Alles mit Akku » IPL Geräte Test » Braun IPL Geräte Test » Braun Silk Expert Pro 5 Test

Braun Silk Expert Pro 5 Test

Braun Silk Expert Pro 5 Test - 2

IPL Gerät - Braun Silk-Expert Pro 5

  • Design & Verarbeitung 90% 90%
  • Funktionsumfang 80% 80%
  • Praxistest 80% 80%
  • Preis-Leistungs-Verhältnis 80% 80%
  • Gesamtbewertung 82,5% 82,5%

PRO

  • Hauttonsensor
  • UV-Filter und Sicherheitssystem
  • Gleitfunktion
  • SensoAdapt (wie SenseIQ bei Philips)
  • Einfache Aufbewahungstasche
  • Auffällig leicht im Vergelich zu den Geräten von Philips (wirbt mit kompaktem Design)
  • Mit Rasierer von Venus für Vorbehandlung

CONTRA

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen IPL Geräte Test.

Laut Braun stellt der Silk Expert Pro 5 das effizienteste IPL Gerät des Herstellers dar und soll dir seidig glatte Haut bescheren, die bis zu sechs Monaten lang anhalten soll. Zudem wurde das Gerät klinisch getestet und von Dermatologen der Skin Health Alliance, einer internationalen Organisation für Hautgesundheit, als hautsicher und ungefährlich eingestuft.

Die besten Modelle
Vergleichstabelle
Preisvergleich

Im Paket des Braun Silk Expert Pro 5 sind zwei IPL Aufsätze für den Körper und das Gesicht enthalten, wobei letzterer auch für die Haarentfernung unter den Achseln und in der Bikinizone eingesetzt werden kann. Dabei ist der Braun Silk Expert Pro 5 ebenfalls in Kombination mit vier Aufsätzen erhältlich, bei denen dann auch spezielle aufsätze für die Achseln und die Bikinizone mit inbegriffen sind. Dieses Paket ist mit einem Preis von rund 445 Euro jedoch noch einmal teurer als das Basispaket, das für ca. 390 Euro auf Amazon erhältlich ist. Das nächst günstigere Modell von Braun ist mit seinem Preis von 265 Euro der Silk Expert 3, dem wir ebenfalls in einem Praxistest auf den Zahl gefühlt haben. Da es sich beim Braun Silk Expert Pro 5 also um das teuerste Gerät des Herstellers handelt, waren unsere Erwartungen bei unserem Test entsprechend hoch:

Kann das IPL Gerät halten, was der Hersteller verspricht, oder lohnt sich der Kauf des günstigeren Modells doch eher? Das und mehr erfährst du in unserem Testbericht.

Design & Verarbeitung des Braun Silk Expert Pro 5

Im Lieferumfang des Braun Silk Expert Pro 5 sind zwei separate Aufsätze für das Gesicht und den Körper enthalten, die sich auf den Kopf des IPL Gerätes aufstecken lassen. Zusätzlich zum Braun Silk Expert Pro 5 wird eine hochwertige Tasche mitgeliefert, welche ausgepolstert ist und neben Platz für das Gerät selbst auch und einzelne, abgetrennte Fächer für das Zubehör des IPL Gerätes bietet. So kannst du den Braun Silk Expert Pro 5 und seine Aufsätze ideal verstauen und gut geschützt mit in den nächsten Urlaub nehmen. Im Lieferumfang des Braun Silk Expert 3 ist zwar ebenfalls eine Transporttasche enthalten, diese aber ist vergleichsweise dünn und billig verarbeitet, sodass sie deinem IPL Gerät keinen großen Schutz bieten kann. Das hat Braun beim Silk Expert Pro 5 eindeutig besser hinbekommen.

Neben den Aufsätzen und der Transporttasche liegt dem Braun Silk Expert Pro 5 auch noch ein hochwertiger Handrasierer der Firma Venus bei, mit dem du kleinste Härchen entfernen kannst, die nach der Behandlung mit dem IPL Gerät noch übrig geblieben sind. Außerdem solltest du den Rasierer dazu nutzen, die Haut vor der IPL Behandlung möglichst rückstandslos von Haaren zu befreien. Da Braun nur kabelgebundene IPL Geräte herstellt, ist im Lieferumfang des Braun Silk Expert Pro 5 auch ein Netzkabel enthalten, dass der Stromversorgung des Gerätes dient. Der Lumea 9000 und der Lumea Prestige von Philips sind die einzigen IPL Geräte auf dem Markt, die über einen integrierten Akku für den kabellosen Betrieb verfügen.

Empfohlene Alternativen zum Braun Silk Expert Pro 5 Bluetooth Lautsprecher

Philips Lumea 9000

Zum Testbericht
  • Hauttonsesor UV-Filter und Sicherheitssystem
  • Aufbewahungstasche
  • SenseIQ Technologie
  • Akkuanzeige
  • Bereitschaftsanzeige "Ready"
  • Reinigungstuch
  • Ready Licht als praktisches Signal
  • Sogar an den Beinen empfohlen für maximalen Erfolg
  • Hilfreiche App

Braun Silk-Expert Pro 3

Zum Testbericht
  • Hauttonsensor
  • UV-Filter und Sicherheitssystem
  • Gleitfunktion
  • SensoAdapt
  • Sehr hochwertige Luxus Aufbewahrungstasche
  • Auffällig leicht im Vergleich zu den Geräten von Philips
  • Mit Rasierer von Venus für Vorbehandlung

Wie auch den Konkurrenzmodellen aber liegt auch dem Braun Silk Expert Pro 5 eine sehr hilfreiche und informative Bedienungsanleitung bei, die neben allgemeinen Informationen zu IPL Geräten und deren Funktionsgebieten auch nützliche Tipps und Tricks zur Haarentfernung für dich bereithält. Hinsichtlich der Größe und des Gewichtes unterscheiden sich die Modelle von Braun stark von den IPL Geräten des Herstellers Philips: So ist uns gleich aufgefallen, dass der Braun Silk Expert Pro 5 deutlich leichter und handlicher ist, als dies etwa beim Philips Lumea 9000 der Fall ist. Dieser wiegt nämlich etwa 550 Gramm, während der Braun Silk Expert Pro 5 lediglich 280 Gramm auf die Waage bringt. Durch sein kompaktes Design, das eine einfache Handhabung gewährleistet, erinnert der Braun Silk Expert Pro 5 eher an ein Epiliergerät – wie ein solches nämlich ist das IPL Gerät nicht besonders klobig und schmiegt sich angenehm an die Hand an.

Durch seine gold-weiße Farbgebung sieht der Braun Silk Expert Pro 5 zudem sehr ansprechend aus und macht optisch eine Menge her: Während der Korpus des IPL Gerät in weißer Farbe gehalten ist, setzt Braun mit dem goldenen Kopf und den goldenen Umrahmungen der Bedientasten stilvolle Akzente. Auch die Aufsätze des IPL Gerätes machen einen sehr edlen Eindruck und fügen sich ideal in das restliche Design des Braun Silk Expert Pro 5 ein: So ist der Aufsatz für die Behandlung des Körpers in einem matten, goldenen Metallic-Look gehalten, während der etwas schmalere Aufsatz für das Gesicht in einem schlichten Weiß daherkommt. Durch die unterschiedlichen Farbgebungen der IPL Aufsätze lassen sie sich ideal auseinanderhalten. Es gibt den Braun Silk Expert Pro 5 aber auch noch in einer beinahe identischen Variante, die jedoch für eine männliche Zielgruppe gedacht und in einem silbergrauen Design gehalten ist.

Da der Braun Silk Expert Pro 5 sehr leicht und kompakt ist, liegt das IPL Gerät sehr schön und angenehm in der Hand, wodurch es sich stark von den Modellen von Philips unterscheidet. Diese liegen zwar auch gut in der Hand, erinnern optisch aber eher einen Pistole, weshalb sie etwas martialischer daherkommen. Bei den Philips-Modellen ist der Auslöseknopf für die Lichtimpulse so am Handgriff angebracht, dass man ihn einfach mit dem Zeigefinger betätigen kann. Bei den IPL Geräten von Braun hingegen sind befindet sich der Knopf oben auf dem Gerät, wodurch die Betätigung nicht ganz so bequem ausfällt, wie etwa beim Philips Lumea Prestige. Da der Auslöseknopf des Braun Silk Expert Pro 5 jedoch vergleichsweise groß ist, lässt sich auch dieser ganz leicht bedienen.

Braun Silk Expert Pro 5 Test - Lieferumfang

Im Lieferumfang des Braun Silk Expert Pro 5 sind zwei separate Aufsätze für das Gesicht und den Körper, eine hochwertige Tasche und ein Handrasierer enthalten.

Braun Silk Expert Pro 5 Test - Bedienung

Da der Auslöseknopf des Braun Silk Expert Pro 5 vergleichsweise groß ist, lässt sich auch dieser ganz leicht bedienen.

Braun Silk Expert Pro 5 Test - Seite

Sobald du das Gerät auf deiner Haut positionierst, leuchtet an der Seite des Gehäuses ein Lichtstreifen auf, der dir anzeigt, dass die Senso Adapt Funktion aktiv ist.

Insgesamt macht das Gerät von Braun auf jeden Fall einen sehr hochwertigen Eindruck, auch die Verarbeitungsqualität des Braun Silk Expert Pro 5 lässt keinen Raum für Kritik. Die Aufsätze des Gerätes lassen sich problemlos wechseln, ohne dabei zu verhaken oder zu blockieren. Sie sitzen passgenau im Kopf des Braun Silk Expert Pro 5 und lassen sich mit nur wenigen Handgriffen austauschen. Die sensiblen Spiegel in den Aufsätzen sind dabei natürlich sehr empfindlich, weshalb es sich empfiehlt, besonders vorsichtig mit den Aufsätzen umzugehen. Die Spiegel aber sind bei allen IPL Geräten die empfindlichste Stelle, sodass dies nichts über die Verarbeitungsqualität des Braun Silk Expert Pro 5 aussagt. Solange du die Spiegel nach jeder Anwendung gewissenhaft mit dem mitgelieferten Reinigungstuch säuberst und sie möglichst nicht mit Wasser oder Feuchtigkeit in Kontakt kommen lässt, bist du hier auf der sicheren Seite.

Außer den Spiegeln aber ist der Braun Silk Expert Pro 5 sehr robust gefertigt und scheint auch vereinzelten Stürzen oder Stößen standhalten zu können. Damit die Ausgabe der Lichtimpulse nicht beeinträchtigt wird, solltest du das Gerät aber dennoch mit Fingerspitzengefühl behandeln und regelmäßig nach den Behandlungen reinigen. Um das Gerät einzuschalten, kannst du entweder den Knopf auf der Oberseite des Braun Silk Expert Pro 5 drücken, der mit einer Feder gekennzeichnet ist. Dann startet das IPL Gerät im hautschonenden “Sanft-Modus”. Du kannst den Braun Silk Expert Pro 5 auch einschalten, indem du auf die große Taste drückst, über die auch die Lichtimpulse des Gerätes ausgegeben werden. Ist der Braun Silk Expert Pro 5 eingeschaltet, leuchten drei LED-Lämpchen auf der Oberseite des Gehäuses auf. Um das Gerät nach der Behandlung auszuschalten, musst du die Taste für den “Sanft-Modus” 2 bis 3 Sekunden lang gedrückt halten.

Drückst du diese mit einer Feder gekennzeichnete Taste im Betrieb wiederholt, kannst du die Intensität der Behandlung wechseln. Zur Auswahl stehen die drei Modi “Standard”, “Sanft” und “Extra sanft”. Welcher Modus gerade ausgewählt ist, erkennst du an der Anzahl der leuchten LED-Lämpchen über der Taste erkennen: Leuchten alle drei Lichter auf, befindet sich das Gerät im Standard-Betrieb, leuchten zwei der Lampen auf, ist der sanfte Modus aktiviert. Leuchtet hingen nur ein LED-Licht auf, dann ist der extra sanfte Modus aktiv, in dem weniger intensive Lichtimpulse in einer sehr schnellen Blitzrate abgegeben werden.

Bildergalerie: Braun Silk Expert Pro 5

Funktionsumfang des Philips Lumea Advance

Funktionsumfang des Braun Silk Expert Pro 5
Der Braun Silk Expert Pro 5 verfügt insgesamt über 400.000 Lichtimpulse, wobei das Gerät nach einem Lichtblitz 0,5 bis 0,9 Sekunden benötigt, um den nächsten Impuls vorzubereiten. Damit arbeitet der Braun Silk Expert Pro 5 eindeutig schneller, als das etwa beim Lumea 9000 und dem Lumea Prestige der Fall ist. Bei den beiden Modellen von Philips nämlich vergehen 1 bis 3,5 Sekunden bis der nächste Lichtimpuls ausgelöst werden kann. Der Lumea 9000 verfügt dafür aber über 50.000 Lichtimpulse mehr, während der Lumea Prestige gerade einmal 250.000 Lichtimpulse ausgeben kann, bevor er den Geist aufgibt. Wie auch die beiden Geräte des Konkurrenten Philips besitzt auch der Braun Silk Expert Pro 5 eine Funktion zur automatischen Erfassung deines Hauttones. Während dieses Feature bei Philips den Namen “Sense IQ” trägt, wird die entsprechende Funktion bei Braun “Senso Adapt” genannt. Die Funktionsweise aber ist dieselbe:

Technische Daten der Braun Silk Expert Pro 5

Aufsätze: 2x Körper und Präzisionsaufsatz (Bikini, Gesicht, Achsel)

Kabellos: Nein

Behandlungsdauer: Angeblich beide Beine in 9 Minuten

Körperbereiche: Bikini, Gesicht, Achsel, Körper

Häufigkeite der Lichtimpulse: 400.000 Lichtimpulse, 1-2 Sekunden

Modi Lichtintensität: 3 Stufen und zwei Sanfte Modi (normal und Sanft)

Haartypen: schwarzes, dunkelblondes und braunes Haar

Erste Ergebnisse laut Hersteller: sichtbar verminderter Haarwuchs nach 3 Wochen

Sobald du das Gerät auf deiner Haut positionierst, leuchtet an der Seite des Gehäuses ein Lichtstreifen auf, der dir anzeigt, dass die Senso Adapt Funktion aktiv ist. Das IPL Gerät ermittelt nun deinen Hautton und wählt im Anschluss eine für dich passende Intensitätsstufe aus. Sollte die vorgeschlagene Stufe jedoch zu gering oder zu stark ausfallen, kannst du sie auch noch manuell erhöhen oder verringern, in dem du auf die Feder-Taste auf der Oberseite des Gerätes drückst. Wie bereits erwähnt sind im Lieferumfang des Braun Silk Expert Pro 5 zwei Aufsätze für die Behandlung des Gesichtes und des Körpers enthalten. Da der Aufsatz für das Gesicht etwas schmaler ausfällt, eignet sich dieser auch für die Haarentfernung im Achselbereich und in der Bikinizone.

Durch die schmale Form des Aufsatzes nämlich eignet er sich nicht nur für die Behandlung unebener Gesichtspartien, wie etwa an den Wangen, dem Kinn und der Oberlippe, sondern auch für die unebenen Bereiche der Achselhöhlen und der Lendengegend. Zudem ist die Blitzgeschwindigkeit beim schmaleren Präzisionsaufsatz niedriger, was in diesen Bereichen ebenfalls von Vorteil ist. Der Aufsatz für den Körper hingegen ist um einiges breiter, weswegen er sich auch für die Behandlung der Beine oder der Arme nutzen lässt. Zusätzlich ist der Braun Silk Expert Pro 5 mit einigen Vorkehrungen zur Sicherheit ausgestattet, welche die Anwendung für den Benutzer so angenehm wie möglich gestalten sollen: So verfügt das IPL Gerät zum Beispiel über eine Warnlampe, die rot aufleuchtet, wenn das Gerät nicht ganz bündig auf der Haut aufliegt.

Ist das der Fall, kann der Braun Silk Expert Pro 5 zudem keinen Lichtimpuls ausgeben. So soll verhindert werden, dass die Anwender bei der Nutzung des IPL Gerätes von den Lichtimpulsen geblendet werden. Wenn du aber völlig auf Nummer sicher gehen möchtest und deine Augen bestmöglich schützen willst, sind bei Amazon auch passende Schutzbrillen erhältlich. Eine Sonnenbrille mit UV Schutz erfüllt hier aber dieselbe Funktion und reicht ebenfalls vollkommen aus.

IPL Gerät - Braun Silk-Expert Pro 5

Braun Silk Expert Pro 5 Test - Mit Netzteil

Der Braun Silk Expert Pro 5 wird über das mitgelieferte Netzkabel mit dem Stromnetz zu verbunden. Über einen Akku verfügt das Gerät nämlich leider nicht.

Braun Silk Expert Pro 5 Test - In der Tasche

Die hochwertige Tasche ist ausgepolstert und bietet neben Platz für das Gerät selbst auch einzelne, abgetrennte Fächer für das Zubehör des IPL Gerätes.

Braun Silk Expert Pro 5 Test - Aufsätze wechselbar

Zum Set des Braun Silk Expert Pro 5 gehören zwei separate Aufsätze für das Gesicht und den Körper, die sich auf den Kopf des IPL Gerätes aufstecken lassen.

Praxistest des Braun Silk Expert Pro 5

Bevor du deine Haut mit dem Braun Silk Expert Pro 5 behandelst, solltest du die entsprechenden Stellen möglichst rückstandslos rasieren. Dafür kannst du den Venus Rasierer nutzen, der im Lieferumfang des IPL Gerätes enthalten ist. Da der Rasierer direkt mitgeliefert wird, kannst du sofort mit der Haarentfernung loslegen, ohne dass du dir zuvor noch einen Rasierer oder andere Utensilien zur Haarentfernung besorgen musst. Die vorherige Rasur ist nötig, da Haarstoppeln bei der IPL Behandlung verbrannt werden, was einen unangenehmen Geruch erzeugen kann. Weiterhin solltest du darauf achten, dass deine Haut vor und nach der Behandlung keiner direkten UV-Strahlung ausgesetzt ist. Es gilt also: Vor der Behandlung mit dem Braun Silk Expert Pro 5 ist ein Sonnebad tabu. Auch Make Up, Cremes und Deo mit Alkohol sollten nicht auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen werden.

Am besten ist, dass du deine Haut vor der Behandlung sehr gründlich mit klarem Wasser reinigst, um mögliche Rückstände zu entfernen. Nun gilt es noch, den Braun Silk Expert Pro 5 über das mitgelieferte Netzkabel mit dem Stromnetz zu verbinden. Über einen Akku verfügt das Gerät nämlich leider nicht. Das Ein- und Ausschalten des Gerätes kann am Anfang etwas verwirrend sein, da der Braun Silk Expert Pro 5 über keinen Powerknopf verfügt, der eindeutig als solcher zu erkennen ist. Stattdessen wird das Gerät eingeschaltet, indem man eine der beiden Tasten auf der Oberseite des Gehäuses drückt. Dabei weisen sowohl die Auslösetaste als auch die Taste zur Einstellung der Lichtintensität einen angenehmen Druckpunkt auf. Während man den Braun Silk Expert Pro 5 über jede der beiden Tasten einschalten kann, lässt er sich nur über die Feder-Taste ausschalten.

Dafür muss diese 2 bis 3 Sekunde lang gedrückt gehalten werden. Auch wenn man sich an diese Form der Bedienung mit der Zeit gewöhnt, haben wir die Handhabung der Modelle von Philips als etwas angenehmer empfunden. Der Philips Lumea 9000 und der Philips Lumea Prestige verfügen nämlich über einen separaten Ein- und Ausschalter, sodass die Funktionen der einzelnen Bedienelemente deutlich klarer zu erkennen sind. Der Auslöseknopf für die Lichtimpulse liegt beim Braun Silk Expert Pro 5 auf der Oberseite des Gehäuses und fällt recht groß aus. So lässt er sich sehr gut und unkompliziert bedienen. Die Sense Adapt Funktion des Braun Silk Expert Pro 5 stellt ein sehr nützliches Feature dar, das vor allem Anfängern den Einstieg in die IPL Haarentfernung erleichtert.

Wenn du ein solcher Anfänger bist, empfehlen wir dir jedoch, zunächst eine niedrige Intensitätsstufe auszuwählen – in unserem Praxistest nämlich hat uns die Sense Adapt Funktion die höchste Stufe vorgeschlagen, welche bei sehr heller Haut und dunkelbraunen Haaren doch bereits etwas zu stark ausfällt. behandelt man die Haut in der höchsten Stufe, kann das schon ein wenig ziepen. Hier kommt es aber natürlich auch immer auf die individuelle Empfindlichkeit der Anwenderinnen an. Willst du die Intensität der Lichtimpulse manuell einstellen, geschieht das über die Taste für den “Sanft Modus”, die mit einer Feder gekennzeichnet ist. Manuell kannst du aber leider nur zwischen drei Modi – standard, sanft und extra sanft – hin und herschalten, sodass du keine kleinschrittigen Anpassungen vornehmen kannst. Das hat der Hersteller Philips bei seinen IPL Geräten etwas geschickter gemacht, da man bei diesen immerhin aus fünf Intensitätsstufen wählen kann.

Zudem ist der Braun Silk Expert Pro 5 mit einem Gleitmodus und einem Impulsmodus ausgestattet. Der Gleitmodus ist dabei für größere Hautpartien gedacht und eignet sich zum Beispiel sehr gut für die Haarentfernung an den Schienbeinen. In diesem Modus musst du das Gerät zwischen zwei Lichtimpulsen nämlich nicht anheben, sondern kannst den Braun Silk Expert Pro 5 einfach weiter über die Haut gleiten lassen. Da sich die Lichtimpulse im Gleitmodus jedoch immer ein bisschen überlappen sollten, damit auch wirklich alle Haare entfernt werden, solltest du hierbei gut darauf achten, dass du keine Stellen auslässt. Diese Form der Behandlung kann für Anfänger eine gewisse Herausforderung darstellen und benötigt ein wenig Erfahrung, um effektiv durchgeführt werden zu können. Im Gleitmodus kann es auch passieren, dass sich die Wärme der Blitzlichter unter dem Aufsatz staut, sodass es bei der Behandlung recht warm auf der Haut werden kann.

Braun Silk Expert Pro 5 Test - Rasierer

Da der Rasierer direkt mitgeliefert wird, kannst du sofort mit der Haarentfernung loslegen, ohne dass du dir zuvor noch einen Rasierer oder andere Utensilien zur Haarentfernung besorgen musst.

Braun Silk Expert Pro 5 Test - In der Hand

Das Gerät wird eingeschaltet, indem man eine der beiden Tasten auf der Oberseite des Gehäuses drückt.

Braun Silk Expert Pro 5 Test - Kopfseite

Das IPL Gerät kann bei uns durch seine robuste, hochwertige Verarbeitung und seine Langlebigkeit punkten.

Somit empfiehlt es sich auch im Gleitmodus, hin und wieder das Gerät leicht anzuheben und von der Haut zu lösen, um einen Luftaustausch unter dem Aufsatz zu ermöglichen und die gestaute Hitze entweichen zu lassen. Der Impulsmodus ist im Gegenzug insbesondere für die Behandlung kleinerer Hautpartien geeignet. In diesem Modus wird das Gerät zwischen zwei Lichtimpulsen kurz angehoben und auf die unmittelbar angrenzende Hautstelle positioniert. Diese Form der Behandlung ist speziell in der Bikinizone, unter den Achseln und/oder im Gesicht (z.B. bei der Behandlung des Damenbartes) sinnvoll. Hier kann das Gerät vor jedem neuen Lichtimpuls individuell umpositioniert werden, sodass der Braun Silk Expert Pro 5 auch bei kleinen und schwer zu erreichenden Stellen gut und bündig auf der Haut aufliegt. Bei der Anwendung des Braun Silk Expert Pro 5 hilft auch der Leuchtstreifen auf der Seite des Gehäuses.

Dieser zeigt dir auf der einen Seite an, dass die Senso Adapt Funktion des Gerätes aktiv ist, auf der anderen Seite signalisiert dir die Lampe, wenn das Gerät für die Ausgabe des nächsten Lichtimpulses bereit ist. Die Zeit, die der Braun Silk Expert Pro 5 für die Vorbereitung des nächsten Impulses benötigt, liegt zwischen 0,5 und 0,9 Sekunden. Das ist deutlich schneller als bei den Modellen von Philips, bei denen zwischen zwei Lichtimpulsen 1 bis 3,5 Sekunden liegen. Leuchtet der Streifen hingen rot auf, liegt das Gerät nicht richtig auf der Haut an und die Ausgabe eines Lichtblitzes wird verhindert. Nach der Behandlung mit dem Braun Silk Expert Pro 5 ist die Haut an den behandelten Stellen zwar etwas erwärmt, fühlt sich sich aber dennoch sehr angenehm an und ist auch nicht gerötet oder gereizt.

Das Wärmegefühl der Haut ist nach der Behandlung zudem recht schnell verschwunden. Bei der richtigen Anwendung kommt es bei diesem IPL Gerät generell nicht zu Rötungen oder Reizungen. Falls doch, wurde wahrscheinlich die Intensität der Lichtimpulse zu hoch eingestellt. In diesem Fall können kühlende Cremes Abhilfe schaffen und die Beschwerden an den gereizten Hautstellen lindern. Bei der nächsten Behandlung solltest du die Lichtintensität des Braun Silk Expert Pro 5 aber niedriger einstellen, um weitere Hautreizungen zu verhindern. Sind die behandelten Hautpartien vor der Anwendung des Gerätes zudem nicht gründlich rasiert worden, können die verbliebenen Haarstoppeln verbrennen. Das stellt zwar keine Gefahr dar, kann aber unangenehm riechen und die Effizienz der Haarentfernung negativ beeinflussen.

Nach der Nutzung des Braun Silk Expert Pro 5 solltest du das Gerät unbedingt reinigen und die Aufsätze mit einem trockenen, fusselfreien Tuch abwischen. Vorher solltest du die Aufsätze und das Gerät jedoch abkühlen lassen. Wie alle anderen IPL Geräte auch darf der Braun Silk Expert Pro 5 zudem nicht mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten gereinigt werden. Den Modellen von Philips, wie etwa dem Philips Lumea Advance, liegen im Lieferumfang immer noch Mikrofasertücher für die professionelle Säuberung bei. Das ist bei den Geräten von Braun aber leider nicht der Fall.

App

Anders als der Hersteller Philips verzichtet Braun bei seinen IPL Geräten auf eine App-Unterstützung. Solltest du auf diese also Wert legen, dann solltest du dir einmal unsere Testberichte zum Philips Lumea Advance, den Philips Lumea Prestige und den Philips Lumea 9000 ansehen.

Braun Silk Expert Pro 5 Test - 2

IPL Gerät - Braun Silk-Expert Pro 5

Fazit zum Braun Silk Expert Pro 5

Der Braun Silk Expert Pro 5 ist recht teuer, das steht außer Frage. Daher solltest du dir vor dem kauf gut überlegen, ob du das Gerät auch langfristig nutzen willst. Für ein bloßes Ausprobieren musst du hier nämlich eindeutig zu tief in die Tasche greifen. Daher sollte der Braun Silk Expert Pro 5 regelmäßige Verwendung finden – im Idealfall teilst du dir das Gerät sogar mit deinem Partner bzw. deiner Partnerin. Dann lohnt sich der Kauf des kostspieligen IPL Gerätes gleich doppelt. Da der Braun Silk Expert Pro 5 in zwei Versionen erhältlich ist, die sich in Hinblick auf die Anzahl der mitgelieferten Aufsätze unterscheiden, solltest du dir auch gut überlegen, welche Aufsätze du wirklich benötigst. Da du den Gesichtsaufsatz des Braun Silk Expert Pro 5 auch für die Achseln und die Bikinizone nutzen kannst, brauchst du eigentlich nicht zur teureren Version greifen und kannst hier ganz einfach ein paar Euro sparen.

Für dein Geld erhältst du mit dem Braun Silk Expert Pro 5 aber in jeden Fall ein hochwertiges Produkt, das robust verarbeitet ist. Uns persönlich hat die Handhabung der Philips-Geräte jedoch noch etwas besser gefallen, da sie noch angenehmer in der Hand liegen und sich etwas leichter bedienen lassen. Das ist aber natürlich Geschmackssache. Technisch gibt es beim Braun Silk Expert Pro 5 nichts zu beanstanden und es sind auch keine Mängel zu verzeichnen. Zudem punktet das IPL Gerät durch seine robuste, hochwertige Verarbeitung und seine Langlebigkeit. Daher würden wir den Braun Silk Expert Pro 5 allen empfehlen, die Wert auf eine hohe Produktqualität legen und auf der Suche nach einem hochwertigen IPL Gerät für die regelmäßige Haarentfernung sind.

Achtung: Alle Empfehlungen und eine Vergleichstabelle mit weiteren Modellen findest du in unserem großen IPL Geräte Test.