Durch die Kantenmähfunktion ist es deinem Rasenmähroboter möglich, auch randnah entlang der Grasnarbe deiner Rasenfläche zu mähen. Allerdings können nicht alle Mähroboter-Modelle mit einer Kantenmähfunktion auftrumpfen. Nachfolgend erklären wir dir, wie sich dieses Feature einsetzen lässt und welche Mähroboter über eine entsprechende “Cut to Edge”-Funktion verfügen.

Übrigens: Einen direkten Vergleich aller von uns getesteten Rasenmähroboter findest du in unserem Mähroboter Test.

Mähroboter mit Kantenmähfunktion

Modell

Worx Landroid M WR141E

Worx Landroid M WR143E Mähroboter

WORX Landroid L WR155E

Schnittbreite und Schnitthöhe18 cm / 3 - 6 cm18 cm / 3 bis 6 cm22 cm / 3 - 6 cm
Max. Rasenfläche500 qm1000 m²bis 2000 m²
Gewicht9 Kg9,5 kg10,5 Kg
Ladezeit60 Minuten90 Minuten90 Minuten
Testergebnis
weitere Angebote

Was macht die Kantenmähfunktion eines Mähroboters so nützlich?

Eine Kantenmähfunktion, die auch auch “Cut to Edge”-Funktion (dt. etwa “Schneiden bis zur Kante”) genannt wird, sorgt dafür, dass dein Mähroboter sehr nah am Rande der Rasenfläche entlang mähen kann: So wird dir ein Nacharbeiten per Hand oder Rasenschere erspart, in dessen Rahmen du die entsprechenden, nicht gemähten Stellen manuell trimmen müsstest.

Mähen Rasenroboter mit Kantenmähfunktion wirklich so randnah?

Auch wenn sich mit einer Kantenmähfunktion sehr gute Ergebnisse erzielen lassen, bleibt in der Regel ein schmaler Streifen ungemähten Rasens zurück. Dem Rand am nähesten arbeiten Mähroboter, die sich so programmieren lassen, dass sie ein Stück weit über den Begrenzungsdraht hinausfahren. Diese Modelle erzielen in Kombination mit einer Kantenmähfunktion die saubersten Schnittbilder und den gepflegtesten Rasenschnitt. In der Regel bleibt aber ein kleiner Streifen ungemähten Rasens zurück – alleine schon, weil ein Mindestabstand zwischen den Schneidmessern und dem Außenrand des Mähroboters immer gegeben ist.

Du kannst das Begrenzungskabel aber auch so verlegen, dass es den Mähroboter ein Stückchen weit in gemulchte Blumenbeete hineinführt. So würde er die Rasenkanten automatisch in seine Mäharbeiten mit einschließen. Auch Rasenkantensteine, die der Mähroboter leicht überfahren kann, erleichtern deinem Rasenroboter das randnahe Mähen der Rasenflächen. Diese Rasenkantensteine sollten im Idealfall eine Breite von 10 bis 24 Zentimetern aufweisen, um einen randnahen Rasenschnitt zu gewährleisten.

Wie arbeitet ein Mähroboter mit Kantenmähfunktion?

Die Kantenmähfunktion sorgt dafür, dass der Mähroboter sich nicht nur innerhalb des vom Begrenzungskabel abgesteckten Bereichs bewegt, sondern in einem zweiten Arbeitsschritt mittig über die gesamte Strecke des Begrenzungsdrahts fährt, um möglichst nah am Rand der Rasenfläche zu schneiden. Mähroboter mit Kantenmähfunktion unterscheiden sich von anderen Modellen auch hinsichtlich des Mähwerks: Dieses liegt bei den “Cut to Edge”-Rasenrobotern nicht exakt in der Mitte des Geräts, sondern ist etwas seitlicher eingesetzt. So ist der Abstand zwischen Messerblock und Außenrand des Mähroboters geringer, was ein möglichst randnahes arbeiten ermöglicht. Um eine Verletzungsgefahr durch diese seitlich versetzten Mähwerke zu verringern, werden diese Mähroboter-Modelle mit einem speziellen Gitter ausgestattet, durch das verhindert wird, dass Objekte und Füße in das Messerwerk gelangen.

Mähroboter mit Kantenmähfunktion - Worx Busch

Das Mähwerk liegt bei den “Cut to Edge”-Rasenrobotern nicht exakt in der Mitte des Geräts, sondern ist etwas seitlicher eingesetzt. 

Hat die Kantenmähfunktion meines Mähroboters Nachteile?

Die Kantenmähfunktion kann dein Mähroboter nur dadurch ausführen, dass er sich mittig über das Begrenzungskabel bewegt – dadurch fährt er bei diesem Arbeitsschritt dieselbe Route immer und immer wieder. Das kann deutlich sichtbare Spuren hinterlassen: Durch die stete Belastung derselben Rasenstellen wird das Gras auf der Route des Mähroboter mit der Zeit plattgedrückt – auf steilen oder nassen Stellen, auf denen die Räder deines Rasenroboters häufig durchdrehen, können so auch Furchen und andere Schäden am Rasenbild entstehen.

Im üblichen Betrieb des Mähroboters ist dies aber kein Problem: Die meisten Rasenroboter fahren nach dem Zufallsprinzip über die Rasenfläche, so dass nie dieselben Stellen belastet werden.
Im voreingestellten Mähplan der meisten “Cut to Edge”-Mähroboter ist jedoch vorgesehen, dass die Rasenroboter die Rasenkanten täglich mähen, um regelmäßig für ein gepflegtes Schnittbild zu sorgen. Diesen Mähplan kannst du zusammen mit den Mähzeiten aber im Menü deines Rasenroboters ändern.

TIPP:

Mähroboter mit Kantenmähfunktion können nur auf dem Begrenzungskabel entlang fahren, dass mit der Ladestation verbunden ist. Hast du etwa eine Blumeninsel aus dem Mähbereich deines Rasenroboters mittels eines Begrenzungskabels ausgeschlossen, wird dein Mähroboter auf diesem Abschnitt des Kabels nicht fahren können – außer du nutzt einen zusätzlichen Such- bzw. Orientierungsdraht.

Mähroboter mit Kantenmähfunktion - Kabel

Lohnt sich ein Mähroboter mit “Cut to Edge”-Feature für mich und meinen Garten?

Ein Mähroboter mit Kantenmähfunktion macht nur dann Sinn, wenn dein Garten viele Stellen aufweist, an denen die Rasenfläche in andere ebene Untergründe, wie gemulchte Blumenbeete etc., übergeht. Wird die zu mähende Rasenfläche jedoch von vielen Mauern begrenzt oder ist stark verwinkelt, wird dein Mähroboter nicht so nah am Rand entlang fahren können, dass er seine Kantenmähfunktion voll einsetzen kann. Bei einem kleinen Grundstück kannst du auf eine Kantenmähfunktion aber getrost verzichten: Hier fällt der Aufwand durch ein mögliches, manuelles Nachbearbeiten der Rasenkanten so gering aus, dass sich eine “Cut to Edge”-Funktion fast erübrigt.

Welche Mähroboter verfügen über eine Kantenmähfunktion?

Tatsächlich bieten nur wenige Hersteller Mähroboter an, die eine solche “Cut to Edge”-Funktion besitzen. Die Firma Worx gehört zu den wenigen Firmen, die entsprechend ausgestattete Rasenmähroboter produzieren: Der Worx Landroid S-Basic Mähroboter und der Worx Landroid SO500i Mähroboter sind Beispiele für Worx-Rasenroboter, die über eine Kantenmähfunktion verfügen. Auch der Hersteller Robomow stellt Rasenroboter mit Kantenmähfunktion her, die bei Modellen dieses Anbieters jedoch “Kantenmodus” genannt wird.

Worx-Mähroboter bis 300 Quadratmeter mit Kantenmähfunktion

Leider verzichten die neuen Modelle von Worx, die für eine maximale Rasenfläche von bis zu 300 Quadratmetern konzipiert sind, ab dem Jahr 2019 auf eine Kantenmähfunktion. Das ist nicht nur schade, sondern auch merkwürdig, da die älteren Modelle derselben Größenordnung über eine entsprechende “Cut to Edge”-Funktion verfügen. Ein Beispiel für ein älteres Worx-Modell mit Kantenmähfunktion ist der bereits erwähnte Worx Landroid S-Basic.

Mähroboter mit Kantenmähfunktion - Worx Seite

Worx-Mähroboter bis 500 Quadratmeter mit Kantenmähfunktion

Anders als bei ihren kleineren Geschwistern bieten die Mähroboter von Worx bis zu einer maximalen Rasenfläche von 500 Quadratmetern eine Kantenmähfunktion in allen Generationen an: Ein älteres Modell mit “Cut to Edge”-Feature ist der Worx Landroid SO500i Mähroboter, eine neuere Version mit selbiger Ausstattung ist der Worx M500.

Worx-Mähroboter ab 500 Quadratmeter mit Kantenmähfunktion

Auch Rasenroboter-Modelle aus dem Hause Worx, die für Flächen von einer Größe über 500 Quadratmetern entwickelt wurden, besitzen eine Kantenmähfunktion, mit der die Großkaliber randnah arbeiten können. Beispiele für solche Kraftpakete mit “Cut to Edge”-Funktion sind der Worx WR142E, der Worx Landroid M800i und der Worx Landroid M1000i Mähroboter, der für Rasenflächen von bis zu 1000 Quadratmetern konzipiert ist, die er dank großer Schnittbreite und Schnitthöhe optimal bewältigen kann.

Weitere Artikel: