Personenwaage Test – Die 7 besten Körperwaagen im Vergleich

In der heutigen Zeit schreitet die Digitalisierung des Alltags immer mehr voran: Die Beleuchtung der Wohnung lässt sich mit einem Sprachbefehl steuern, Rasen- und Saugroboter pflegen den Garten und das traute Heim autonom und selbstständig. Die Ansprüche wachsen – auch auf dem Gebiet der Personenwaagen. Reichte es früher, dass eine Waage verriet, wie viel man über die Feiertage zugelegt hatte, müssen sie heute den Körperfettanteil, das Körperwasser und den Muskelanteil bestimmen können. 

Personenwaage Test

Analoge Waagen schaffen das nicht. Digitale Körperwaagen aber kommen mit speziellen Features daher, die genau das versprechen. Wir haben für dich Personenwaagen getestet und uns schlau gemacht, worauf es bei ihnen ankommt.

Rangliste: Die besten Personenwaagen mit Testergebnis
  • Platz 1 „Sehr gut“: Tanita BC-601 – Besonders genaue Segment-Körperanalysewaage für Sportler
  • Platz 2 „Gut“: Withings Body+ – Hochwertig und besonders gut vernetzt
  • Platz 3 „Gut“: Omron BF 511  Segment-Körperanalysewaage zu günstigem Preis
  • Platz 4 „Gut“: Beurer BF 105 Body Complete  Segment-Körperanalysewaage mit großem, separatem Display
  • Platz 5 „Befriedigend“: RENPHO Körperfettwaage  Umfangreiche Körperanalysewaage zu günstigem Preis
  • Platz 6 „Befriedigend“: ADE Clinica M 308800Mechanische Personenwaage
  • Platz 7 „Befriedigend“: Etekcity digitale Personenwaage

Personenwaagen Test – Meine Empfehlungen

Hier findest du 7 Modelle die ich persönlich empfehlen kann. Im jeweiligen Testbericht findest du genauere Infos zu den Vor- und Nachteilen der einzelnen Modelle.

Besonders genaue Segment-Körperanalysewaage für Sportler – Tanita BC-601

Zum Testbericht
  • Besonders genaue Messungen
  • Viele Körperwerte
  • Verlaufsmessungen dank Tanita Software sehr gut auswertbar

Die Tanita BC-601 bietet einige Highlights: Ein großer Pluspunkt ist in jedem Fall, dass sich sämtliche Körperwerte nicht nur für den gesamten Körper, sondern auch für seine einzelnen Segmente anzeigen lassen. Auch lassen sich die in der Segmentmessung ermittelten Werte grafisch ansprechend und über einen langen Zeitraum auswerten. Hierbei ist man nicht von einer bestimmten Software abhängig, sondern kann sich auf Grund der hohen Programmkompatibilität aussuchen, welche Software für die Auswertung genutzt werden soll. Was die Messgenauigkeit angeht, ist die Körperanalysewaage von Tanita sehr genau – es kommt zu keinerlei erwähnenswerten Abweichungen. Die einzigen Kritikpunkt liegen in der fehlenden App-Unterstützung und der Verarbeitungsqualität des Handteils, die durchaus etwas höher hätte ausfallen können. Wer sich jedoch damit arrangieren kann, findet in der Tanita BC-601 Segment-Körperanalysewaage ein tolles, umfangreiches Gerät, welches durchaus auch semiprofessionelle Sportler zufrieden stellt. Mit einem Preis von knapp 200 Euro ist die Tanita BC-601 sicherlich nicht die günstigste Körperanalysewaage auf dem Markt – dafür ist sie aber eine der besten Körperanalysewaagen, die wir getestet haben.

Hochwertig und besonders gut vernetzt – Withings Body+

Zum Testbericht
  • Top Konnektivität
  • Besonders schickes Design

Die Stärken der Withings Body+ Personenwaage liegen im edlen Design und der benutzerfreundlichen Handhabung des Geräts. Die hohe Kompatibilität der Waage und die angenehme Bedienbarkeit der Withings Health Mate App sind weitere Pluspunkte, die sich an dieser Stelle positiv hervorheben lassen. Dadurch, dass es die praktische Anwendung unter anderem im App Store von iOS zu kaufen gibt und sich die Body+ von Withings auch mit Apple Health und der Apple Smartwatch verbinden lässt, erfreut sich diese Personenwaage vor allem bei treuen Kunden von Steve Jobs großer Beliebtheit. Nach unserem Test würden wir sie aber auch allen technikbegeisterten Hobbysportlern empfehlen, die Wert auf ein kontrolliertes Ab- oder Zunehmen legen.

Omron BF 511 – Segment-Körperanalysewaage zu günstigem Preis

Zum Testbericht
  • Top Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Viele Körperwerte

Die Omron BF 511 Körperanalyse liefert sehr präzise Messergebnisse und trumpft durch ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Besonders hervorzuheben sind die nutzerfreundliche Bedienung und die gut leserliche Darstellung der Analyseergebnisse. Ein Minuspunkt allerdings ist die fehlende App-Unterstützung der Omron BF 511. Zudem lassen sich die Werte aus vorangegangen Messungen im Nachhinein nicht mehr anzeigen, was bei Modellen anderer Hersteller zum Standard gehört. Bei dem niedrigen Preis von rund 80 Euro, dem großen Funktionsumfang und der tadellosen Messgenauigkeit kann man über diese fehlenden Features jedoch gut hinwegsehen. So haben wir die Messergebnisse der Omron BF 511 mit den Ergebnissen der wesentlich teureren Tanita BC-601 Segment-Körperanalysewaage verglichen. Dabei haben wir festgestellt, dass beide Waagen zu fast identischen Messergebnissen kommen. Das hätten wir bei dem günstigen Preis der Omron BF 511 eigentlich nicht erwartet – eine positive Überraschung also. Dadurch kommen wir zu dem Fazit, dass wir die Omron BF 511 Körperanalysewaage uneingeschränkt weiterempfehlen können.

Segment-Körperanalysewaage mit großem, separatem Display  – Beurer BF 105 Body Complete

Zum Testbericht
  • Display mit Wandhalterung
  • Verlaufsmessung vieler Körperwerte direkt an der Waage
  • Nutzung der App nicht zwingend notwendig

Bei der BF 105 Body Complete von Beurer handelt es sich um eine voll funktionale Körperanalysewaage mit vielen Möglichkeiten und Features. Durch ihre hohe Funktionalität vereint sie viele Vorzüge von Waagen anderer Hersteller. So schafft sie den perfekten Spagat zwischen “Sportler Waagen” wieder der BC-601 von Tanita und App-abhängigen “Smartphone Waagen” wie der Withings Body+. Dass sich die Beurer BF 105 Body Complete auch ohne App nutzen lässt, ist ein klarer Pluspunkt. Aber auch wer eine appgesteuerte Analyse und Auswertung seiner Körperzusammensetzung wünscht, bekommt dank der optionalen App-Unterstützung genau das, was er braucht. Wer jedoch großen Wert auf Design und Ästhetik legt, ist mit einer Körperanalysewaage eines anderen Herstellers besser beraten.

Umfangreiche Körperanalysewaage zu günstigem Preis – Renpho Körperfettwaage

Zum Testbericht
  • Top Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Einfache aber übersichtliche App

Die RENPHO Körperfettwaage trumpft vor allem durch ihren unschlagbaren Preis von weniger als 40 Euro auf. Für diesen Preis kann man zwar keine Wundermaschine erwarten, das Preis-Leistungs-Verhältnis der Waage ist aber dennoch sehr gut. Auch die Qualität der App steht der von höherpreisigen Konkurrenzmodellen in nichts nach. Was die Körperanalyse selbst betrifft, scheint die günstige Körperfettwaage von Renpho ebenfalls sehr genaue Messdaten zu liefern – auch wenn man da bei einer BIA-Messung, die nicht durch den gesamten Körper verläuft, natürlich einige Abstriche machen muss.

Einfache und genaue analoge Personenwaage – ADE Clinica M 30880 Mechanische Personenwaage

Die ADE Clinica M 30880 Mechanische Personenwaage hebt das zum Teil schlechte Image nicht genau wiegender analoger Personenwaagen deutlich nach oben. Nicht nur qualitativ auf einem hohen Niveau, sondern auch durch die genaue Teilung von 500 Gramm, kann die Clinica überzeugen. Wem ein genaues Messergebnis vor der Kommastelle ausreicht, der erhält mit der ADE Clinica M 30880 Mechanische Personenwaage eine solide Qualität zu einem fairen Preis.

Einfache und schicke digitale Personenwaage – Etekity digitale Personenwaage

Die Etekcity digitale Personenwaage überzeugt im Personenwaage Test nicht nur mit ihrer großen Tragkraft von bis zu 180 kg, sondern auch mit einem eleganten und modischen Design, welches nicht aufdringlich wirkt. Die große Trittfläche bietet auch größeren Menschen ausreichend Platz und das blau hintergrundbeleuchtete Display der Waage lässt sich aufgrund eines hohen Kontrastes sehr gut ablesen. Auch bei einer mehrmals hintereinander durchgeführten Messung zeigte die Waage zudem immer das gleiche Messergebnis an, auch wenn dieses im Vergleich zu meiner Tanita Körperanalysewaage bis zu einem Wert von +/- 0,2 kg schwankte. Die durchweg hohe Verarbeitungsqualität, das gute Messergebnis und der günstige Preis bescheren der Waage ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Personenwaagen FAQs – Die häufigsten Fragen zu Körperwaagen

Wie genau messen Personenwaagen?
Die Messgenauigkeit einer Personenwaage ist vor allem von deren Qualität und der Verarbeitung der Mechanik bzw. der Technik abhängig. Daneben ist aber auch der Untergrund der Waage entscheiden: Teppichböden verfälschen die Werte, während harte Böden bei den meisten Modellen exakte oder nur dezent abweichende Messergebnisse gewährleisten.
Sind digitale Personenwaagen genauer als analoge Waagen?
Welche Art von Waage genauer misst, lässt sich abschließend nicht sagen. Bei beiden Kategorien kommt es auf die Verarbeitung an. So können auch hochwertige mechanische Waagen so exakte Messergebnisse liefern wie digitale Geräte. Einen Unterschied gibt es jedoch in der Genauigkeit der Anzeige: Analoge Waagen sind in ihrer Einteilung des Gewichts etwas gröber, während digitale Waagen über eine kleinschrittigere Feinteilung verfügen.
Digital oder analog - Welche Art von Waagen ist besser?

Trotz der fortschreitenden Digitalisierung des Alltags setzen weiterhin viele Menschen auf analoge Körperwaagen. Diese verzichten zwar auf WLAN und App-Unterstützung, liefern aber dennoch solide Messergebnisse. Welche Art der Waage besser ist, lässt sich pauschal nicht sagen – wie geeignet eine Waage für dich ist, hängt von deinen Anforderungen und deinen Prioritäten ab. Wir haben dir die Vor- und Nachteile der beiden Waagen-Typen zusammengefasst.

Was kosten Personenwaagen?

Die Preise von Personenwaagen sind so vielseitig wie die Waagen selbst. Tatsächlich sind analoge Waagen aber nicht immer günstiger als digitale Modelle – Retro ist eben wieder in. Glücklicherweise macht sich der Preis aber nicht immer in der Qualität bemerkbar. So können auch günstigere Personenwaagen in puncto Messgenauigkeit mit höherpreisigen Geräten mithalten. Am genauesten jedoch sind geeichte Personenwaagen. Diese Modelle sind besonders hochwertig und besonders präzise einjustiert. Dadurch kommt es zu keinen Schwankungen in den Messergebnissen. Geeichte Waagen kosten aber gerne mehrere hundert Euro. Daher sind sie vor allem bei Fachleuten und Ärzten anzutreffen. goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Welche Hersteller und Marken von Personenwaagen gibt es?

Der Markt für Personenwaagen ist groß – dementsprechend ist es auch die Auswahl an Herstellern und Marken, die Personenwaagen und Körperanalysewaagen produzieren und vertreiben. Nennenswerte Beispiele sind Soehnle, Breuer, Ade und Withings.

Wie reinige und pflege ich eine Personenwaage richtig?

Wenn du dich auf deine Waage stellst, werden dabei unweigerlich Schmutzpartikel von den Füßen auf die Waage übertragen – das lässt sich nicht vermeiden. Die Reinigung einer Personenwaage fällt dafür aber recht simpel aus. Alles was du dafür brauchst ist ein angefeuchtetes Microfasertuch. Wenn der Schmutz hartnäckiger ist, kannst du ihm auch mit einem Putzschwamm und Reinigungsmitteln zu Leibe rücken. Bei einer Personenwaage mit einer Oberfläche aus Glas, solltest du jedoch nicht die raue Seite des Schwammes benutzen. Auch Scheuermilch ist in diesem Falle tabu: Sonst könnten Kratzer auf dem Glas entstehen.

Nutze stattdessen ein Microfasertuch, dass du mit warmen Wasser befeuchtest und einen herkömmlichen Allzweck-Reiniger. Mit diesen Utensilien bist du auf der sicheren Seite.

 

Körperanalysewaage trotz Herzschrittmacher?

Da Körperanalysewaagen wie erläutert mittels Stromimpulsen arbeiten, sollten Personen mit einem Herzschrittmacher bei der Benutzung einer solchen Waage vorsichtig sein. Auch wenn der abgegebene Strom der Körperanalysewaagen sehr schwach ausfällt, können die Impulse Störungen des Herzschrittmachers hervorrufen. Daher solltest du dich im Falle dessen, dass dir ein solches Implantat eingesetzt wurde, mit deinem Arzt absprechen, bevor du eine derartige Waage benutzt.

Gibt es Personenwaagen mit WLAN, Bluetooth und App-Unterstützung?

Sowohl Analysewaagen als auch hochwertige digitale Personenwaagen zur Körperanalyse unterstützen in der Regel eine Steuerung per WLAN, Bluetooth und Smartphone-App. Günstige Modelle verzichten zumeist aber auf diese praktische Funktion. Mit der passenden App lassen dich die Daten deiner Waage direkt auf deinem Handy anzeigen. In der App kannst du deine Daten ordnen und archivieren, sodass du sie stets für einen Direktvergleich zu Rate ziehen kannst. Auch lassen sich im Menü deiner digitalen Waage und in der App zumeist mehrere Konten für verschiedene Personen einrichten. So kannst du dir eine Waage mit deiner Familie oder deinen Mitbewohnern teilen.

Wie unterscheiden sich digitale Personenwaagen von Körperanalysewaagen?

Viele Personenwaagen zeigen heutzutage nicht mehr nur dein Körpergewicht an. Sie geben dir auch einen groben Überblick über deine Körperzusammensetzung, in dem sie dir auch Werte zu deinem Körperfettanteil, deiner Knochenmasse und deinem Body-Mass-Index liefern. Da herkömmliche Personenwaagen jedoch nur über Sensoren arbeiten, über die dein Körpergewicht ermittelt wird, fallen die Ergebnisse zu deinen Körperwerten aber nicht immer so genau aus. Analysewaagen hingegen sind speziell für diesen Zweck konzipiert und liefern dir diesbezüglich genauere Ergebnisse. Dadurch sind sie besonders für Sportler empfohlen, die sich regelmäßig über ihre Körperwerte wie Fett- und Muskelanteil informieren wollen.

Was muss ich beim Kauf einer Personenwaage beachten?

Digitale Körperwaagen gibt es praktisch in allen Farben und Formen – vom schlichten Schwarz oder Silber bis hin zu esoterisch angehauchten Mustern und Retro-Designs. Was die ästhetische Komponente angeht sind die Geschmäcker natürlich verschieden. Ein paar grundlegende Kriterien aber sollte deine Digitalwaage erfüllen, damit du dich später nicht über deine Kaufentscheidung ärgerst.Wir erklären dir, worauf du vor dem Kauf einer digitalen Personenwaage zur Körperanalyse beachten solltest.

Messgenauigkeit

Die Messgenauigkeit einer Personenwaage ist natürlich das A und O. Häufig ist diese aber nicht nur von der Verarbeitung der Waage abhängig, sondern auch davon, auf welchem Untergrund du sie nutzt. Teppichböden verfälschen die Ergebnisse etwa, da das weiche Material der Waage zu sehr nachgibt. Glatte und ebene Flächen wie Fliesen oder Parkett eignen sich besser. Analoge Personenwaagen können aber auch auf Teppichböden genaue Ergebnisse liefern, während digitale Modelle auf diesem Material nicht gut abschneiden. Körperfettanalysewaagen fallen zumeist am ungenauesten aus. Bei der Bestimmung deines Körperfettanteils kann es so zu Abweichungen von bis zu 6 Prozent kommen.

Handhabung

Was die Handhabung betrifft, sind analoge Körperwaagen etwas komfortabler. Diese fangen nämlich mit dem Messen an, sobald du dich auf die Trittfläche stellst. Sie zeigen dir also sofort das gemessene Körpergewicht an. Bei digitalen Personenwaagen ist das etwas anders: Zwar gibt es auch hier Modelle, die sich automatisch Einschalten, wenn man sich auf Trittfläche stellt. Viele Geräte müssen vor der Nutzung jedoch mit einem Fußschalter aktiviert werden – immerhin lässt sich dieser aber einfach aus dem Stand mit dem Fuß antippen, sodass du dich dafür nicht bücken brauchst. Modelle ohne Fußschalter sind meist etwas schwerfälliger: Häufig klappt das automatische Einschalten nicht auf Anhieb, weswegen du dich im Zweifel mehrfach auf die Waage stellen musst, bis sie auf die Belastung reagiert und den Stand-By-Modus verlässt.

Sicherheit und Haptik

Damit es nicht zu Unfällen kommt, solltest du auf die Standsicherheit deiner Körperwaage achten. So sollte das Gerät stabil stehen und nicht kippen, wenn du dich auf die Trittfläche stellst. Ansonsten könntest du wegrutschen und stürzen. Im Idealfall sind die Füße der Waage rutschfest und mit Noppen ausgestattet, die ein Kippen oder oder ein Verrutschen der Waage auch bei einseitiger Belastung verhindern. Auch die Trittfläche selbst sollte rutschfest sein, damit du beim Betreten der Wiegefläche nicht abrutschen kannst. Eine angenehme Haptik und Oberflächenstruktur ist also sehr wichtig. Waagen mit scharfkantigen Oberflächen sind jedoch nicht zu empfehlen. Bei ihnen ist die Verletzungsgefahr schlicht zu hoch. Manche Materialien verstärken zudem die Schweißbildung unter den Füßen, was nicht nur unangenehm ist, sondern auch zu einer Verschmutzung der Waage führt und das Verletzungsrisiko erhöht.

Personenwaage Test - Alle Modelle

Digitale Körperwaagen gibt es praktisch in allen Farben und Formen.

 Personenwaage Test - Renpho Körperfettwaage - Gewicht

Das Display der Renpho Körperfettwaage fügt sich mit den roten LEDs hervorragend in das schicke Design ein.

Personenwaage Test - Beurer BF 105 Body Complete Display - Bedienung Abnehmbar.JPG

Das Display samt Bedienung der Beurer BF 105 Body Complete ist abnehmbar und kann an der Waage oder an der Wand montiert werden.

Personenwaage Test - Renpho Körperfettwaage - Gummifüße

Die Gummifüße der Renpho Körperfettwaage wirken rutschhemmend und schütze außerdem die Unterseite der Waage.

Bei minderwertigen Geräten kann es auch dazu kommen, dass sich die PVC-Beschichtung der Wiegefläche ablöst, was sich wiederum negativ auf die Standsicherheit des Nutzer auswirkt.

Worauf sollte ich bei einer Personenwaage sonst noch Wert legen?

Die Größe des Displays

Die meisten Personenwaagen kommen mit einem großen LCD-Display daher. Und das ist auch gut so: Ein großes Display ist praktisch, da die angezeigten Werte auch bei Nacht immer gut lesbar sind. Auch fällt es dadurch Menschen mit einer Sehschwäche leichter, die Daten auf der Gewichtsanzeige zu lesen. Dunkle Ziffern auf einem hellen Untergrund sind am leserlichsten, andersherum kann es schon schwieriger werden. Manche Waagen-Modelle verfügen zudem über eine eingebaute Display-Beleuchtung, was das Ablesen der Messwerte besonders komfortabel gestaltet. Die zusätzliche Beleuchtung beansprucht jedoch die Batterie der Waage. Analoge Waagen verfügen in der Regel über keine Beleuchtung der Gewichtsanzeige. Hier solltest du darauf achten, dass die Kilogramm-Striche und die Ziffern groß genug sind, um sie problemlos lesen zu können.

Ein- und Ausschalt-Automatik

Viele Modelle verfügen über eine Funktion zum automatischen Ein- und Ausschalten. Wenn du dich auf deine digitale Personenwaage stellst, wird diese dadurch automatisch angeschaltet. Wenn du von der Waage weiter herunter trittst, schaltet sie sich selbstständig ab. So wird Strom gespart und die Akkukapazität der Digitalwaage geschont.

Maßeinheiten

Praktischerweise lassen sich die Maßeinheiten von modernen Personenwaagen nach belieben verstellen. So kannst du dir dein Gewicht etwa in Gramm oder Kilogramm anzeigen lassen. Aber auch englische Maßeinheiten wie Stone oder Pfund sind möglich.
Während mechanische Waagen meist in Schritten von 1-Kilogramm messen, sind digitale Waagen da etwas genauer: Sie zeigen dir das Gewicht in der Regel in 50-, 100- oder 200-Gramm-Abschnitten an.

Belastbarkeit

Vor dem Kauf einer digitalen Personenwaage solltest du dich über deren Belastbarkeit informieren. Standardmäßig können die Waagen in der Regel mit 150 bis 180 Kilogramm belastet werden, was für die meisten Menschen wohl vollkommen ausreichend ist. Wenn du jedoch mehr wiegst, solltest du dich dementsprechend für eine Waage mit einer höheren Belastbarkeit entscheiden.

Eigengewicht

Moderne Personenwaagen fallen in der Regel äußerst leicht aus und wiegen nicht mehr als zwei Kilogramm. Auch sind sie zumeist sehr schmal und platzsparend. Dadurch lassen sie sich nicht nur ideal im Badezimmer unterbringen, sondern passen auch in jeden Koffer. So kannst du deine Waage auch problemlos mit in den Urlaub nehmen – falls du dich denn auch im Urlaub über dein Gewicht auf dem Laufenden halten möchtest.

Material

Die Trittfläche digitaler Personenwaagen besteht üblicherweise aus einer gehärteten Glasplatte. Diese Glasplatten lassen sich schnell und einfach reinigen. Eine Anti-Rutsch-Funktion sorgt dafür, dass du einen guten Stand auf der Waage hast. So wird die Standsicherheit erhöht und verhindert, dass du auf der Wiegefläche der Waage ausrutschst und dich verletzt.

Personenwaage Test - Omron BF 511 - Display

Das Display der Omron BF 511 kann samt Bedienung mit dem Handteil entnommen werden.

Personenwaage Test - Praxistest

Wir verlassen uns nicht auf Herstellerangaben, sondern testen selbst!

Personenwaage Test - Waagen

Vor dem Kauf einer digitalen Personenwaage solltest du dich über deren Belastbarkeit informieren.

Personenwaage Test - Withings Body+ - Unten

Die Unterseite der Withings Body+ ist in den Eckbereichen mit hochwertigen Gummifüßen ausgestattet.

Wissenswertes zu Personenwaagen im Überblick

  1. Es gibt zwei Arten von Personenwaagen:
    Digitalwaagen und analoge bzw. mechanische Personenwaagen. Letztere sind meist robuster und benötigen keine Batterien. Dafür verzichten sie aber auch auf zusätzliche Funktionen und Features.
  2. Digitale Waagen haben viele Funktionen:
    Neben der regulären Gewichtsbestimmung sind viele digitale Personenwaagen auch dazu in der Lage, deinen Körperfettanteil, den Wasseranteil deines Körpers, deinen Muskelanteil und deinen BMI (Body-Mass-Index) zu ermitteln.
  3. Heutzutage sind Körperwaagen sehr genau.
    Allerdings solltest du darauf achten, deine Waagen auf einem geraden und harten Untergrund abzustellen. Ein Teppichboden etwa könnte die Messergebnisse verfälschen.
Personenwaagen Test - Welche ist besser?

Vorteile und Nachteile von analogen Waagen

Vorteile

  • Es fallen keine zukünftigen Kosten an, da analoge Waagen ohne Akkus und Batterien funktionieren.
  • Keine technischen Voraussetzungen, wie Smartphones etc., nötig.
  • Analoge Waagen zeigen dir das Körpergewicht direkt beim betreten der Trittfläche an.
  • Analoge Waagen gewährleisten einen sehr sicheren Halt und eine stabile Standfläche.

Nachteile

  • Analoge Personenwaagen sind auf Grund ihrer Mechanik anfälliger für Verschleiß als Digitalwaagen.
  • Die analoge Anzeige der Waagen ist nicht immer so genau wie bei digitalen Displays.
  • Die analoge Anzeige ist nicht beleuchtet – nachts oder im dunkeln lassen sich die Werte so schwerer ablesen.
  • Analoge Waagen können dir nur dein Körpergewicht anzeigen und liefern dir keine vollständige Körperanalyse.

Vorteile und Nachteile von digitalen Waagen

Vorteile

  • Digitale Waagen sind leichter als analoge Modelle. Dadurch lassen sie sich einfacher transportieren.
  • Digitale Waagen gibt es in vielfältigen Ausführungen. Da sie auf eine komplexe Mechanik verzichten, fallen sie zumeist auch flacher und kompakter aus als analoge Waagen.
  • Digitale Personenwaagen liefern dir auf Grund ihrer feinsensorischen Elektronik und Technik eine höhere Messgenauigkeit als analoge Waagen.
  • Digitalwaagen lassen sich über WLAN, Bluetooth und App mit dem Smartphone koppeln.
  • Digitale Waagen haben zusätzliche Funktionen zur Körperfettmessung und der Bestimmung von Muskelanteil, Körperwasseranteil und Knochenmasse.
  • Die Technik von digitalen Waagen verschleißt weniger schnell als die Mechanik von analogen Waagen. So liefern sie auch noch nach Jahren des Gebrauchs genaue Daten.

Nachteile

  • Ohne Akku oder Batterien lassen sich digitale Waagen nicht benutzen. Sollte die Batterie leer sein, ist die Waage unbrauchbar. Durch den Kauf von Batterien fallen Zusatzkosten an.
  • Bei vielen Modellen sind die Displays von Digitalwaagen kleiner als die Anzeigen von analogen Waagen.
  • Digitale Waagen sind in ihrer Bedienung komplexer als analoge Modelle. Dadurch ist ein gewisses technisches Know-How und ein Studium der Gebrauchsanweisung nötig.
Personenwaagen Test - Apps

Mit Hilfe von Apps können die von uns getesteten Körperanalysewaagen optimal genutzt werden.

Was können digitale Personenwaagen?

Das wichtigste Feature von digitalen Personenwaagen ist – wie auch bei analogen Modellen – natürlich die Bestimmung des Körpergewichts. Das wäre in Zeiten von Smartphones und anderen technischen Finessen aber nicht clever genug. Auch Personenwaagen müssen heutzutage smart sein und den Benutzer ohne großen Aufwand mit wichtigen Daten und Informationen versorgen. Daher beschränken sich Körperanalysewaagen nicht mehr nur auf das Messen des Körpergewichts. Sie liefern dir Informationen über deine Körperwerte und deine Körperzusammensetzung: Wie hoch ist dein Körperfettanteil?

Wie hoch ist der Anteil an Muskelmasse und Knochenmasse, wie hoch der Wasseranteil in deinem Körper? Smarte Körperanalysewaagen versprechen es, dir möglichst akkurate Antworten auf diese Fragen zu geben. Um das möglichst genau zu tun, lassen sich bei den meisten Waagen dieser Art Nutzerprofile anlegen, in denen du Angaben zu deiner Körpergröße, deinem Gewicht, deinem Alter und deinem Geschlecht machen kannst. Auf Grundlage dieser Daten und der gemessenen Körperwerte kann eine Körperanalysewaagen dann Berechnungen zu deiner Körperzusammensetzung anstellen. Diese Methode ist exakter als eine bloße Bestimmung des Body-Mass-Index (BMI).

Dieser teilt dich nämlich nur auf Grund des gesamten Körpergewichts in die Kategorien unter-, normal- und übergewichtig ein. Dabei macht der BMI keinen Unterschied dazwischen, zu welchem Anteil das Körpergewicht aus Muskeln oder Fett besteht. Das ist aber wichtig: Muskeln sind schwerer als Fett. Ein muskulöser Sportler würde beim BMI also auch dann in die Kategorie Übergewicht fallen, wenn er über einen geringen Körperfettanteil verfügt.

Wie benutze ich eine digitale Personenwaage richtig?

Ins Badezimmer gehen, sich auf die Waage stellen, Gewicht ablesen und fertig – ist doch ganz einfach. Oder doch nicht? Das Wiegen auf einer digitalen Personenwaage ist natürlich keine Wissenschaft – dennoch musst du einige Dinge beachten, um möglichst genaue Messergebnisse zu erhalten.

1. Der richtige Untergrund

Eine digitale Personenwaage sollte auf einem festen Untergrund positioniert werden. Weiche Böden wie Teppich oder ähnliches eignen sich nicht sehr gut. Steht deine Waage zum Beispiel auf einem Teppich, kann es sein, dass sie dir ein bis zehn Prozent mehr Gewicht anzeigt, als du tatsächlich aufweist. Dein Badezimmerboden hingegen eignet sich sehr gut – dieser wird dem Gewicht nicht nachgeben und die Waage wird dir keine verfälschten Ergebnisse anzeigen.

2. Neigungen vermeiden

Nicht nur sollte deine digitale Personenwaage auf einem festen Untergrund stehen.

Personenwaage Test - Beurer BF 105 Body Complete auf der Waage

Die Beurer BF 105 Body Complete im Praxistest.

Der Boden sollte auch gerade sein. Wenn deine Personenwaage schief auf dem Boden steht, kann die Neigung nämlich deine Messergebnisse verfälschen.

3. Regelmäßiges Kalibrieren

Du solltest deine digitale Personenwaage regelmäßig neu kalibrieren, da sie über die Zeit an Genauigkeit einbüßen kann. Diese Kalibrierung fällt je nach Waage unterschiedlich aus. Wie du deine Waage kalibrieren kannst, ist daher in der Gebrauchsanweisung deines Modells nachzulesen. Das Kalibrieren deiner Waage sorgt dafür, dass sie dir auch dann zuverlässige Ergebnisse liefert, wenn du sie nicht nur zuhause sondern etwa auch im Urlaub benutzt. Das Kalabrien sorgt also dafür, dass die Werte auch unter wechselnden Bedingungen akkurat ausfallen. Außerdem kannst du dir durch das Kalibrieren deiner Personenwaage dabei helfen, Kosten und Mühen zu sparen.

Viele Menschen glauben, dass ihre Waage kaputt sei, wenn sie abweichende Messergebnisse anzeigt. Dann werden die Waagen in der Regel zurück zum Hersteller geschickt, der die Fehlerquelle beheben soll. Dabei sind viele Probleme dadurch zu lösen, dass du deine Waage kalibrierst.

Die Bio-Impedanz-Analyse (BIA): Wie erfolgt die Körperanalyse?

Körperanalysewaagen arbeiten dabei auf Grundlage der bioelektrischen Impendanzanalyse, um deine Körperzusammensetzung zu ermitteln: Auf der Trittfläche der Körperanalysewaage befinden sich Elektroden, die beim Messen elektronische Signale durch deinen Körper leiten. Während diese Signale durch deinen Körper wandern, wird der elektrische Widerstand innerhalb deines Körpers erfasst. Körperwasser und Muskeln leiten den Strom gut, Fettmasse hingegen leitet den Strom schlecht. Je höher der Flüssigkeitsanteil in deinem Körper also ist, auf desto weniger Widerstand werden die Stromimpulse in deinem Körper treffen. Anschließend berechnet die Körperanalysewaage die Differenz aus Flüssigkeitsanteil und Körpergewicht.

Personenwaage Test - Beurer + Withings

Die Withings Body+ und die Beurer BF 105 Body Complete im Größenvergleich.

Das Ergebnis ist der Anteil an Fettmasse in deinem Körper. Teilst du die Fettmasse durch das Körpergewicht und multiplizierst es mit Hundert, dann erhältst du deinen Körperfettanteil.

Wie genau ist die Bio-Impedanz-Analyse (BIA) einer Körperanalysewaage?

Bei Analysewaagen gibt es ein entscheidendes Problem, das die Ergebnisse der bioelektrischen Impedanz-Analyse verfälscht: Die Mess-Elektroden befinden sich nämlich in der Regel nur in den Fußflächen der Körperanalysewaagen. Dadurch bewegt sich der abgegebene Stromimpuls nur von einem Fuß zum anderen, durchquert dabei nur die Beine und zum Teil die Leistengegend. Alles über der Gürtellinie wird vom Strom aber nicht durchflossen und findet daher keinen Einzug in die Messergebnisse. Diese sogenannte 2-Punkt-BIA misst also nur die Zusammensetzung der unteren Körperhälfte.

Verlässliche Rückschlüsse für den gesamten Körper lassen sich daraus nicht ziehen. Tatsächlich liefert diese lückenhafte Methode jedoch genauere Ergebnisse für Frauen, als für Männer. Das liegt daran, dass sich bei Frauen das viszerale Körperfett verstärkt im Hüftbereich anlagert. Dieser wird durch die 2-Punkt-BIA noch erfasst. Bei Männern hingegen findet sich das meiste ungesunde viszerale Körperfett am Bauch und an der Brust. Hierhin fließt der Strom bei der 2-Punkt-BIA aber nicht. Die Bio-Impedanz-Analyse wäre genauer, wenn zusätzlich Elektroden an den Händen angebracht werden würden, sodass sich der Strom großräumiger durch den Körper bewegen würde. Neben den generellen Problemen der 2-Punkt-BIA können sich auch noch andere Faktoren verfälschend auf die Messergebnisse auswirken:

Personenwaage Test - Withings Body - Fettanteil

Die Bio-Impedanz-Analyse ist genauer, wenn zusätzlich Elektroden an den Händen angebracht werden.

Nasse Füße, eine gefüllte Blase oder ein voller Magen sowie Cremes auf der Haut können Einfluss auf die Messergebnisse nehmen. Abschließend lässt sich sagen, dass die BIA bei manchen Menschen genaue Daten liefern kann, in den meisten Fällen den Ansprüchen jedoch nicht gerecht werden kann. Wer auf genaue Ergebnisse angewiesen ist, sollte die bioelektrische Impedanzanalyse daher von einem Arzt in einem fachmännischen Labor durchgeführt werden.

Welche Arten von Personenwaagen gibt es neben Digitalwaagen noch?

Die Auswahl an Personenwaagen ist groß. Es gibt digitale und analoge Waagen, Adipositas-Waagen, die speziell für übergewichtige Personen entwickelt wurden, und noch viele mehr. Bei der Frage, welche Art von Waage für dich die richtige ist, kommt es natürlich auf deinen persönlichen Geschmack und die Anforderungen an, die du an deine Waage hast. Im Folgenden stellen wir dir die neben digitalen Modellen gängigsten Arten von Personenwaagen vor:

Die Auswahl an Personenwaagen ist groß.

Analoge / Mechanische Personenwaagen

Anders als digitale Personenwaagen geben dir mechanische Modelle – zumeist sogenannte Federwaagen – nur Aufschluss über deinen Körpergewicht. Andere Körperwerte, wie Muskelanteil und Fettmasse kannst du mit analogen Personenwaagen nicht ermitteln. Dafür ist die Handhabung dieser Waagen aber besonders einfach: Sobald du dich auf die Trittfläche der Waage stellst, zeigt diese dir dein Körpergewicht an. Dadurch, dass mechanische Waagen nicht auf eine Stromquelle angewiesen sind, benötigst du für analoge Modelle keine Batterien oder Akkus. Zudem sind analoge Waagen besonders robust und standfest. Diese Vorzüge sorgen dafür, dass sich mechanische Waagen wieder einer wachsenden Beliebtheit erfreuen.

Diese Renaissance der analogen Waage wirkt sich aber auch auf den Preis aus: Gute analoge Waagen sind zum Teil teurer als ihre digitalisierten Gegenstücke.

Adipositas-Waagen

Diese Waagen sind speziell für übergewichtige Personen konzipiert. Digitale und analoge Waagen sind standardmäßig nämlich nur für das Messen des Körpergewichts in einem bestimmten Bereich möglich. Die Obergrenze der Belastbarkeit liegt in der Regel zwischen 150 und 180 Kilogramm. Sollte dein Körpergewicht diese Grenze überschreiten, kann dir die Waage dein Gewicht nicht mehr anzeigen. Adipositas-Waagen hingegen sind für Personen mit einem Gewicht von bis zu 300 Kilogramm entwickelt. So können sich auch stark übergewichtige Personen wiegen und eventuelle Abnehm-Erfolge sehen.

Da es weltweit immer mehr adipöse Menschen gibt und auch schon Kinder und Jugendliche auf eine solche Spezialwaage angewiesen sind, steigt auch die Bandbreite und Qualität von Adipositas-Waagen an.

WLAN-Waagen

In Verbindung mit einer entsprechenden App für Tablet oder Smartphone liefern dir Waagen mit WLAN-Unterstützung die Messergebnisse direkt auf dein mobiles Endgerät. Außerdem verfügen WLAN-Waagen in der Regel auch über eine Bluetooth-Funktion. Durch diese lassen sich die Daten von der Waage auch dann an dein Handy weiterleiten, wenn du nicht mit einem WLAN-Netz verbunden ist. Dafür musst du lediglich das Bluetooth deines Smartphones aktivieren und es mit deiner Personenwaage verbinden.

Personenwaagen Test - W-Lan

WLAN-Waagen verfügen in der Regel auch über eine Bluetooth-Funktion.

Sprechende Waagen

Sprechende Waagen sind prinzipiell keine eigene Art von Waagen. Sie verfügen allerdings über ein besonderes Features: Bei einer sprechenden Waage erübrigt sich der Blick auf die Gewichtsanzeige. Stattdessen wird dir das Messergebnis von einer Computerstimme vorgelesen. Diese Art von Körperwaagen eignet sich besonders gut für ältere Menschen mit einer Sehschwäche oder einem Rückenleide, dass ihnen eine vorbeugende Bewegung verbietet. Senioren könnten dadurch Probleme haben, die Messergebnisse von der Gewichtsanzeige abzulesen. Sprechende Waagen helfen ihnen also dabei und erleichtern den Alltag.

Retro-Waagen

Retro ist in – das gilt nicht nur für Klamotten und Musik. Auch Hersteller von Personenwaagen haben das finanzielle Potenzial von Produkten im Vintage-Look erkannt. So greifen sie etwa die Farb-Ästhetik der 70er auf, um aufsehenerregende Personenwaagen zu produzieren, die in deinem Badezimmer auf jeden Fall zum Hingucker werden.

Hat Stiftung Warentest Personenwaagen getestet?

Auch Stiftung Warentest hat sich eingehend mit der Thematik der Personenwaagen beschäftigt. In einem Direktvergleich prüften die Fachleute 19 digitale und analoge Personenwaage in Hinsicht auf Verarbeitung, Messgenauigkeit und Bedienweise. Überzeugen konnten dabei aber nicht alle getesteten Waagen – sowohl bei den digitalen, als auch bei den analogen Waagen, fielen einige Modelle bei dem Test durch. Fünf Geräte allerdings trumpften mit besonderen Features auf, wodurch sie den Fachleute von Stiftung Warentest positiv auffielen. So zeigen manche Waagen etwa das Gewicht auf einem separaten Bildschirm an oder verlesen das Messergebnis über einen integrierten Lautsprecher.
Personenwaage Test - Renpho + Kamtron + Withings

Die Renpho Körperfettwaage, die Withings Body+ und die Beurer BF 105 Body Complete im Größenvergleich.

Messungen

Stiftung Warentest hat allerdings nicht nur getestet, wie die Personenwaagen funktionieren, sondern auch untersucht, worauf man beim Messen achten sollte. Dabei sei demnach vor allem der richtige Untergrund für exakte Messergebnisse bedeutend: Für eine digitale Personenwaage sollte man einen glatten und ebenen Untergrund auswählen. Stiftung Warentest fand nämlich heraus, dass Teppichböden die Messergebnisse verfälschen können. So kann etwa ein dicker Teppich dafür sorgen, das die Waage im Durchschnitt 32 Kilogramm Körpergewicht zu wenig anzeigt. Der Grund dafür liegt in der Technik der digitalen Personenwaagen: Sie ermitteln das Gewicht nämlich mit sogenannten Wägezellen.

Dabei handelt es sich um elektronische Chips, die in den Füßen der Waagen verarbeitet sind. Auf einem dicken Teppich aber steht die Waage nicht nur auf den Füßen, sondern drückt sich beim Wiegen so in das weiche Material, dass sich auch die gesamte Unterseite auf dem Teppichboden befindet. Da sich das gemessene Gewicht auf eine größere Fläche verteilt, werden dadurch die Messergebnisse verfälscht. Unterm Strich kommt Stiftung Warentest zu dem Ergebnis, dass Personenwaagen heutzutage deutlich genauere Messergebnisse liefern, als das noch vor 45 Jahren der Fall war. Damals testete die Stiftung Personenwaagen zum ersten Mal. Digitale Waagen seien laut der Experten dabei noch etwas exakter als ihre analogen, beziehungsweise mechanischen, Nebenbuhler.

Körperfettanalysewaagen

Sogenannte Körperfettanalysewaagen seien jedoch noch zu ungenau, weshalb es häufig zu Fehlmessungen käme. Das käme laut Stiftung Warentest daher, dass diese speziellen es nur wenige verlässliche Formeln zur Berechnung der Körperdaten gäbe. Außerdem würden viele Analysewaagen bloß die unteren Extremitäten messen, da die Waagen zumeist nur über Elektroden in den Füßen verfügen. Dadurch kommt es zu inexakten Messergebnissen. Deswegen raten die Experten von Stiftung Warentest dazu, Körperanalysen von Ärzten durchführen zu lassen, statt sich selbst daran zu versuchen.

Personenwagen Vergleichstabelle:

Sieger

Preistipp

Modell

Tanita BC-601

Withings Body+

Omron BF 511

Beurer BF 105 Body Complete

RENPHO Körperfettwaage

ADE Clinica M 308800 Mechanische Personenwaage

Etekcity digitale Personenwaage

BesonderheitenBesonders genaue Messungen, Viele Körperwerte, Verlaufsmessungen dank Tanita Software sehr gut auswertbarTop Konnektivität, Besonders schickes DesignTop Preis-Leistungs-Verhältnis, Viele KörperwerteDisplay mit Wandhalterung, Verlaufsmessung vieler Körperwerte direkt an der Waage, Nutzung der App nicht zwingend notwendigTop Preis-Leistungs-Verhältnis, Einfache aber übersichtliche App
Körperanalyse / BIA MessungJaJaJaJaJaNeinNein
Mit App / SoftwareJaJaNeinJaJaNeinNein
Handmodul für SegmentmessungJaNeinJaJaNeinNeinNein
Testergebnis
Bewertung90Sehr gut
Bewertung87,5Gut
Bewertung87,5Gut
Bewertung85Gut
Bewertung82,5Befriedigend
Bewertung80Befriedigend
Bewertung77,5Befriedigend
weitere Angebote