboost, EqualizerHohe Lautstärke und ausgezeichneter Klang, WasserdichtKlanglich Oberklasse, Hohe Lautstärke, Ideal für Outdoor, Tolle AppIdeal für Outdoor, Toller KlangPraktische Befestigung, zb für Fahrradlenker, Sehr gute Freisprecheinrichtung, Klarer SoundKlanglich Oberklasse, Außergewöhnliches DesignKompakte Bauweise, Lange Akkulaufzeit
Maße (ca.)4,4 x 8 cm6,5 x 17 cm13,6 x 28,8 x 13,2 cm9,3 x 22 x 9,5 cm10 x 10 x 4 cm211.5 x 417.5 x 181.5 mm11 x 10 x 4 cm
Treiber2 x Breitband2 x Breitband2 x Breitband + 2 x Hochtöner1 x Breitband1 x Bass + 1 x Breitband2 x Breitband + 2 x Hochtöner1 x Breitband
Leistung20 Watt8 Watt40 Watt30 Watt-100 Watt-
Gewichtca. 530 gca. 470 gca. 2300 gca. 965 gca. 290 gca. 343 gca. 360 g
Akkulaufzeit max12 Stunden10 Stunden15 Stunden20 Stunden-8 Stunden10 Stunden
Akkutyp-/kapazität4800 mAh Lithium-Ionen-Akku3000 mAh Lithium-Ionen-Polymer-Akku10.000 mAh Li-Ionen-Akku7.500 mAhLithium-Ionen-Akku3.000 mAh2600 mAh
Ladezeit2,5 Stunden3,5 Stunden3 Stunden5,5 Stunden3 Stunden3 Stunden2,5 Stunden
SchutzklasseIPX7IPX7IPX7IPX7IPX7IPX7IPX 7
Mehrere Lautsprecher koppelbarJaNeinJaJaJaJaJa
Bluetooth Reichweite--10 m50 m9 m-10 m
Frequenzgang65 Hz - 20 kHz80 Hz - 20 kHz55 Hz - 20 kHz60 Hz - 20 kHz-50 Hz - 20 kHz65 Hz - 20 kHz
NFCNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
Testergebnis
Bewertung87,5Sehr gut
Bewertung87,5Gut
Bewertung92,5Sehr gut
Bewertung87,5Gut
Bewertung85Gut
Bewertung82,50Genügend
Bewertung82,50Befriedigend
weitere Angebote

Wasserdichte Bluetooth Lautsprecher – Unsere Empfehlungen

JBL Flip 5

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke und ausgezeichneter Klang
  • Wasserdicht
  • Lange Spielzeit
  • Partyboost
  • Equalizer

Der JBL Flip 5 weist von allen der von uns getesteten Bluetooth Lautsprecher dieser Preisklasse die höchste Klangqualität auf. Außerdem ist die leistungsstarke Musikbox sehr laut und garantiert auch bei einem höheren Pegel einen sehr guten Sound ohne Verzerrungen und Störgeräusche. In der Preisklasse von 50 bis 100 Euro ist der Ultimate Ears Boom 3 zwar der lauteste Bluetooth Lautsprecher, allerdings leidet bei diesem Modell auch die Klangqualität, wenn die Lautstärke voll aufgedreht ist. Das ist beim JBL Flip 5 nicht der Fall. Da der Bass des Flip 5 sehr intensiv ausfällt, ist diese Musikbox vor allem Leuten zu empfehlen, die gerne basslastige Musik wie etwa Hip Hop oder Electro hören. Im Vergleich zum etwas preiswerteren JBL Flip Essential trumpft der Flip 5 in erster Linie durch den besseren Klang und die Unterstützung der JBL Connect App auf. Weitere Vorteile des Flip 5 sind der Party- und der Stereo-Modus des Lautsprechers sowie die Möglichkeit, den Geräte-Akku über ein USB-C-Kabel aufzuladen.

JBL Flip Essential

Zum Testbericht
  • Hohe Lautstärke und ausgezeichneter Klang
  • Wasserdicht

Der Flip Essential ist der lauteste Lautsprecher seiner Preisklasse aus dem Hause JBL und muss sich hinsichtlich seiner Klangqualität auf keinen Fall vor der Konkurrenz verstecken – im Gegenteil: Der Flip Essential spielt hier ganz klar in der Oberliga mit. Wie der günstige Preis des Bluetooth Lautsprecher jedoch vermuten lässt, muss man im Vergleich zum Flip 5 allerdings einige Abstriche machen: So verzichtet die Musikbox auf einen Stereo- oder Party-Modus und ist nur in einem Farbdesign erhältlich. Einer der gravierendsten Unterschiede zum Flip 5 ist aber der schwächere Akku des Flip Essential und die damit einhergehende geringere Akkulaufzeit. Trotz des abgespeckten Funktionsumfang ist das Preis-Leistungs-Verhältnis des JBL Flip Essential immer noch sehr gut. Mit dem 3,5mm-Klinkenanschluss zum kabellosen Verbinden mit einem Endgerät weist der Lautsprecher tatsächlich ein Extra-Feature auf, über das ansonsten keiner der von uns getesteten Bluetooth Lautsprecher dieser Preisklasse verfügt.

JBL Xtreme 2

Zum Testbericht
  • Klanglich Oberklasse
  • Hohe Lautstärke
  • Ideal für Outdoor
  • Tolle App

Wer auf der Suche nach einem besonders handlichen Bluetooth Lautsprecher ist, der sich mit einem Tragegurt problemlos am Fahrrad oder dem Rucksack befestigen lässt, der ist mit dem Bose SoundLink Micro bestens beraten. Auch die Freisprecheinrichtung des Speakers ist tadellos, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durchaus in Ordnung. Theoretisch eignet sich der Lautsprecher für die Wiedergabe sämtlicher Musikrichtungen – allerdings solltest du vor dem Kauf bedenken, dass der Bass des SoundLink Micro eher dürftig ist. Wer mehr Wert auf den Bass sowie ein rundes Klangbild legt und auf eine Freisprecheinrichtung verzichten kann, der sollte sich einmal den Teufel Boomster Go ansehen: Auch dieser Bluetooth Lautsprecher ist sehr kompakt, schneidet mit Blick auf den Bass aber besser ab als der Bose SoundLink Micro.

JBL Charge 4

Zum Testbericht
  • Ideal für Outdoor
  • Toller Klang

Der JBL Charge 4 ist ein grundsolider Bluetooth Lautsprecher, der uns im Praxistest mit seinen Vorzügen überzeugen konnte: Das Design und die Verarbeitung des Lautsprechers sind erstklassig und lassen keine Wünsche offen – das Gehäuse ist stabil verarbeitet und die Optik des Gerätes sehr ansprechend. Der Funktionsumfang des JBL Charge 4 fällt dafür jedoch relativ dünn aus. Zwar lassen sich mehrere Speaker im Stereo- bzw- Party Modus miteinander koppeln, auf eine Freisprechfunktion verzichtet JBL bei diesem Modell aber leider. Der Klang des JBL Charge 4 ist sehr ausgeglichen und recht unspektakulär – schlecht ist der Sound des Speakers aber keineswegs. Die Akkulaufzeit des Lautsprechers ist mit 20 Stunden eine der höchsten der von uns getesteten Modelle dieser Preisklasse. Mit seinem Preis von rund 120 Euro ist der JBL Charge 4 einer der günstigsten Speaker seiner Preisklasse und glänzt somit durch ein sehr ausgewogenes und faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Deshalb würden wir diesen schicken Bluetooth Lautsprecher jedem empfehlen, der für relativ wenig Geld einen hochwertigen und tadellos verarbeiteten Speaker sucht.

Bose SoundLink Micro

Zum Testbericht
  • Praktische Befestigung
  • zb für Fahrradlenker
  • Sehr gute Freisprecheinrichtung
  • Klarer Sound

Wer auf der Suche nach einem besonders handlichen Bluetooth Lautsprecher ist, der sich mit einem Tragegurt problemlos am Fahrrad oder dem Rucksack befestigen lässt, der ist mit dem Bose SoundLink Micro bestens beraten. Auch die Freisprecheinrichtung des Speakers ist tadellos, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durchaus in Ordnung. Theoretisch eignet sich der Lautsprecher für die Wiedergabe sämtlicher Musikrichtungen – allerdings solltest du vor dem Kauf bedenken, dass der Bass des SoundLink Micro eher dürftig ist. Wer mehr Wert auf den Bass sowie ein rundes Klangbild legt und auf eine Freisprecheinrichtung verzichten kann, der sollte sich einmal den Teufel Boomster Go ansehen: Auch dieser Bluetooth Lautsprecher ist sehr kompakt, schneidet mit Blick auf den Bass aber besser ab als der Bose SoundLink Micro.

Harman-Kardon Go + Play

Zum Testbericht
  • Klanglich Oberklasse
  • Außergewöhnliches Design

Der Harman-Kardon Go + Play ist durch sein außergewöhnliches Design ein wahrer Hingucker und weiß auch sonst mit seinen Qualitäten zu überzeugen: Der Sound des Speakers ist der beste seiner Preisklasse und lässt keine Wünsche offen: Tiefe Bässe, sauberen Höhen und ein raumfüllender Sound machen das Musikhören mit dem Harman-Kardon Go + Play zu einem regelrechten Erlebnis. Lediglich die Freisprechfunktion des Speakers sorgt für Enttäuschung: DIe Sprachqualität ist schlecht, die Gesprächslautstärke sehr leise. Unterm Strich aber ist der Harman-Kardon Go + Play für jeden zu empfehlen, der auf der Suche nach einem tragbaren Bluetooth Lautsprecher für seine eigenen vier Wände ist. Zwar ist der Harman-Kardon Go + Play auch für die Nutzung im Outdoor-Bereich geeignet, durch sein Gewicht von 3,4 Kilogramm aber kann der Transport des Speakers schon recht sportlich ausfallen. Wer also ein leichteres Gerät sucht, der ist mit dem etwa gleich teuren Bang & Olufsen Beosound A1 oder dem Bose SoundLink Revolve+ eventuell besser beraten.

Teufel BOOMSTER Go

Zum Testbericht
  • Kompakte Bauweise
  • Lange Akkulaufzeit

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Teufel Boomster ist durchaus als gut zu bewerten. Für den recht niedrigen Preis des Bluetooth Lautsprechers erhält man eine kompakte Musikbox, die auch bei höheren Lautstärken eine konstant gute Klangqualität aufweist. Der Teufel Boomster Go ist sehr robust verarbeitet und macht durch seine wasserdichte IPX7-Schutzklasse auch beim Wandern im Regen oder beim Relaxen im Schwimmbad eine gute Figur. Punktabzüge gibt es aber für die teilweise recht schwergängigen Bedientasten und die auffallend schlechte Freisprecheinrichtung des Bluetooth Lautsprechers. Hier ist auf jeden Fall noch eine Menge Luft nach oben. Dennoch würden wir den Teufel Boomster Go vor allem für Leute empfehlen, die einen kleinen drahtlosen Lautsprecher mit einem intensiven Bass suchen – in Sachen Bass ist der Teufel Boomster Go in seiner Preisklasse nämlich konkurrenzlos der Sieger.

FAQ: Häufige Fragen zu wasserdichten Bluetooth Lautsprechern

Wirkt sich die kabellose Datenübertragung ungünstig auf die Soundqualität meines Bluetooth Lautsprechers aus?

Für eine Lange Zeit hielt sich hartnäckig die Meinung, dass die Tonqualität der Musikstücke durch eine kabellose Datenübertragung, wie sie bei einer Bluetooth-Verbindung der Fall ist, verschlechtert wird. Mittlerweile sind Bluetooth Lautsprecher aber so gut verarbeitet, dass die Soundqualität nur geringfügig unter der drahtlosen Verbindung leidet. Prinzipiell lässt sich aber schon sagen, dass die kabelgebundene Übertragung von Audiosignalen qualitativ besser und weniger störungsanfällig ist. Das liegt daran, dass die Bandbreite einer Bluetooth Verbindung begrenzt ist – und manchmal sogar zu klein, um alle Informationen eines Audiosignals verarbeiten zu können. In diesem Fall müssen die Audiodateien komprimiert, also verkleinert werden, um an den Empfänger (den Bluetooth Lautsprecher) übermittelt zu werden.

Dabei gehen Informationen des Audiosignals verloren, worunter die Klangqualität leiden kann. Das liegt auch daran, dass das gängige Bluetooth-Audio-Profil A2DP ohnehin schon komprimierte Dateien – wie Lieder im MP3-Format – noch weiter komprimiert. Als Folge davon werden die Höhen und die Bässe eines Musikstücks abgeschnitten. Mittlerweile gibt es aber sogenannte Codecs, wie aptX, die der Komprimierung der Dateien entgegenwirken können. Sind dein Bluetooth Lautsprecher und dein Smartphone mit einem solchen Codec kompatibel, erhältst du auf diesem Weg Bluetooth Sound in CD-Qualität.

Ist die Klangqualität von wasserdichten Bluetooth Lautsprechern besser als die von Smartphones?

Diese Frage lässt sich mit einem klaren “Ja” beantworten. Auch wenn moderne Smartphones mittlerweile über eine hohe Klangqualität verfügen, stößt diese bei steigender Lautstärke oftmals an ihre Grenzen. Das Resultat ist ein blecherner Sound, der dem Hörgenuss schnell einen Riegel vorschieben kann. Generell sind Bluetooth Lautsprecher dazu in der Lage, eine höhere Lautstärke aufzubringen als Smartphones, sodass sie auch größere Räume problemlos beschallen können. Auch in Sachen Bass liefern dir Bluetooth Lautsprecher einen besseren Klang. Das liegt daran, dass drahtlose Bluetooth Boxen trotz ihrer Handlichkeit größer sind als Handys. Sie haben daher einen größeren Resonanzraum, in dem sich der Bass besser entfalten kann.

Wie stelle ich eine Bluetooth-Verbindung her?

Um eine Verbindung via Bluetooth herstellen zu können, benötigst du neben deinem wasserdichten Bluetooth Lautsprecher noch ein weiteres Bluetooth-fähiges Endgerät wie ein Smartphone oder ein Tablet. Nun musst du die Bluetooth-Funktion beider Geräte aktivieren, um sie miteinander zu koppeln. Wie diese Kopplung im Detail vonstatten geht ist je nach Gerät unterschiedlich. In der Regel aber wird dir die Vorgehensweise in der jeweiligen Gebrauchsanleitung erklärt und fällt sehr unkompliziert aus.

Wie lange hält der Akku von wasserdichten Bluetooth Lautsprechern?

Möchtest du deinen wasserdichten Bluetooth Lautsprecher mit in den Park oder das Freibad nehmen, dann sollte er über einen Akku mit einer langen Laufzeit verfügen. Ansonsten läufst du nämlich Gefahr, dass der Box abrupt der Saft ausgeht. Um das zu vermeiden, solltest du dir einen Bluetooth Lautsprecher mit einer Akkulaufzeit von mindestens 6 Stunden zulegen. Die Akkus von guten Boxen halten in der Regel über zehn Stunden, Topgeräte haben sogar Akkus mit einer Laufzeit von über 20 Stunden.

Auf jeden Fall sollte die Speicherkapazität des Akkus so groß sein, dass dein wasserdichter Bluetooth Lautsprecher nicht pausenlos am Strom hängen muss – das schädigt den Akku nämlich auf Dauer, was sich wiederum verkürzend auf seine Laufzeit auswirkt.Die Laufzeit des Akkus sollte also hoch sein, die Ladezeit hingen kurz, damit du deine wasserdichte Bluetooth Box auch noch schnell aufladen kannst, wenn du sie spontan benötigst.

Welche wasserdichten Bluetooth Lautsprecher bieten eine Spielzeit von bis zu 24 Stunden?

Der Anker SoundCore 2 (XXX) ist trotz seines geringen Preises von rund 40 Euro ein wahres Allround-Talent: Nicht nur verfügt die kompakte Musikbox über eine wasserdichte IPX7-Schutzklasse, auch die Laufzeit des Lithium-Ionen-Akkus lässt keine Wünsche offen: Die Akkulaufzeit liegt nämlich bei bis zu 24 Stunden, wodurch dich das Gerät einen ganzen Tag lang mit deiner Lieblingsmusik versorgen kann. Auch die JBL Boombox 2 (XXX) vereint einen hohen IPX7-Wasserschutz mit einer 24-stündigen Akkulaufzeit. Allerdings ist dieses Premium-Modell mit einem Preis von 470 Euro auch eine kostenintensive Anschaffung. Ebenso wie der Teufel Rockster Air (XXX): Dieser verfügt ebenfalls über eine IPX7-Schutzklasse – seine Akkuleistung aber fällt noch einmal höher aus:

Diese liegt nämlich bei bis zu 30 Stunden. Dafür ist der Teufel Rockster Air aber auch sehr teuer und schlägt mit satten 600 Euro zu Buche. Wer weniger Geld ausgeben möchte und eine etwas kürzere Akkulaufzeit in Kauf nehmen kann, sollte sich stattdessen den JBL Charge 4 (XXX) oder den Ultimate Ears Wonderboom 3 (XXX) genauer ansehen: Beide Geräte kosten rund 120 Euro und sind wasserdicht. Die maximale Akkulaufzeit liegt bei 20 Stunden und fällt damit auch immer noch sehr hoch aus. Bedenke aber, dass die tatsächliche Akkulaufzeit von verschiedenen Faktoren, wie Umwelteinflüssen und der gehörten Wiedergabelautstärke abhängig ist.

Kann ich mehr als ein Bluetooth Gerät verbinden? Und kann ich mehr als ein Tablet oder Smartphone mit einem wasserdichten Bluetooth Lautsprecher koppeln?

Ob man mehrere Bluetooth Lautsprecher miteinander verbinden oder zwei Smartphones mit einer Musikbox koppeln kann, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. In der Regel aber wird dies durch die Multiroom-Funktion möglich gemacht: Die Multiroom-Funktion nämlich ist ein praktisches Features, durch das sich mehrere Bluetooth Lautsprecher desselben Herstellers miteinander vernetzen lassen. So kannst du in mehreren Räumen Bluetooth Boxen platzieren und sie über die Multiroom-Funktion gleichzeitig Musik abspielen lassen. Früher ließ sich die Multiroom-Funktion fast ausschließlich über WLAN steuern, heutzutage aber bieten die meisten Hersteller von Bluetooth Lautsprechern eigene Smartphone-Apps oder andere Systeme zur Steuerung an.

Ob ein wasserdichter Bluetooth Lautsprecher über die Multiroom-Funktion verfügt, wird von den Herstellern zumeist in den Produktangaben festgehalten. Eine Alternative zur Multiroom-Funktion besteht darin, mehrere Lautsprecher über ein separates Smart-Home-System miteinander zu verbinden.

Welche Features gibt es bei wasserdichten Bluetooth Lautsprechern noch?

Auch ohne Multiroom-Funktion ist es häufig möglich, mehrere Bluetooth Lautsprecher desselben Herstellers miteinander zu koppeln, was für einen besseren Surround-Klang sorgt. Für diesen Zweck bieten viele Hersteller eine hauseigene App an, über die man die verschiedenen Boxen miteinander verbinden kann. Praktisch ist es auch, wenn eine wasserdichte Bluetooth Box neben der Funkverbindung noch über andere Anschlussmöglichkeiten verfügt. So besitzen die meisten Modelle einen zusätzlichen AUX-Eingang, über den sich Sender und Empfänger mit Hilfe eines Audiokabels direkt miteinander verbinden lassen.

Das ist etwa dann besonders praktisch, wenn dein Mobiltelefon keine Bluetooth-Verbindung herstellen kann. Zudem weisen viele Bluetooth Lautsprecher auch eine WLAN-Funktion oder eine USB-Schnittstelle auf. Weitere praktische Features sind eine Freisprechfunktion für das Führen von Telefonaten, ein integriertes Internetradio oder eine farbenfrohe LED-Beleuchtung für das passende Partylicht.

Wasserdichte Bluetooth Lautsprecher – Allgemeine Infos

Wasserdichte Bluetooth Lautsprecher für In- und Outdoor

Wenn du viel in der freien Natur unterwegs bist und bei deinen Ausflügen nicht auf Musik verzichten willst, ist ein tragbarer, kabelloser Bluetooth Lautsprecher genau das richtige für dich. Alle Modelle eignen sich für den Einsatz im Freien aber nicht. Damit deine Musikbox auch gut für den Einsatz unter freiem Himmel ausgestattet ist, sollte sie nämlich wasserdicht sein. Stell dir vor, du bist mit deinem Lautsprecher im Park und es beginnt zu regnen – oder du liegst am Badesee und deine Musikbox wird nass. Bei Modellen, die nicht wasserdicht sind, kann die Technik des Gerätes in solchen Fällen Schaden nehmen.

Damit du weißt, wie gut dein Bluetooth Lautsprecher vor Wasser geschützt ist, geben die Hersteller eine IPX-Schutzklasse an – diese gibt dir Aufschluss darüber, wie geeignet dein Modell für den Einsatz im Freien ist. Wasserdichte Bluetooth Lautsprecher können aber natürlich auch in der eigenen Wohnung praktisch sein – etwa wenn du unter der Dusche oder beim Baden Musik hören willst

Was ist eine IPX-Schutzklasse?

Viele Hersteller geben in den Produktbeschreibungen ihrer Bluetooth Lautsprecher eine sogenannte IPX-Schutzklasse an. Diese enthält wichtige Informationen zur Robustheit des Gerätes – und auch dazu, wie gut deine Musikbox vor Wasser geschützt ist. Das Kürzel IP bedeutet “International Protection” und gibt die Schutzklasse deines Bluetooth Lautsprechers an. Die erste Ziffer nach dem Kürzel IP repräsentiert dabei den Geräteschutz vor Staub, Fremdkörpern, Stößen und Stürzen. Je höher diese Ziffer ist, desto besser fällt der Schutz aus. Liegen keine Angaben zu dieser Schutzklasse vor, so wird an die Stelle dieser Ziffer ein X gesetzt, wie etwa bei IPX4 und IPX7. Die zweite Ziffer des Kürzels gibt dir Aufschluss über den Wasserschutz deiner Bluetooth Box. Auch hier lautet die Faustregel: Je höher die Zahl, desto besser ist der Schutz.

Übersicht über die Bedeutung der ersten Ziffer:

ZifferSchutz gegen Berührungen (Stöße etc.)Schutz vor Fremdkörpern (Staub etc.)
0/XKeinerKeiner
1Schutz vor dem Zugang mit dem HandrückenSchutz vor Fremdkörpern mit einem Durchmesser ab 50 mm
2Schutz vor dem Zugang mit dem FingerSchutz vor Fremdkörpern mit einem Durchmesser ab 12,5 mm
3Schutz vor dem Zugang mit WerkzeugSchutz vor Fremdkörpern mit einem Durchmesser ab 2,5 mm
4Schutz vor dem Zugang mit DrahtSchutz vor Fremdkörpern mit einem Durchmesser ab 1,0 mm
5Vollständig vor Berührungen geschütztSchutz gegen Staub in schadhaften Mengen
6Vollständig vor Berührungen geschütztStaubdicht

Übersicht über die Bedeutung der zweiten Ziffer:

ZifferWasserschutz
0Keiner
1Schutz gegen Tropfwasser
2 Schutz gegen fallendes Tropfwasser (Gehäuse bis zu 15 Grad geneigt)
3Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis zu 60 Grad gegen die Senkrechte
4Schutz gegen Spritzwasser von allen Seiten.
5Schutz gegen Strahlwasser aus einer Düse
6Schutz gegen starkes Strahlwasser
7Schutz gegen kurzzeitiges Untertauchen (1 Meter für 30 Minuten)
8Wasserdicht (Tiefe wird meist mit angegeben)
9Schutz gegen Hochdruckwasser und Dampfstrahlreinigungen

Schützt eine hohe Schutzklasse auch vor Salzwasser?

Die meisten Bluetooth Lautsprecher bestehen zu einem gewissen Anteil aus Kunststoff, Gummi oder ähnlichen Materialien. Salzwasser, wie es etwa am Meer zu finden ist, kann diese Materialien angreifen und so auch deinen Bluetooth Lautsprecher beschädigen. Selbiges gilt für Chlorwasser, mit dem die meisten Becken in Schwimmbädern befüllt werden. Wenn dein Bluetooth Lautsprecher durch eine hohe IPX-Schutzklasse wasserdicht ist, gilt das in der Regel nämlich nur für Süßwasser. Die meisten Hersteller geben aber in den Produktbeschreibungen an, ob ihre Geräte auch mit Salz- und Chlorwasser in Berührung kommen dürfen, oder ob du deine Musikbox lieber auf dem Strandtuch liegen lassen solltest.

Sind wasserdichte Bluetooth Lautsprecher wirklich immer wasserdicht?

Beim Kauf eines Bluetooth Lautsprechers solltest du bedenken, dass “wasserabweisend” nicht gleich “wasserdicht” ist – das ist ein wichtiger Unterschied. Wasserabweisende Modelle werden einige Regentropfen oder Spritzwasser überleben, einen Tauchgang in der Badewanne oder ähnliches jedoch nicht. Achte also unbedingt auf die IPX-Schutzklasse deines Gerätes: Ist keine Schutzklasse angegeben, ist davon auszugehen, dass deine Musikbox nicht wasserdicht ist. Aber auch wenn dein Gerät über eine hohe IPX-Schutzklasse verfügt, solltest du ein paar Dinge beachten: Ein Bluetooth Lautsprecher ist nämlich nur dann wasserdicht, wenn alle Öffnungen des Gerätes, wie zum Beispiel USB-Anschlüsse und ähnliches, verschlossen sind. Bei den meisten Musikboxen sind daher Gummikappen an den Anschlüssen angebracht, mit denen du die Zugänge abdichten kannst. Solltest du dies nicht tun, kann trotz einer hohen IP-Schutzklasse Wasser in das Gehäuse deines Bluetooth Lautsprechers eindringen und im Inneren des Gehäuses Schäden an der Technik hervorrufen.

Auch der Schutz vor einem kurzzeitigen Untertauchen sollte mit Vorsicht betrachtet werden: Ein Bluetooth Lautsprecher mit einer IPX7-Schutzklasse kann sich zwar theoretisch für eine halbe Stunde in einer Wassertiefe von einem Meter befinden, ohne Schaden zu nehmen. Ob ein solcher Tauchgang aber auch in der Praxis gut ausgeht und ob es wirklich nötig ist, einen Bluetooth Lautsprecher im Pool zu versenken, ist dennoch fraglich: Trotz hoher Schutzklasse kann dein Gerät nämlich produktionsbedingte Mängel aufweisen, sodass dennoch Wasser in das Gehäuse eindringen kann. Sollte dein Bluetooth Lautsprecher aber doch einmal nass werden, solltest du das Gerät unbedingt abtrocknen, bevor du Verschlusskappen und ähnliches öffnest: Trocknest du deine Musikbox nämlich nicht ab, könnten einzelne Tropfen auf diesen Weg in das Innere des Gehäuses sickern – was man ohne Zweifel vermeiden sollte.

Wasserdichte Bluetooth Lautsprecher Test

Das Verbrauchermagazin Ökotest hat sich bis jetzt noch nicht explizit mit wasserdichten Bluetooth-Lautsprechern auseinandergesetzt. Wohl aber die Stiftung Warentest: Bislang hat Stiftung Warentest 48 Bluetooth Lautsprecher auf den Prüfstand gestellt. Alle wasserdichten Geräte mit ausgewiesener IPX-Wasserschutzklasse tauchte das Prüfinstitut während seines Testes unter Wasser. Zur Freude der Testjury stellte die Stiftung anschließend fest, dass alle wasserdichten Modelle hielten, was die Hersteller versprachen: Alle Modelle blieben unbeschadet und gaben die Musik in gewohnter Art und Weise wieder.

Wasserdichte Bluetooth Lautsprecher - 2

Davon abgesehen ist die Stiftung Warentest zu dem Schluss gekommen, dass bei den getesteten Bluetooth Lautsprechern große Unterschiede hinsichtlich Preis, Klangqualität, Akkulaufzeit und Funktionsumfang herrschen. Auch haben die Prüfer getestet, wie robust die einzelnen Lautsprecher Modelle sind und sie so etwa einem Sturztest unterzogen. Ein weiteres Testkriterium war auch, wie einfach sich die Bluetooth Boxen mit dem Smartphone verbinden lassen und wie stabil die Verbindung ist. Bei dem Test hat die Stiftung alle getesteten Bluetooth Boxen in drei Kategorien unterteilt, um faire Testergebnisse zu erhalten.

So unterscheidet Stiftung Warentest zwischen Geräten mit einem Gewicht bis 500 Gramm (Leichtgewichte), einem Gewicht von 500 bis 1000 Gramm (Mittelgewichte) und einem Gewicht ab 1000 Gramm (Schwergewichte).

Was muss ich beim Kauf eines wasserdichten Bluetooth Lautsprechers beachten?

IPX-Schutzklasse

Wenn du einen Bluetooth Lautsprecher für den Outdoor-Einsatz suchst, ist die IPX-Schutzklasse das A und O – und eigentlich das wichtigste Kaufkriterium. Die Schutzklasse gibt dir nämlich Auskunft darüber, wie gut deine Musikbox vor Stößen, Fremdkörpern und Wasser geschützt ist. Je höher die Schutzklasse ausfällt, desto größer ist der Schutz. Ist in den Herstellerangaben keine Schutzklasse zu finden, ist der entsprechende Bluetooth Lautsprecher in der Regel nicht wasserdicht. Kaufe dir für den Outdoor-Einsatz also unbedingt eine Musikbox, die auch größeren Wassermengen standhalten kann – sonst kann deine Bluetooth Box dem nächsten Regenguss zum Opfer fallen.

Gewicht und Größe

Bei tragbaren Musikboxen spielen die Größe und das Gewicht natürlich immer eine Rolle. Wenn du deinen Bluetooth Lautsprecher aber hauptsächlich im Freien nutzen willst, solltest du diesen Kriterien noch mehr Beachtung schenken. Für den Outdoor-Einsatz heißt es nämlich: Je leichter und kompakter, desto besser. Handliche Lautsprecher können klanglich zwar nicht mit ihren kilogrammschweren großen Brüdern mithalten, passen aber ideal in den Rucksack oder in die Handtasche – ohne zur Last für den Träger zu werden. Es existieren regelrechte Leichtgewichte, die weniger als 500 Gramm wiegen und sich dadurch sehr komfortabel transportieren lassen.

Trotz des geringen Gewichtes kann sich der Klang der Mini-Boxen hören lassen und jeden Ausflug um deine Lieblingsmusik bereichern. Beispiele für kompakte, wasserdichte Bluetooth Lautsprecher sind der Anker SoundCore 2 (XXX), der JBL JR POP (XXX), der JBL GO (XXX) und der JBL CLIP 3 (XXX).

Akkulaufzeit

Da du in der Natur selten die Möglichkeit hast, deinen Bluetooth Lautsprecher aufzuladen, solltest du dich für ein wasserdichtes Modell mit einer hohen Akkulaufzeit entscheiden. Sonst kann es schnell passieren, dass dir mitten im Abenteuer der Saft ausgeht – und eine Steckdose ist im Freien bekanntlich nicht immer verfügbar. Um das zu vermeiden, solltest du dir einen wasserdichten Bluetooth Lautsprecher mit einer Akkulaufzeit von mindestens 6 Stunden anschaffen. Die Akkus von guten Bluetooth Boxen halten durchschnittlich bis zu zehn Stunden, Topgeräte haben sogar Akkus mit einer Laufzeit von über 20 Stunden. Auf jeden Fall sollte die Speicherkapazität des Akkus so groß sein, dass dein Bluetooth Lautsprecher nicht pausenlos am Strom hängen muss.

Wasserdichte Bluetooth Lautsprecher -3

Das schädigt auf Dauer nämlich den Akku, was sich wiederum verkürzend auf seine Laufzeit auswirkt. Die Laufzeit des Akkus sollte also hoch sein, die Ladezeit hingegen kurz, damit du deine Bluetooth Box auch noch schnell aufladen kannst, wenn du sie spontan benötigst. Ein nützliches Zubehörteil stellt außerdem eine Powerbank dar, mit der du deinen wasserdichten Bluetooth Lautsprecher auch unterwegs mit Strom versorgen kannst: Zusätzlich zum Akku verfügen einige Bluetooth Boxen über die Möglichkeit, mittels eines USB-Kabels an eine Powerbank angeschlossen zu werden. Diese tragbaren Stromspeicher können den erschöpften Akku des Gerätes wieder aufladen. Gerade wenn du deinen Lautsprecher oft unterwegs nutzt, kann eine Powerbank somit eine nützliche Ergänzung zu deiner wasserdichten Bluetooth Box sein.

Anbringungsmöglichkeiten

Viele tragbare Bluetooth Lautsprecher, die für den Outdoor-Einsatz konzipiert sind, kommen mit verschiedenen Anbringungsmöglichkeiten daher: Manche verfügen etwa über eine Trageschlaufe, die dir den Transport der Musikboxen erleichtert. Andere Modelle lassen sich sogar mit einem Karabinerhaken an deinem Rucksack, Gürtel oder Fahrrad befestigen. Dadurch hast du die Hände frei, kannst deinen wasserdichten Bluetooth Lautsprecher aber trotzdem sicher von A nach B transportieren. Im Lieferumfang mancher Modelle ist darüber hinaus auch eine spezielle Tragetasche enthalten, die den Transport der Musikbox nicht nur vereinfacht, sondern den Bluetooth lautsprecher zusätzlich vor Stößen, Schlägen und Regen schützt.

Fazit: Wasserdichte Bluetooth Lautsprecher

Wenn du dir einen wasserdichten Bluetooth Lautsprecher für die Nutzung unterwegs zulegen möchtest, solltest du unbedingt die angegebene IPX-Schutzklasse des Gerätes beachten. Diese gibt dir nämlich wichtige Informationen darüber, wie gut deine Musikbox vor Wasser geschützt ist. Außerdem sollte dein tragbarer Bluetooth Lautsprecher über eine hohe Akkulaufzeit verfügen, damit ihm nicht mitten in der Grillparty die Energie ausgeht. Wenn du diese Ratschläge beachtest, wirst du auf dem breiten Markt der kabellosen Musikboxen aber auf jeden Fall fündig: Hersteller wie JBL, Bose und Harman-Kardon bieten schon für wenig geld wasserdichte Bluetooth Lautsprecher an, die speziell für die Nutzung im Freien entwickelt wurden.

Von der geringen Größe dieser Outdoor-Boxen solltest du dich nicht täuschen lassen: Mittlerweile liefern dir auch kleine, handliche Bluetooth Lautsprecher einen satten Sound und ein volles Klangerlebnis.

Weitere Artikel:

Was sind aptX-Codecs und was können sie?

Was sind aptX-Codecs und was können sie?

Der Algorithmus der aptX-Codecs wurde in den 80er-Jahren von Dr. Stephen Smyth entwickelt und kommt seitdem immer öfters zum Einsatz. Der Codec verbessert nämlich die...